Forum: Sport
Löw zu Lahm-Kritik: "Ich finde das in der Art und Weise nicht richtig"
AFP

Joachim Löw hat sich zu seinem weiteren Vorgehen bei der Aufarbeitung des WM-Debakels geäußert und Gespräche mit seinen Spielern angekündigt. Mit Unverständnis hat er auf die Kritik von Philipp Lahm reagiert.

Seite 1 von 15
torflut 20.07.2018, 15:29
1. ach Jogi

hättest Du nur nach dem WM-Titel den Staffelstab übergeben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hooge789 20.07.2018, 15:31
2.

"Wir haben immer auf Vertrauen und Kommunikation gesetzt." Das ist doch genau das was Lahm kritisiert. Löw hat immer noch nicht begriffen, dass die Spieler sein Vertrauen ausgenutzt haben. Er härter mit den Spielern sein sollen. Dahin müsste der neue Führingsspiel gehen. So habe ich Lahm verstanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hooge789 20.07.2018, 15:33
3. Der Trend

"Natürlich wollten wir auch das Ende dieser WM abwarten, um zu sehen, wo geht der Trend im Fußball hin, wer wird Weltmeister." Um zu sehen wo der Trend hingeht, brauche ich nicht zu sehen wer WM wird. Der Trend geht in Richtung Hochgeschwindigkeitsfusball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cimarol 20.07.2018, 15:37
4. Na und Herr Löw?

Was für eine Schmierenkomödie. War zu erwarten man verbittet sich Einmischungen, schottet euch ruhig weiter ab im DFB. Völlig die Bodenhaftung verloren. Was soll denn bei einer Analyse von denen die es verbockt haben herauskommen. Natürlich nichts! Würde ja nur was bringen, wenn man nicht auf dem gleichen Ast sitzt auf dem man sägt. Und dann dieser Käse, „wir wollten die Entwicklung der WM abwarten, wer Weltmeister wird“ bla bla bla. Es geht doch nicht darum die aktuelle Entwicklung im Fußball festzustellen, sondern darum die Zukunft zu antizipieren, mit diesen Jogi Bären Personal? Never ever!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
-volver- 20.07.2018, 15:39
5. allmählich...

...wünsche ich mir sogar das nächste debakel im september gegen den weltmeister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makeup 20.07.2018, 15:39
6. Wir haben mindestens 52 Millionen Bundestrainer

und jeder sucht sich halt seine Wahrheit. Ich würde sagen, lassen wir Löw erstmal in Ruhe arbeiten. Ich glaube er kennt inzwischen einige Schachstellen und dann warten wir die nächsten Spiele ab. Reagieren kann man dann immer noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silesian 20.07.2018, 15:40
7. vorbei

Er hat es nicht kapiert. Laut eigener Aussage weiß Löw selber am besten was zu tun ist. Das hätte er aber vor vier Wochen wissen sollen.
Ich denke beim DFB muss sich sehr vieles ändern, beim Präsidenten beginnend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtsanwalt_Luxemburg 20.07.2018, 15:41
8. "...auch in personeller Hinsicht Entscheidungen getroffen" ???

Aber sich selbst nimmt er von solchen Entscheidungen selbstverständlich aus, an dem Debakel können ja nur Spieler schuld sein und nicht der Trainer. Was für ein Trauerspiel, und jetzt muss man sich diese Leute noch weitere Jahre ansehen, wie sie mit denselben Rezepten erneut scheitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marialeidenberg 20.07.2018, 15:44
9. Bei einem solchen Desaster hätte

der Bundestrainer unbedingt seinen Posten zur Verfügung stellen müssen, besser noch: Seinen Rücktritt mit der Chefetage absprechen und in der PK öffentlich machen. Noch besser wäre gewesen, wenn er seine Vertragsverlängerung bis nach der WM terminiert hätte. Das hätte ihm in der Rückschau eine gewisse Honorigkeit verliehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15