Forum: Sport
Leverkusens Sieg gegen Atlético: Ohne Hilfe geht es nicht
FRIEDEMANN VOGEL/EPA-EFE/REX

Bayer Leverkusen feiert den ersten Sieg der Champions-League-Saison. Doch auch gegen Atlético Madrid zeigte sich, warum der Klub in der Europa League besser aufgehoben ist.

Klangstof 07.11.2019, 09:54
1. Da hilft keine Pille...

Leverkusen bleibt immer ein Rätsel. Die haben so viel Talent und Offensivwucht im Kader, aber egal ob Bosz, Herrlich, Schmidt an der Seitenlinie stehen, die Diagnose für die Bundesliga und Europacup generell ist einfach: Keine Konstanz auf hohem Niveau!

Atlético und Juve sind andere Gewichtsklassen. Dass Leverkusen von der vorhandenen Qualität in der EL besser aufgehoben wäre, teile ich als Schlussfolgerung, aber eine Garantie gibt es dort nicht, dass man ins HF oder Finale kommen würde, denn am Ende streiten auch dort Topmannschaften um den Pott....Arsenal, Chelsea, Valencia und meine glorreiche Eintracht waren im Halbfinale der letzten Saison....um dort hinzugelangen benötigt man insgesamt 12 Spiele. Erst das 14. Spiel ist das Finale....das ist ein elendiger Marathon und falls Leverkusen in die EL rutscht, also ins Sechzehntelfinale, warten dort auch erstmal hochmotivierte Gegner.
Leverkusen muss noch nach Moskau und hat Juve zu Gast. Ich denke, den direkten Vergleich mit Moskau werden sie verlieren (Tipp Remis) und Juve ist auch extrem unangenehm zu bespielen.
Wenn sie es doch in die EL schaffen, dann warten dort eben auch einige Kaliber und ein langer Weg, um Glanz und Gloria zu erlangen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 07.11.2019, 11:13
2. El

ist doch sowieso das einzige noch erreichbare Ziel. Durch den Sieg reicht gegen Moskau auch ein einfaches 1:0, da nicht mehr auf den direkten Vergleich geachtet werden muss, das ist sehr wichtig.
PS: kleiner nebenfakt: alle 4 deutschen Mannschaften haben diesen Spieltag in der cl gewonnen, die meisten gegen gleichwertige Gegner, das darf ruhig mal lobend erwähnt werden, gab's bestimmt nicht oft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 07.11.2019, 12:14
3. das dachte ich gestern abend auch

Zitat von hileute
PS: kleiner nebenfakt: alle 4 deutschen Mannschaften haben diesen Spieltag in der cl gewonnen, die meisten gegen gleichwertige Gegner, das darf ruhig mal lobend erwähnt werden, gab's bestimmt nicht oft
alle 4 teams gewonnen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Joachim Franz 07.11.2019, 16:09
4.

Zitat von Klangstof
Leverkusen bleibt immer ein Rätsel. Die haben so viel Talent und Offensivwucht im Kader, aber egal ob Bosz, Herrlich, Schmidt an der Seitenlinie stehen, die Diagnose für die Bundesliga und Europacup generell ist einfach: Keine Konstanz auf hohem Niveau!
Konstanz haben sie im Europacup gewisser Maßen schon. In den letzten 10 Jahren spielte Bayer 8mal Europapokal, wobei sie zumindest das Ausscheiden nach der Gruppenphase vermieden haben, sind dann aber in der nächsten oder übernächsten Runde ausgeschieden. 6 Mal im CL/EL-Achtelfinale und 2 Mal in der EL-Zwischenrunde. In der CL hießen die AF-Gegner Barcelona, PSG und Atletico, in der EL Benfica, Villarreal und Krasnodar.
Egal also ob übermächtige CL-Gegner oder gleichwertige EL-Gegner, im Achtelfinale ist spätestens Schluss.
Die Hoffnung, dass Bayer04 trotz Spitzenpositionen in der BL in der EL mal was bringt, habe ich schon vor Jahren aufgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcel_m 08.11.2019, 20:54
5.

Zitat von Joachim Franz
Egal also ob übermächtige CL-Gegner oder gleichwertige EL-Gegner, im Achtelfinale ist spätestens Schluss. Die Hoffnung, dass Bayer04 trotz Spitzenpositionen in der BL in der EL mal was bringt, habe ich schon vor Jahren aufgegeben.
Wobei in der Saison 2016/17 Bayer Leverkusen final nur auf Position 12 rangierte. In der Relation darf mit Atletico also tatsächlich von einem "übermächtigen CL-Gegner" gesprochen werden.

Der Knockout im Europa-League-Achtelfinale gegen Villarreal in 2016 war der eines leichten Außenseiters, bedenkt man die Klasse der spanischen Liga.

Theoretisch sind die CL-Achtelfinals für Bayer 04 als 3. bis 5. in der Liga leistungsgerecht, weil im Viertelfinale 8 Slots am wahrscheinlichsten die jeweils ein bis drei qualifiziertesten Teams pro Top-5-Liga belegen. Durch eine Mannschaft in der Europa League eliminiert zu werden, die nicht einmal in der russischen Premjer-Liga zur absoluten Spitze gehört, ist natürlich zu wenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren