Forum: Sport
Leroy Sané und der FC Bayern: Eine Posse in drei Akten
Andrew Yates / REUTERS

Das Hick-Hack um den Transfer des Nationalspielers Leroy Sané von Manchester nach München hat groteske Züge angenommen - es steht sinnbildlich für die Nervosität beim FC Bayern.

Seite 6 von 16
widower+2 02.08.2019, 21:43
50. Weitgehend Zustimmung

Zitat von retterdernation
100 Millionen Euro für einen einzigen Spieler auszugeben. Total Crazy wäre die Steigerung auf 160 Millionen. Dafür hätte man Jovic, Rebic und Haller kaufen können. Und hätte Ruhe gehabt. Selbst ein Lukebakio - den sich meine Hertha für 20 Millionen geschnappt hat, wäre kein viel schlechterer Ersatz für Sane gewesen. Man kann den Münchnern nur wünschen, dass dieser Deal nichts wird. Aus rein moralischen Gründen. Denn wie will man dem gemeinen Fan das Finanzvolumen dieses Transfers erklären. Mit einem kolportierten Gehalt von unglaublichen 20 Millionen Euro. Für Sane. Der seine konstante Weltklasse noch beweisen muss. Während sich die Fans den Preis für die Eintrittskarte absparen müssen. Tiefe Verachtung würde sich damit breit machen.
Bis auf den Abschnitt zu Lukebakio. Meiner Meinung nach funktioniert der nur als Konterspieler (ich könnte natürlich Unrecht haben). Für Bayern nicht der richtige Spielertyp. Bei Hertha könnte es passen. Da Lukebakio den Bayern in einem Spiel drei Stück eingeschenkt hat, ist es aber eigentlich verwunderlich, dass die den nicht gekauft haben. Früher wäre das ein typischer Bayern-Move gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 02.08.2019, 22:05
51. Spätrömische Dekadenz ...

ob sich diese Krankheit in München ausbreitet - man wird es sehen. Schießt Lukebakio@ allerdings wieder drei Tore gegen die Bayern zum Auftakt der Spiele - dann wäre das bestimmt ganz fein für uns Berliner - und wir wären in der Winterpause um gut 50 Millionen reicher :-)). Bayern braucht keinen Illustrierten Heilsbringer. Der die Haare wild hat und wert auf teures Outfit legt. Wie die Mädchen. Auf diese abgehobenen Paradiesvögel haben wir Fans immer weniger Lust. Die sich zudem die Taschen so voll machen - dass sie glatt ertrinken würden, wenn sie mal aus versehen ins Wasser fallen. Die Fans wollen Fußballer sehen und keine Showstars. Oder die - die sich dafür halten. Sich aber erst beweisen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oloh 02.08.2019, 22:10
52. Abzocke

Eins mal vorneweg: 160 Mio und 20 Mio per annum sind für einen Sané absolut überzogen. Punkt!
100 Mio und 15 Mio p.a. wären auch überzogen, aber für weniger kriegen sie ihn nicht. Denn bei City haben sie ihm 12 Mio p.a. angeboten (in der Vorsaison 6 Mio p.a.), und er will auf jeden Fall mehr, um wechselwillig gestimmt zu sein.
Ich würde an Bayerns Stelle absolute Limits setzen. Die Premier League ist irre, und das dort im Umlauf rotierende Geld der nackte Wahnsinn. Das sind doch keine Maßstäbe! Wenn ein Grizou für 120 Mio wechselt, darf Sané nicht mehr als 100 kosten.

Wäre Salami ein guter Manager, hätte er sich längst Ziyech und Nicolas Bergwijn warm gehalten. Vielleicht auch noch Brais Méndez. Oder Mikel Oyarzabal, auf den Pep angebl. so scharf ist. Der ist jünger und bald auch besser als Sané. Eigentlich würde der vollkommen reichen, denn mit Alphonso Davies ist ja bereits ein Ersatz für Coman da.

Die Unprofessionalität von Herrn Brazzo besteht darin, alle Wünsche groß ins Schaufenster zu hängen, statt diskret Kontakte zu knüpfen und Strippen zu ziehen. So kostet ein Jugendspieler Hudson-Odoi statt 8 Mio plötzlich 50 Mio, weil man ja alle Welt wissen lässt, dass man ihn unbedingt haben wolle. Wie stümperhaft ist das denn! Gleiches gilt für das hilflos-zwanghafte Buhlen um Sané.

Dem alten Uli Hoeneß aus den Achtziger Jahren - dem wäre sowas nie passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amasan 02.08.2019, 22:40
53. Ist doch schon wieder Käse

Da erwähnt Kinast die 17 Feldspieler und geht gar nicht auf die kommunizierte Kaderplanung der Zukunft ein um es abzurunden. Toll. Die Positionen 17, 18, 19 und 20 im Kader müssen in der Zukunft mit jungen Leuten besetzt werden, die keine horrenden Ablösesummen kosten – und normal verdienen. Ein bis zwei von diesen Spielern sollen dann den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Das klingt doch alles viel ausgereifter als der Artikel uns hier weiß machen will.
Natürlich kann niemand glücklich damit sein wie dieser Transfer vor allem öffentlich abläuft. Am Ende zählt, dass Sane verpflichtet wird und die Ligabeste Offensive weiter verstärkt. Aber ich merk schon ein Kinast hat einfach keine Freude an seinem Herzensverein also muss er auf Teufel komm raus Negativität versprühen. Klar die Clicks gehen wieder durch die Decke, aber glaubwürdig ist das alles längst nicht mehr. Morgen Abend sind wir alle ein bisschen schlauer, aber auch nur ein bisschen. Die Saison muss endlich wieder losgehen, denn dann findet die Wahrheit wieder auf dem Platz statt und die Kritiker können kritisieren, aber die Punkte verteilen sie nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hooge789 02.08.2019, 22:45
54. Leroy Sane möchte nicht zum FCB

Für einige kaum vorstellbar, aber bei Manchester City hat er einen guten Trainer, niemand der ihm jeden Tag sein Gehalt vorwirft und spielt in einer Mannschaft, die regelmäßige CL spielt. Warum soll er wechseln ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StraightTalker 02.08.2019, 22:50
55. Sane Olé

Warum sollte Sane zu einem Verein wechseln der von einem Dilettanten und einem Kriminellen geführt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vera gehlkiel 02.08.2019, 22:54
56.

Wie das auch immer ausgehen mag - am Ende werden es die Bayern-Bosse geschafft haben, soviel ist schon mal sicher, den Erwartungsdruck auf das offenkundig ungefestigte Megatalent Sane maximal zu erhöhen. Damit ist sogar dann, wenn es keine aberwitzigen 160.000.000 kostet, sein Start für den Rekordmeister schon mit einem Handicap, das sich gewaschen hat, versehen. Das muss man erst mal so hinkriegen! Und dann daneben noch Sportdirektor und den sich gerade verzweifelt zu etablieren versuchenden Trainer aussehen zu lassen wie zwei unmündige Schuljungen, das ist selbst für die altgedienten Operettenfuersten Uli und Kalle ein Durchbruch in eine neue Dimension von "FC Hollywood". Wobei wegen diesem skurril unfreiwilligen Kultfaktor eine Modifikation "FC Bollywood" womöglich angebracht wäre. Eine wirklich brutalstmoegliche Schlappe würde es aber bedeuten, wäre Bayern München hier nur als Sprungbrett benutzt worden, um Leroy Sane gegenüber Drttvereinen so richtig teuer zu machen. Der rapide Preissprung, der derzeitig medial kursiert, deutet alles in allem eindeutig darauf hin... Und ausgerechnet der Best Buddy der beiden Altinternationalen mit Attitüden, Pep Guardiola, hätte sich als deren schlimmster Alptraum entpuppt. Sorry, ich will ja eigentlich als wackere Frau vom Rand des Ruhrgebiets, deren einzige Liebe einem grundanstaendigen Drittligisten gilt, nicht zynisch sein, aber das hätte schon etwas von einem einschlägigen Tarantino -Film über allgemeine und speziellere Wahrheiten im bösen Sportgeschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poitierstours 02.08.2019, 22:55
57. Hoffentlich kein irrationaler finanzieller Gewaltakt

Hoffentlich obsiegt bei den Bayern weiterhin das - zumindest im internationalen Vergleich der Top-Clubs - solide Geldausgeben-Gebahren. Das was man liest, lässt Befürchtungen aufkommen, dass die Bayern vernünftige Pfade verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 02.08.2019, 23:00
58.

Ich würde 3-4 Spieler für insgesamt 100 Mio. kaufen statt einen Sane. Bayern hat schlicht das Problem, dass der Kader zu klein ist, wenn sie in der Champions-League mithalten wollen. Sane ist niemals soviel wert und würde das Gehaltsgefüge sprengen. Außerdem sind Gnabrx und Coman die Zukunft des FCB. Gleichzeitig würde ich Brazzo feuern. Sportchef bei Bayern ist zwei Nummern zu groß für ihn. Außerdem würde ich Lahm Brazzos Job geben. Olli sollte schnell anfangen und Uli schnell aufhören. Dann sehe ich Bayern super aufgestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krokodilklemme 02.08.2019, 23:02
59. zukunft

ich hoffe, dieses und andere foren, die nichts anderes als wasserstandsmeldungen abbilden werden in wenigen monaten noch verfügbar sein und man darf dann einzelne apologeten des untergangs an ihre posts erinnern0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16