Forum: Sport
Liverpools Niederlage in Barcelona: Was denn noch?
Matthias Hangst / Getty Images

Der Auftritt von Jürgen Klopps Liverpool in Camp Nou war beeindruckend. Trotzdem ist das Aus in der Champions League nah. Damit könnte eine historisch gute Saison ohne Titel enden. Schlimm wäre das nicht.

Seite 2 von 6
eepikurist 02.05.2019, 10:55
10.

Zitat von siryanow
Also geehrter Herr Klopp: Liverpool lag zu Hause gegen BVB haushoch zurück und hat das Spiel gewonnen. Die deutsche Mannschaft hat im Finale 2014 in Rio Messi keinen Stich gelassen. Kopf hoch und versuchen in 90 Minuten den Ausgleich zu schaffen. Ob Barcelona in der Verlängerung die Power hat, wird sich dann zeigen. Sie haben den Britts ja ooch ‘n 2. Referendum vorgeschlagen und es sieht mehr und mehr nach einer Mehrheit dafür aus. Corragio
Au weia!....wenn Sie schon mit dem WM-Finale hier aufwarten ...so bilden sich Legenden...überall auf der Welt wurde gesehen, dass es eine rote Karte für Neuer und Elfmeter für Argentinien war, nur einige deutsche Fans, vermutlich Sie auch, sehen das natürlich neutral völlig anders...und einige von denen fabulieren gar, dass Messi keinen Stich gesehen habe...schauen Sie sich das Spiel nochmal an, das hilft gegen Legendenbildung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
starsnake 02.05.2019, 10:56
11. Pfosten

was man sagen kann, ist dass Mo Salah schon hätte treffen müssen. Wenn Millner seinen guten Schuss einen Meter höher bekommt, ist der auch drin. Messi dagegen trifft den Winkel perfekt. Das ist der kleine, aber wichtige Unterschied. Barca hat gut verteidigt. Die Unterschiede sind kleiner als 3:0, aber Tore zählen halt. Insofern, wird schwer für Klopp und seine Mannschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hafnafjoerdur 02.05.2019, 11:00
12. Vorstellung

Und jetzt stelle ich mir den Spiegel-Artikel nach einem 0:3 der Bayern in Barcelona vor. Denen wird ja gleich immer die internationale Klasse abgesprochen. Da hätte nichts gepasst, die Abwehr wäre auf höchstem Niveau nicht konkurrenzfähig, das Spiel nach vorne nicht durchschlagkräftig genug. Nebenbei - Liverpool wurde nicht nur durch Klopp so gut, sondern auch durch massive Transferausgaben. Und gut waren sie gestern Abend wirklich nicht - ich kann mich an vier gute Chancen erinnern, die größte beim Stand von 0:3 nach einem Riesenabwehrbock von Barca auf dem Silbertablett serviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 02.05.2019, 11:08
13. Schade

aber es wird keinen Titel geben, der Rückstand gehen Barca wird nicht aufholbar sein, und mancity wird im Titelrennen keine Punkte mehr lassen. Wenn man bedenkt dass Liverpool im Januar 7 Punkte Vorsprung hatte ist das schon mehr als ärgerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markniss 02.05.2019, 11:08
14. Erkenntnis & Ausblick

Erkenntnis: Messi und Salah in einer Mannschaft wären der Hammer, absolut nicht zu verteidigen. Warum Barca unbedingt Countinho und nicht Salah wollte, ist mir unerklärlich.

Ausblick: Liverpool ist zu hause eine Macht, Barca ist auswärts viel schwächer -- sollte Liverpool vor der 70. Minute das 1-0 schießen, wird das nochmal richtig spannend. Barca ist auch keine 100% Kontermannschaft, dafür sind Messi, Suarez und Coutinho auf langer Strecke nicht schnell genug.

