Forum: Sport
Lange verletzter Bayern-Profi: Thiago ist zurück im Mannschaftstraining
Getty Images

Sechs Monate lang war Thiago verletzt, nun kann der Mittelfeldspieler von Bayern München wieder mit der Mannschaft trainieren. Sein Kollege Xherdan Shaqiri ist unzufrieden und kann sich offenbar einen Wechsel im Winter vorstellen.

Seite 1 von 3
Trainspotter 09.10.2014, 12:37
1. Shaqiri

Bisher war er mir eigentlich immer sympathisch, aber das Fordern nach mehr Einsatzzeit, ohne seine Leistung zu steigern, läuft bei einem Verein wie Bayern einfach nicht. Seit der WM hat er nicht mehr annähernd auf dem Niveau gespielt. Ein Wechsel im Winter ist wohl für alle die beste Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 09.10.2014, 12:51
2. Ungeduld ist verständlich

zumal Shaqiri mit noch mehr Konkurrenz rechnen muss. Das "Supertalent" Sinan Kurt wird nicht lange bei Bayerns U 19 bleiben, ebenso Gianluca Gaudino und Lucas Scholl. Ein Wechsel im Winter wäre zwar bedauerlich, aber wohl nicht mehr ausgeschlossen da Juventus Turin offensichtlich starkes Interesse signalisiert hat. Wobei Bayern auf einer Ablöse von 20 Mio. € besteht, Juve aber nur 15 Mio. € zahlen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 09.10.2014, 13:17
3. shaqiri

Wenn er meint, dass er woanders besser zurecht kommt, dann soll er in der Winterpause gehen. Soooooo überzeugend war er in den bisherigen Spielen nun auch nicht, dass man Ihn zwangsläufig hätte aufstellen müssen!
Schön dass Thiago wieder da ist, ein sehr interessanter Spieler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fast_weise 09.10.2014, 13:24
4. Bayern sollte den Vertrag mit Shaqiri

um 3 Jahre verlängern und ihn dann an Gladbach, Schalke oder Wolfsburg für 2 Jahre ausleihen. Wenn er zurückkommt sind Ribery und Robben dann zu alt und Bayern hat einen Führungsspieler.

Thiago, ja schön, sicher wird er wieder brillieren, aber leider glaube ich, dass er nach 12-15 Spielen wieder 12-30 Wochen Pause haben wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilhh 09.10.2014, 13:25
5. Endlich

Thiago ist einer der besten Techniker die es wohl zur Zeit im Weltfussball gibt. Es ist immer ein Genus ihm zuzuschauen. Zusammen mit Alonso wird es sicher ein paar tolle Pässe zu sehen geben.

Shaquiri kann gerne gehen. Großes Maul und null Leistung, spielt nie ab und wenn dann zu spät oder ungenau. Hat nach einer guten ersten Saison als Ergänzungsspieler irgendwann den Faden verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 09.10.2014, 13:47
6. Shaqiri und die Ahnungslosen

Die Herrschaften hier haben von Fussball wirklich nur bedingt Ahnung wenn sie behaupten Shaqiri wäre nicht gut genug um mehr Einsatzzeit zu fordern. Wahrscheinlich ist es nur Gehässigkeit gegen einen Schweizer? Zuletzt hat er schliesslich Tore vorbereitet - und zwar beachtliche. Er war an der WM einer der stärksten Spieler der Eidgenossen und gerade in deb KO Spielen derjenige der das Team mitgerissen und mit Toren weitergebracht hat. Wer so einen wegwünscht, dem kann man getrost unterstellen das er dem Verein mittel- und langfristig schlechtes wünscht.

Bayern täte gut daran auf ihn einzugehen und ggf. zu verleihen - es stimmt nämlich das Leute wie Robben, Ribery und auch ein Schweinsteiger nicht mehr ewig spielen werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPaulPius 09.10.2014, 14:49
7. Tiki Taka

Alles brotlose Kunst, was die Herren Thiago und Alonso zeigen werden. Pässe über drei Meter ohne Raumgewinn. Während Kroos in Madrid spielöffnende lange Bälle schlägt, teils sogar diagonal, was dem Pep ja nicht so gefällt. Rumenigge und Sammer werden erst wach, wenn der zehnte Spanier da ist, ohne das der Fußball besser wird. Ballbesitz ist nicht schön. Der Deutsche liebt dynamischen Raumgewinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 09.10.2014, 15:02
8. Nur...

Zitat von fast_weise
um 3 Jahre verlängern und ihn dann an Gladbach, Schalke oder Wolfsburg für 2 Jahre ausleihen. Wenn er zurückkommt sind Ribery und Robben dann zu alt und Bayern hat einen Führungsspieler.
... wird sich Shaqiri wohl kaum an Gladbach oder Wolfsburg ausleihen lassen, wenn gleichzeitig Vereine wie Juve, Atletico Madrid, Liverpool u.ä. Interesse haben, ihn zu kaufen. Davon abgesehen glaube ich mich zu erinnern, dass er schon letztes Jahr einen Wechsel innerhalb der BuLi ausgeschlossen hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hagenvon 09.10.2014, 15:06
9. genau

sehe ich auch so. shaq ist als Ersatz für Ribery / Robben gekommen denn die beiden machen es noch ein oder zwei Jahre und dann nagt auch diesen beiden Ausnahme Spielern der Zahn der Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3