Forum: Sport
Löw über Götzes Nicht-Nominierung: "Er weiß jetzt, wo er ansetzen muss"
DPA

2014 WM-Held, 2018 nicht im Kader: Die Karriere von Mario Götze erhält gerade eine tiefe Delle. Bundestrainer Joachim Löw schreibt den BVB-Star trotzdem nicht ab.

Seite 1 von 8
jujo 24.05.2018, 08:32
1. ....

Das schreibe ich ganz ohne Häme, sondern mit Bedauern.
Götze ist ein begabter Spieler wie viele andere auch. Was ihn hervorhebt ist das "one game wonder" Damit hat es sich fast schon erledigt. In der "Schlangengrube" desFCB war er von Beginn an verloren, verschenkte Zeit. Ich wünsche ihm ein comeback und einen Trainer der ihn führt wie Klopp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave-canem 24.05.2018, 08:38
2. So muss das!

Nicht nominiert und trotzdem nicht hingeworfen!
Eben ein Mensch mit Selbstreflektion und starkem Selbstbewußtsein ... im Gegensatz zu diesem unsäglichen selbstherrlichen Sandro W., dessen Name nirgendwo mehr vollständig ausgeschrieben werden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norgejenta 24.05.2018, 08:41
3. Wie dem auch sei.

Er hat seinen Platz in der Geschichte sicher. Er hat das Tor damals geschossen. Das war es aber auch schon. Warum er zu den Bayern gegangen ist, erschließt sich mir auch nicht. Einige Jahre Ausland hätten ihm gut getan. Madrid oder Mailand , Hauptsache Italien :) Glaube allerdings auch nicht mehr, dass er noch mal richtig wieder kommt. Er ist immer irgendwie so ein Pummelchen geblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bayerns_bester 24.05.2018, 08:45
4.

Falsch. Zum Einen ist Götze nicht nur "ein begabter Spieler wie viele andere auch", sondern durchaus als überdurchschnittlich talentiert anzusehen. Und auch Ihr Hinweis auf die "Schlangengrube FCB", die Ihrer Ansicht nach schuld an Götzes zustand sein soll stimmt nicht. Gerade zu Beginn seiner Zeit spielte er unter Pep regelmäßig. Leider kam dann eine längere Verletzung, von der er sich lange nicht erholte und nach der er (warum auch immer) nie mehr zur früheren Form zurückfand. Übrigens: Die Nichtnominierung beruht auf dem Umstand, dass Götze in der Zeit nach Bayern, als während der Zugehörigkeit zur "Schlangengrube BVB" einfach weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Auch ganz ohne Häme: Götze sollte es wirklich mir einem Mentaltrainer oder Sportpsychologen versuchen; seine Probleme sind aus meiner Sicht nicht nur physischer Art. Er hat leider eine sehr phlegmatische Ausstrahlung, die sicher grö0eren Erfolg verhindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bärenfreund-tom 24.05.2018, 08:53
5.

Götze wird über das Stadium eines Talents nicht hinausgekommen.
Er sollte an einer Karriere nach dem Sport arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forky 24.05.2018, 09:00
6. Klopp

Sollte auch Favre in seinem System die Götze-Position nicht besetzen, dann hoffe ich, dass Zorc und Watzke Mario zu Klopp ziehen lassen. Das wäre sehr anständig.

Und Mario wünsche ich, dass er sich nicht mehr hin und her schieben lässt, sondern klar Ansprüche auf seine angestammte Position vertritt. Und wenn einer ohne 10er spielen will oder in einem 4:3:3 nur mit Achter, dann sollte er den Verein verlassen.

Trainer, die kein System gebacken bekommen, in das sie einen Zehner wie Götze einbauen, gehören nicht auf den Fußballplatz - auch nicht als Salzsäule an der Außenlinie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paul G. 24.05.2018, 09:02
7. Privatsache

Wir alle wissen, es gibt zu EM / WM Zeiten nahezu 80 Mio Nationaltrainer. Dass ein Trainer auch Entscheidungen trifft, die kontrovers diskutiert werden bleibt nicht aus. Herr Löw spielt sich zunehmend als moralische Instanz auf. Er entscheidet was richtig und falsch ist. Mir hat sein Auftreten den Spaß an Spielen der Mannschaft genommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 24.05.2018, 09:14
8. Götze, nicht Wagner!

Für Löw ist Sport mehr als ein Schauspiel, es ist die Präsens der dominanteren Wirkung auf dem „Schlachtfeld“.

In dieser Pädagogik haben Wagner noch Götze keinen Platz, aber an Götze dürfen wir weiterhin glauben, sagt Löw.

Glauben wir also an Jogis Sieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 24.05.2018, 09:14
9. Nur Götze hat es im Fuß ...

Das Löw Götze nicht nominiert hat ist nachvollziehbar. Das er ihm jetzt Mut zuspricht, ist positiv. Alles andere liegt an Götze, wobei ich seine gesundheitlichen Probleme nicht einschätzen kann. Ich wünsche ihm alles Gute und enthalte mich jeder Spekulation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8