Forum: Sport
Langerak für Weidenfeller: Klopps großes Torwart-Rätsel
DPA

Mit dem Torwartwechsel in Dortmund setzt Jürgen Klopp ein Zeichen - doch inhaltlich ist die Personalie kaum zu erklären. Zwar hat Langerak bessere Werte als Weidenfeller, größere Probleme aber machen andere Mannschaftsteile.

Seite 1 von 2
der_durden 09.12.2014, 16:11
1.

Bin mir nicht ganz sicher, ob ein so erfahrener und alt eingesessener Torwart wie Weidenfeller es verdient hat, ohne Vorwarnung so abserviert zu werden. So weit ich weiß macht man das in der Liga mit so erfahrenen Spielern eigentlich nicht.

Kommt mir vor, wie eine affektive Verzweiflungshandlung von Klopp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mongolord 09.12.2014, 16:25
2. warum nicht?

Zitat von der_durden
Bin mir nicht ganz sicher, ob ein so erfahrener und alt eingesessener Torwart wie Weidenfeller es verdient hat, ohne Vorwarnung so abserviert zu werden. So weit ich weiß macht man das in der Liga mit so erfahrenen Spielern eigentlich nicht. Kommt mir vor, wie eine affektive Verzweiflungshandlung von Klopp.
Naja die Feldspieler müssen auch damit klar kommen gewechselt zu werden und bei Formtief halt entsprechend auf der Bank oder Tribüne Platz zu nehmen, warum soll das ein Torwart dann nicht ähnlich professionell sehen?

Bei Real wurde Casillas ja auch teilweise entmachtet und hat nur noch in der CL im Tor gestanden und das auch völlig zu Recht. Erstens muss man auch dem Nachwuchs Spielzeit geben, zweitens darf ein alter Torwart ruhig etwas Verantwortung abgeben und drittens ist es einfach ne schöne Geste auch dem zweiten auf der Torwartposition mal Spielzeit zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ravager 09.12.2014, 16:47
3. Weide

hat sich in der letzten Zeit solche Böcke fabriziert, da ist ein T-Wechsel die nötige Konsequenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-schwabe 09.12.2014, 17:27
4. Gähn....

Ein Spieler wird evtl. durch einen anderen ersetzt. Na und?

Ziemlich durchsichtig, was SPON hier betreibt. "Bitte-klick-mich"-Artikel bestärken mich in meiner Entscheidung zukünftig Werbeblocker in meinem Browser einzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Masche66 09.12.2014, 17:31
5. Die halbe Wahrheit...

Herr Weidenfeller hat es als Weltmeister richtig krachen lassen und sich nach seiner spielfreien Zeit in Brasilien den maximalen Erholungsurlaub gegönnt! Die Vorbereitung litt darunter, das erste Spiel erlebte er auf der Bank!

Klopp vergisst das nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 09.12.2014, 17:37
6. Überbewertete Maßnahme

Das Ganze ist in erster Linie ein Signal an die Mannschaft. Und dieses Signal hat gefruchtet, die Mannschaft genau so gespielt, wie man in der Situation spielen muss: schnörkellos aus einer beinharten Defensive heraus. Weidenfeller wird es verkraften können, der ist Profi genug und hat ja in der Nationalmannschaft eine noch deutlichere Situation zu seinen ungunsten ganz vorbildlich angenommen. Er wird sehr bald wieder spielen.

Die gezeigte Statistik ist natürlich völlig ohne Aussage. In der Vergangenheit spielte Langerak vornehmlich dann, wenn er wenig bis nichts falsch machen konnte. Dass man da bessere Quoten hat verwundert nicht. Auf Dauer glaube ich aber nicht unbedingt, dass er eine Option als Nummer 1 ist. Er ist ein guter Torwart, aber nicht ohne Grund seit Jahren mit seiner Reservistenposition zufrieden. Als Spitzenkeeper drängt er sich nicht auf. Er ist nicht mehr wirklich jung aber trotzdem nicht wirklich erfahren. Da wird beizeiten jemand von außen kommen, vermutlich aus Köln, Frankfurt, Hannover oder Barcelona.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Q9653 09.12.2014, 17:40
7. Keller-Posse^^

Über Taktik weiss wohl kaum einer Bescheid, deshalb suchen alle in den Personal-Krümeln! Kaum einer kommt auf den Gedanken, mal folgendes zu hinterfragen: Wieso sagt Kloppo wohl, er mag "das Lächeln" von Langerak auf dem Spielfeld sehen? Jow! Bärbeissig dreinblickende haben wir genug. Im Notfall Kloppo selbst^^ und diverse Andere. Die neue Frisur? Eine Randnotiz! Es ist mitunter das Auftreten und das Erscheinungsbild, das mehr wirkt als ein im Training eingeübter Spielzug. Beides zusammen ist natürlich top! Aber wir hatten ja Abstiegskampf, da kommt sowas schonmal unter die Räder. Das Bild von Mikhi und Reuss, als Mikhi Reuss gratulieren wollte zu seinem 1:0 und Reuss ihn "abfahren" ließ - das sprach Bände! Dieses Diva-Gehabe passt zu Bayern oder den Königlichen. In Barcelona kriegt er bei sowas den Kümmel gerieben, wetten?! Time´s a changing! Sind wir froh für alles Gute, das Bestand hat! Laßt Kloppo mal machen und staunt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nikkitarian 09.12.2014, 18:12
8. Typischer JK

Unmöglich! Das ganze Bohei um die Torwartfrage wirkt vollkommen unmännlich und ist mal wieder ein typischer JK. Kampfgefährten in der Bedrouille benehmen sich anders , besprechen solche Probleme untereinander und präsentieren dann eine gemeinsame Lösung. Solange die Profis bei JK nicht mitdenken dürfen, nicht an der Lösung von Problemen beteiligt werden sondern nur ausführendes Organ sind, bleiben sie weit unter dem Limit ihrer Leistungs- möglichkeiten. Der Mensch als solcher mag das Kontrollieren, Kontrolliertwerden blockiert sein Können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RedEric 09.12.2014, 18:28
9. schlechter Stil

wie so oft beweist Klopp, dass er keinen Stil hat. Nicht das er Weidenfelder aus dem Tor nimmt, sondern dass er ihn ohne Vorwarnung vor der Mannschaft aus der Mannschaft entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2