Forum: Sport
Lewis Hamilton holt Formel-1-Titel: Nächster Stopp: Wolke sieben
AFP/Charles Coates

Locker - anders lässt sich der Weg zum sechsten WM-Triumph für Lewis Hamilton kaum beschreiben. Nun dürfte er den Rekord von Michael Schumacher anvisieren. Da kann der Brite so bescheiden tun, wie er will.

Leider3 04.11.2019, 05:36
1. Szenen aus der ökologische Steinzeit

Ich gönne es Lewis Hamilton ja, aber bei dieser (langweiligen) im Kreis fahrende Raserei von Motor-"SPORT" zu reden, ist mir ein Rätsel. Ökologisch ist das sowieso schon längst aus der Zeit gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasistlosnix 04.11.2019, 08:53
2. Vor 2021

wird sich an der Dominanz von Mercedes nichts ändern. Ob man dann mehr Duelle auf der Straße sieht ist abzuwarten.
Ohne die Leistung irgeneines Fahrers zu schmälern wir erleben doch seit etlichen Jahren die Dominanz eines Autos. Da hat es auch nicht geholfen das 5 oder 6 Weltmeister die Runden gedreht haben. Am Ende hat das bessere Auto mit einem erstklassigen Fahrer gewonnen. Ob es im direkten Vergleich auch gereicht hätte ist fraglich.
Man sollte eine Team WM daraus machen. Bestes Fahrzeug, schnellster Reifenwechsel usw. am Ende möge das bessere Team gewinnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pneumoniahawk 04.11.2019, 11:08
3. Rezept gegen die Langeweile

Ob Hamilton auch im Honda gewinnen würde, ist die Frage. Ich glaube nicht. Den besten Fahrer könnte man nur mit identischen Fahrzeugen ermitteln - also zurück zum Kart (Nee, Spaß). Eine Idee: Preis für den "Suffer-Score". Der Fahrer, der die meisten Positionen ergattern konnte. Egal ob er nun aus der Mitte oder ganz von hinten startet. Ich verstehe grundsätzlich nicht, warum es dafür im Sport keine offizelle Anerkennung gibt. Hier wären auch die Sender gefragt, mal was zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2cv 04.11.2019, 13:56
4. die Langeweile hat ein Ende

Allein die geringe Anzahl der Leserbeiträge im Forum spricht für sich. Formel eins ist "commodity" geworden. Immer die gleichen Teams gewinnen. Teams mit Vorjahrestechnik und -fahrzeugen sind zu Statisten und Slalomstangen degradiert. Genauso würde es der FormelE gehen, wenn die großen Rennteams da einsteigen. Hoffentlich nicht allzu bald!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chense90 04.11.2019, 21:10
5. Glückwunsch an Hamilton

Ein Schumacher ist er deswegen noch lange nicht ... wird er auch mit 10 Titeln nicht sein dafür fehlen ihm die Aura des Mannes der auch im unterlegenen Auto gewann und die Coolness ... Schumi war gnadenlos ubd cool Hamilton ist einfach nur einer der ausnutzt wqs gerade da ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spotter5 04.11.2019, 22:18
6.

Zitat von 2cv
Allein die geringe Anzahl der Leserbeiträge im Forum spricht für sich. Formel eins ist "commodity" geworden. Immer die gleichen Teams gewinnen. Teams mit Vorjahrestechnik und -fahrzeugen sind zu Statisten und Slalomstangen degradiert. Genauso würde es der FormelE gehen, wenn die großen Rennteams da einsteigen. Hoffentlich nicht allzu bald!
Die Zahl der Beiträge in diesem Forum ist natürlich sehr repräsentativ was das weltweite Interesse an der Formel 1 angeht.
Alternativ könnten Sie sich auch die Zuschauerzahlen an den Strecken oder am TV ansehen. Die sprechen eine andere Sprache. Aber mancher neigt ja dazu nur das wahrzunehmen was die eigenen Ansichten bestätigt.
Es war schon seit jeher so dass immer die gleichen Teams gewinnen. Man müsste schon sehr weit zurückgehen wenn man ein Team finden wollte das Weltmeister wurde und heute nicht mehr dabei ist.
Sie dürfen mir desweiteren ruhig glauben wenn ich sage dass keines der Teams mit irgendeiner Vorjahrestechnik an den Start geht. Bei den Motoren ist sogar vorgeschrieben dass Kundenteams mit demselben aktuellen Material ausgestattet sein müssen wie die Hersteller. Das kann man alles wissen wenn man denn möchte.
Zur Formel E erübrigt sich meiner Meinung nach jeder Kommentar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren