Forum: Sport
Leverkusens Achtelfinal-Aus: ... und dann auch noch Elfmeterschießen
DPA

Es war nicht schön anzusehen, was Leverkusen und Atlético Madrid im Achtelfinale der Champions League zeigten. Nach quälenden 120 Minuten hatten die Spanier Glück - und Bayer schlechte Schützen. Alles Wichtige zum Rückspiel.

Seite 1 von 4
fränk 18.03.2015, 02:42
1.

Wenn man drei Elfmeter verschießt wird es natürlich schwer in die nächste Runde einzuziehen. Da hat wohl doch die Nervosität gesiegt. Ich finde es nur schade, dass sich jetzt wieder alle auf Kießling stürzen werden. Es haben ja schließlich auch noch zwei andere verschossen...
Und ab jetzt: Daumen drücken für den BVB!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snapshot41 18.03.2015, 05:21
2.

das Elfmeterschießen zeigt grandios, warum der Bayer Konzern nie was von Bedeutung gewinnen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
banditjarno 18.03.2015, 05:26
3.

..........und dafür schlägt man sich als nicht Bayer-Fan,die halbe Nacht um die Ohren,danke Jungs :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefano-duffy 18.03.2015, 05:58
4. Das Spiel war so spannend...

...., dass ich dabei eingeschlafen bin. Am Ende fehl Leverkusen immer entscheidende Biss oder was auch immer da nicht zusammen kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
original72 18.03.2015, 06:13
5. Das Elmeterschiessen...

war ein Witz! Welch arrogante Ausführungen, bis auf den Strafstoss von Castro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 18.03.2015, 06:50
6. Immer wenn es drauf ankommt, gehts in die Hose.

Es ist halt bei Leverkusen wie immer, wenn es drauf an kommt, bzw. hart auf hart geht, geht es voll in die Hosen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thenightlyobserver 18.03.2015, 07:01
7. Schade.....

für Bayer, so finde ich als Unterstützer aller deutscher Mannschaften, selbst wenn sie in Blau spielen. ! Liebhaber eines eleganten Fussballs haben sich aber gestern abend wahrscheinlich gewünscht, dass beide Mannschaften gleichzeitig ausscheiden, so unhlaublich mies war der Kick. Völler versuchte schon in der Halbzeitpause "vielleicht mal'n Freistoss in Strafraumnähe" herbeizuorakeln. Half alles nichts. Zu harmlos und kopflos war Bayer und das reichte nicht gegen die von Trainer- Troll Simeone gezüchteten Kampfhunde, die unappetitlicher Weise bei jeder Gelegenheit entweder den Gegenspieler ankläffen - besonders gern auch im Rudel - oder winselnd auf dem Boden liegen bleiben. Simeone sieht übrigens nicht aus wie ein Mafiosi, sondern wie ein kleinstädtischer argentinischer Drogenhändler aus einem Quentin Tarantino- Film, der immer die gleichen Klamotten trägt, sich selbst am geilsten findet und bei dem cholerische Anfälle den Normalzustand darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joschkaherbert 18.03.2015, 07:09
8. Fehlt mir der Überblick?

Leverkusen soll 3:2 verloren haben! Nach dem 1:0 zu Hause müßten sie doch die nächste Runde erreicht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goethestrasse 18.03.2015, 07:29
9. Wenns drauf ankommt..

Zweiter. Sogar im Elfmeterschiessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4