Forum: Sport
Langstreckenläuferin Klosterhalfen: Im Spurt in die Weltspitze
Getty Images

Konstanze Klosterhalfen ist das größte Versprechen der deutschen Leichtathletik. Gerade erst hat die 21-Jährige einen deutschen Rekord aufgestellt. Bei der WM in England will sie ihre Weltklasse beweisen.

Seite 1 von 4
freddy74 01.03.2018, 12:32
1. Weltklasse - abwarten!

Das Mädel ist gut. Okay. Aber Weltklasse? Was die bei Olympia in Rio 2016 angestellt hat, ärgert mich noch heute. Im ersten Lauf rennt die 2 Stadionrunden vor Ende allen weg, wird eingeholt und schafft gerade noch so die Quali fürs Halbfinale. Das war ein Riesenfehler. Nun zum Halbfinale, 2 Tage später: Wieder rennt sie 2 Runden vor Ende allen weg, wird wieder eingeholt und verpasst so das Olympia-Finale. Geht's noch? Wenn die Trainer ihr nicht diesen Unsinn mit dem Wegrennen ausreden, wird die leider nie eine Große, denn dazu muss man auch mal taktisch laufen können und schauen was die anderen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 01.03.2018, 12:48
2. ....

Zitat von freddy74
Das Mädel ist gut. Okay. Aber Weltklasse? Was die bei Olympia in Rio 2016 angestellt hat, ärgert mich noch heute. Im ersten Lauf rennt die 2 Stadionrunden vor Ende allen weg, wird eingeholt und schafft gerade noch so die Quali fürs Halbfinale. Das war ein Riesenfehler. Nun zum Halbfinale, 2 Tage später: Wieder rennt sie 2 Runden vor Ende allen weg, wird wieder eingeholt und verpasst so das Olympia-Finale. Geht's noch? Wenn die Trainer ihr nicht diesen Unsinn mit dem Wegrennen ausreden, wird die leider nie eine Große, denn dazu muss man auch mal taktisch laufen können und schauen was die anderen machen.
Vielleicht hat die junge Frau einen Dickkopf, damit ist sie vor die Wand gelaufen. Sie wird nicht so blöd sein nicht darausgelernt zu haben. Mal sehen wie es mit ihr weitergeht. Sieht man sich die Strecken an die sie läuft, scheint sie ja über Sprint- und Stehvermögen zu verfügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taste-of-ink 01.03.2018, 12:51
3. Ganz ehrlich:

Wenn es nur das (bislang) fehlende Gespür für Taktik ist. Die Dame ist 20 Jahre jung. Die Laufzeiten sind bereits Weltklasse. Und das Gespür für die richtige Taktik kommt mit zunehmender Erfahrung so oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollopa1 01.03.2018, 13:15
4. oh freddy74......

2016 war das Mädel 18 Jahre, und wie man in diesem Alter ist sollten Sie doch selber mal mitgemacht haben. Sie wird noch lernen und dann werden auch alle Meckerer sich dann mal entschuldigen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
The Restless 01.03.2018, 13:31
5.

Zitat von freddy74
Das Mädel ist gut. Okay. Aber Weltklasse? Was die bei Olympia in Rio 2016 angestellt hat, ärgert mich noch heute. Im ersten Lauf rennt die 2 Stadionrunden vor Ende allen weg, wird eingeholt und schafft gerade noch so die Quali fürs .....
Wieso ärgern Sie sich darüber? Sie sind doch nur der Zuschauer auf dem Sofa, während 'das Mädel' seine Läufe gerannt ist. Sie darf ja wohl noch laufen, wie sie es für richtig hält. Dass sie damit noch keine Weltklasse erreicht hat, steht auf einem anderen Blatt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischendurch27 01.03.2018, 13:38
6. Sehr dünn

Ich würde mich über ihre Erfolge, die ich Ihr von Herzen gönne, noch viel mehr freuen, wenn ich das Gefühl hätte, die junge Frau isst genug. Sieht für mich ehrlich gesagt nicht so aus. Und ich finde es schlimm, dass der körperliche Zustand der Frauen auf diesen Strecken, nicht thematisiert wird. Da müssen wahrscheinlich erst wieder ein paar Burn Outs oder Klinikaufenthalte, bevor wie beim Skispringen seinerzeit etwas passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
celsus 01.03.2018, 14:34
7. @ zwischendurch27

Mir drängt sich die Frage nach einer Essstörung ebenfalls auf, wenn ich die Bilder sehe. Aber beim Hypen eines neuen "deutschen Leichtathletiktalents" stört dieses Thema wahrscheinlich einfach nur ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senapis 01.03.2018, 14:43
8. @zwischendurch27

Der Eindruck, sehr dünn zu sein, ist trügerisch. Während meiner aktiven (Hobby-) Marathonzeit
wurde meine Frau auch ständig gefragt, ob es mir nicht gut ginge. Das Körperfettgewebe schwindet nun mal beim Training.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pepe71 01.03.2018, 14:45
9. Rio 2016

Zitat von freddy74
Das Mädel ist gut. Okay. Aber Weltklasse? Was die bei Olympia in Rio 2016 angestellt hat, ärgert mich noch heute. Im ersten Lauf rennt die 2 Stadionrunden vor Ende allen weg, wird eingeholt und schafft gerade noch so die Quali fürs Halbfinale. Das war ein Riesenfehler. Nun zum Halbfinale, 2 Tage später: Wieder rennt sie 2 Runden vor Ende allen weg, wird wieder eingeholt und verpasst so das Olympia-Finale. Geht's noch?
Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio ist sie knapp im Halbfinale über 1500 Meter gescheitert. Kein Alleingang. Sie meinen wahrscheinlich Ihren Auftritt bei der Leichtathletik WM 2017 in London.
Zur Taktik: Im Nachhinein ist man immer schlauer. Ich nehme an, dass Sie sich für ein kurzes Spurtrennen nicht gewappnet sah. Hätte Sie Ihre Form von einigen Wochen vor der WM abrufen können, wäre Ihre Taktik aufgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4