Forum: Sport
Lahm im DFB-Mittelfeld: Riskantes Spiel mit dem Musterknaben
DPA

Kann Philipp Lahm Mittelfeld? Nach Bayern-Trainer Guardiola erwägt nun auch Bundestrainer Löw offenbar, seinen Kapitän in der Zentrale auszuprobieren. Ein seltsame Volte. Denn damit reißt der Coach neue Löcher in seine Wackelabwehr.

Seite 2 von 8
mongolord 28.09.2013, 12:54
10. Eher nicht...

Guardiola hat Lahm aber nur auf die 6 gestellt, weil zu der Zeit sowohl Martinez, Schweinsteiger als auch Thiago verletzt ausfielen. Dazu hat der FCB noch zufriedenstellende Alternativen auf den Außenbahnen.

In der NM haben wir im zentralen Mittelfeld keine akuten Personalsorgen, zumindest in naher Zukunft nicht, wenn Gündogan,Schweini und Khedira fit sind. Dafür fehlen in Deutschland die Alternativen auf den defensiven Außenbahnen, würde man Lahm abziehen wäre der Leistungsabfall zu groß. Ergo wird das in ernsthaften Spielen kaum passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard65 28.09.2013, 12:58
11. Thomas Müller

Es wird immer wieder vergessen zu erwähnen, dass die Sturmspitze mit Thomas Müller ideal auszufüllen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dowhepole 28.09.2013, 12:59
12.

Zitat von jo-hannes
was das soll, auch beim FC Bayern.
Wer hätte denn da sonst spielen sollen, wenn Schweinsteiger, Thiago, Martinez, Götze, Højbjerg und Kirchhoff verletzt sind?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
extranjero 28.09.2013, 13:00
13. Finde ich auch

[QUOTE=misprint;13860464]Ich finds gut, dass Jogi so demonstrativ an seinem eigenen Stuhl sägt. .../QUOTE]

Je kraftvoller er sägt, desto besser für Fußballdeutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
championsleague2011 28.09.2013, 13:00
14. Die Personalie Kießling ...

... wird allemal interessant. Immerhin muss sich Löw an seiner eigenen Aussage aus einem kürzlich geführten Interview messen lassen.
Zitat sinngemäß: "Wir haben Kießling im Focus. Falls Gomez oder Klose nicht zur Verfügung stehen, ist er eine Alternative"
Nun, das ist jetzt der Fall.

In Sachen Lahm: Ich finde bei Bayern ist das eine gute Idee Lahm im MF spielen zu lassen, allerdings hat Guardiola dort mit Martinez, Contento, Alaba, Rafinha usw. auch weitere fähige Defensivkräfte zur Verfügung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 28.09.2013, 13:04
15. Bayern-Block?

Zitat von frank_w._abagnale
Ich plädiere für einen Bayernblock in der Nationalmannschaft (also möglichst viele Bayernspieler im Aufgebot). Immer wenn es das gab, war das DFB-Team am erfolgreichsten. Ich weiß, dass jetzt viele BVB-Anhänger aufheulen werden. Aber Fakt ist doch auch, dass das Grundgerüst beim BVB von Spielern anderer Nationen gebildet werden. Ausnahme vielleicht Reus. Wer hingegen Spieler wie Schmelzer und Großkreutz für international tauglich hält, hat wenig Ahnung vom Fußball. Schmelzer hat sogar seinerzeit die Niederlage gegen Italien zu verantworten. Das ist wohl unbestritten.
Den Bayern-Block gibt es doch jetzt auch schon. Und außer Reus gibt es sicher noch ein paar andere Dortmunder, die ins Aufgebot gehören.

Dass Schmelzer nicht unbedingt internationale Spitzenklasse darstellt ist auch klar. Nur spielt der nun mal Außenverteidiger. Und da hat die Nationalmannschaft Lahm und dann lange nichts. Hätte Bayern da auch noch einen zu bieten, der besser ist als Schmelzer UND für die deutsche Nationalmannschaft spielberechtigt? Wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inhabitant001 28.09.2013, 13:04
16. Jugendförderung

Zitat von Levator
Löw hier fällt, kommt bei Einigen wieder ihr Beißreflex zum Vorschein. Möglicherweise erinnern sich diese Zeitgenossen nicht mehr daran, welcher Rumpelfußball noch vor einigen Jahren unter Trainern wie bspw. Erich Ribbeck von der N11 gezeigt wurde... Aber vielleicht wünschen sich diese Personen diese Zeiten zurück. Augenscheinlich jedenfalls, sieht es ganz danach aus...
Was kann Löw dafür das Deutschland jetzt Fußballspieler hat die gut am Ball sind? Er erntet die Früchte die andere gesät haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg-oldenburg 28.09.2013, 13:09
17. hat der den überhaupt keine ahnung??

das deutsche mittelfeld welches auf der sechser position überfüllt ist mit internationalen topspieler muss sich sowieso gedanken machen ,ob nun schweinsteiger, khedira, gündogan oder kroos(alle samt absolut top niveau) spielen und die abwehr die sowieso ein patient ist und ohne echte alternative auf der rechten abwehr seite darsteht soll nun zu dem zweck belastet werden, dass man lahm mals "ausprobiert". wozu den?um dann zu sehen, dass man eine 6-7 top alternative auf der position hat??guardiola und löw versuchen sich mit innovativen ideen zu überbieten und vergessen dabei manchmal das wesentliche(was vorallem auf löw anspielt)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja-sager 28.09.2013, 13:15
18. meine Güte....

schon wieder dieses Jogi-Bashing....und das bevor überhaupt irgendetwas passiert ist...die Rede war von "Option"..mehr nicht. Und das Lahm eine Option ist, hat er bei Bayern schon bewiesen....bei Spielen gegen defensive Gegner fast ein Muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikkelsplass 28.09.2013, 13:18
19. Logischer Schritt

Ein für die (Welt-)Klasse von Lahm überfälliger Schritt. Er würde sich doch damit nur in die Reihe gelernter Außenverteidiger gesellen, die eine deutsche Elf im Zenit ihrer Karriere mit überragenden Leistungen in der Zentrale geführt haben. Siehe Breitner, siehe Matthäus. Allerdings haben die aktuellen personellen Alternativen hinten rechts und links (Schmelzer, Höwedes, Boateng) nicht annähernd die Klasse von einst Berthold und Brehme. Das birgt ein großes Risiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8