PS: Der BVB sollte sich glücklich schätzen für Dembele so viel Geld bekommen zu haben. Diese letzte Aktion war sicherlich das Erbärmlichste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ynwa_ 02.05.2019, 11:11
15. ganz genau

Zitat von starsnake
was man sagen kann, ist dass Mo Salah schon hätte treffen müssen. Wenn Millner seinen guten Schuss einen Meter höher bekommt, ist der auch drin. Messi dagegen trifft den Winkel perfekt. Das ist der kleine, aber wichtige Unterschied. Barca hat gut verteidigt. Die Unterschiede sind kleiner als 3:0, aber Tore zählen halt. Insofern, wird schwer für Klopp und seine Mannschaft.
Das war von Messi zwar kein Sonntagsschuss aber im Training macht er vielleicht 3 von 10 aus dieser Position, Pech für Liverpool, dass es gestern gepasst hat.
3:0 klingt haushoch überlegen aber so war es nicht.
Ich denke Liverpool kann das Spiel trotzdem im Rückspiel biegen, da Liverpool nun mal eine Mannschaft für Legendenbildung ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerechtzz 02.05.2019, 11:14
16.

Spurs und Liverpool stecken noch mitten im Kampf um den Titel bzw CL Platz in der Premier League während Barca und Ajax ihre Ligen entspannt vernachlässigen, Spieler schonen können. Nur dann kann auch ein Messi Spiele so entscheiden wie gestern abend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 02.05.2019, 11:14
17. Naja...

In der ersten Halbzeit fand ich Liverpool eher schwach, taktisch ziemlich leicht ausrechenbar, da hat nur die Klasse von Saleh und Mane übertüncht, dass Liverpool eigentlich nur mit drei Spielzügen operierte.

Man sollte auch nicht vergessen, dass Barca alles andere als überragend spielte - aber halt nicht so schablonenhaft wie die Reds.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Suppengrün 02.05.2019, 11:26
18.

Zitat von eepikurist
Au weia!....wenn Sie schon mit dem WM-Finale hier aufwarten ...so bilden sich Legenden...überall auf der Welt wurde gesehen, dass es eine rote Karte für Neuer und Elfmeter für Argentinien war, nur einige deutsche Fans, vermutlich Sie auch, sehen das natürlich neutral völlig anders...und einige von denen fabulieren gar, dass Messi keinen Stich gesehen habe...schauen Sie sich das Spiel nochmal an, das hilft gegen Legendenbildung.
Jetzt probieren Sie sich aber mal in peinlicher Legendenbildung:

Über die angebliche rote Karte im WM-Finale hat damals ausschließlich Deutschland diskutiert. In den meisten Fällen waren es Leute, die nicht ertragen konnten, dass Jogi Löw einen Titel gewonnen hat und die damit ihre eigene Aussage, dass dies niemals passieren würde, bestätigen wollten. Die Presse weltweit hat am nächsten Tag nichts zu dem Thema geliefert. Nicht einmal argentinische Zeitungen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andrea Nxxx. 02.05.2019, 11:35
19. stimmt vollkommen re Dembele

Zitat von markniss
Erkenntnis: Messi und Salah in einer Mannschaft wären der Hammer, absolut nicht zu verteidigen. Warum Barca unbedingt Countinho und nicht Salah wollte, ist mir unerklärlich. Ausblick: Liverpool ist zu hause eine Macht, Barca ist auswärts viel schwächer -- sollte Liverpool vor der 70. Minute das 1-0 schießen, wird das nochmal richtig spannend. Barca ist auch keine 100% Kontermannschaft, dafür sind Messi, Suarez und Coutinho auf langer Strecke nicht schnell genug. PS: Der BVB sollte sich glücklich schätzen für Dembele so viel Geld bekommen zu haben. Diese letzte Aktion war sicherlich das Erbärmlichste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe.
das stimmt tatsächlich re Dembele - es gilt eben im Fussball wie überall: Genie ist zu 90% Transpiration und zu 10% Inspiration. Und Dembele fehlt einfach die Disziplin um richtig gut zu sein, selbst wenn er die 10% Inspiration vielleicht in die Wiege gelegt bekommen hat. Der BVB soll froh sein, dass er Dembele los ist, und dabei noch richtig viel Geld bekommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6