Forum: Sport
Löws Matchplan: Robust gegen Brasiliens brutales Pressing
AP

Ein Halbfinale als vorgezogenes Endspiel der WM: Bundestrainer Löw und Brasiliens Teamchef Scolari pokern um die beste Aufstellung vor dem Thriller in Belo Horizonte. Wer auch nur eine Position falsch besetzt, kann alles verlieren.

Seite 6 von 11
StefanXX 08.07.2014, 17:23
50.

Zitat von hermannsson
ist gerade heute unberechenbar und ist schwer zu spielen. Die bisherige Leistung von D war nicht gerade erbaulich, gegen F hat man nur gewonnen weil F scheinbar auf ein Rückspiel gewartet hat, so lustlos haben die gespielt. Deutschland wird heute verlieren, leider.
Glauben Sie eigentlich wirklich selbst was Sie da schreiben? Glauben Sie im Ernst dass im Viertelfinale einer WM ein Team "lustlos" spielt? Verkrampft vielleicht .. oder mit vielen taktischen Zwängen .. aber lustlos ganz sicher nicht. Wenn Sie ein lustloses Französisches Team gesehen haben, dann muss ich wirklich stark bezweifeln dass Sie auch nur nen Funken Ahnung von der Sportart Fussball haben. Ferner würde ich ja gerne mal Sie 90 Minuten spritzig-flockig bei 30 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit über den Rasen sprinten sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oneDigit468 08.07.2014, 17:25
51. Neymars Verletzung ist nicht unbedingt ein Schwächung

Ich habe schon miterlebt, wie eine Mannschaft auf einmal viel besser spielt, nachdem ein "Schlüsselspieler" wegfällt. Vielleicht liegt es daran, dass sich nicht mehr alle an diesem Spieler orientieren und das Spiel variabler wird. Ich denke man kann nicht spontan sagen, dass Brasilien ohne Neymar schlechter spielen wird. Sie haben mich bislang spielerisch enttäuscht. Das ist nicht Neymars Schuld, aber es könnte an ihm gelegen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mat_yes 08.07.2014, 17:27
52. Eine leicht offensive...

...Aufstellung am Anfang wäre nicht schlecht.
Ruhig Özil oder Götze bringen, die mit Dribblings vorne für Unruhe sorgen können.
Gleichzeitig mit der Defensivstrategie des letzten Spieles anfangen.
Allerdings würde ich nicht mit einer Doppelsechs beginnen, denn bei der zu erwartenden Härte des Spiels, mindestens in der 1. Halbzeit, muss Ersatz für die Position vorhanden sein. Also Beginn mit Schweinsteiger.
Lahm wieder auf der rechten Defensivseite um dort für Ruhe zu sorgen und gleichzeitig Konter aus zu lösen.
Ferner würde ich erstmal ohne Sturmspitze beginnen.

Ist zwar alles recht vage aber ließe genug Optionen für die Zeit nach der Sturm und Drangphase der Brasilianer.
Denn sie sind im Zugzwang durch die hohen Erwartungen im eigenen Land und die Zuschauer im Stadion, die sie vorwärts peitschen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuxedomoon 08.07.2014, 17:33
53. Is scho recht

Zitat von spon-facebook-10000523851
"brutales Pressing" ? Geht's auch auf Deutsch ? Hoert doch endlich mit der Sprachvergewaltigung auf.
ich höre auch viel lieber die ewig gleichen Floskeln wie "alles in die Waagschale werfen" oder "Leistung abrufen", ist viel schöner, wenn man das zum x-ten Mal hört...
Ach ja, "högschte Konzentration" hatte ich jetzt fast vergessen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dom_la 08.07.2014, 17:34
54. Die Zukunft:

Vorschau auf Schland gegen Brasilien:

Anstoss gewinnt Brasilien, Dante passt ausversehen auf Müller.

1 Minute 1:0 Deutschland.

2 Minute, Dante wird ausgewechselt…

3 Minute, David Luiz ist verwirrt und spielt den Anstoss mit Özil, der passt sofort
zu Klose zum 2:0 für Schland.

Das Spiel muss für 15 Minuten unterbrochen werden, weil Neymar das Stadion betritt, bzw. im Rollstuhl rein geschoben wird.

Tony Stark wirft ihm ein Roboterkostüm hin, welches leider Bastl Schweinchen auffängt und anzieht, man sieht ihn noch 5 Tage später im Feldspiel rumspielen…

33 Minute: Daniel Alves hat tatsächlich eine Chance zum Anschlusstreffer, leider wird er vom Schiedsrichter zurück gepfiffen, weil sein kolumbianischer Seitenschiedsrichter ihm die falsche Temperatur durch gegeben hat (99 statt 19 Grad) und alle Spieler dazu verdonnert, mindestens 3 Liter Wasser zu trinken.

Nach einer Pause (nennen wir sie einfach mal Pinkelpause) geht's weiter und gleich in die Pause.

2. Halbzeit

Ögi Öw ist total unzufrieden mit seiner Halbzeitansprache und verhandelt mit Seppl Blattl für weitere 15 Minuten Pause.

Der FIFA Präsident gibt Ögi Öw sogar 23,5 Stunden Zeit.

Nächster Tag:

Keiner will nun als erster spielen...

Und Schweini will nicht aufhören...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuxedomoon 08.07.2014, 17:35
55. Stimmt fast

Zitat von carolian
Löw kann einige Positionen nur falsch besetzen, da er nicht die richtigen Spieler mitgenommen hat. Özil ist ein Flop und kann gegen die hart spielenden Brasilianer nicht eingesetzt werden. Podolski und Klose haben ihre besten Zeiten schon längst hinter sich und sind den brasilianischen Abwehrspielern nicht gewachsen. Und Lahm wird doch mit einem Happen verspeist. :-)
Bei Lahm sehe ich das anders, der kann sich durchbeissen. Bei Özil befürchte ich auch, daß er flennend vom Platz geht, weil er zu hart im Zweikampf angegangen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tuxedomoon 08.07.2014, 17:37
56. Doch, ...

Zitat von extranjero
Vorgezogenes Endspiel? Von Holland und Argentinien redet schon niemand mehr. Besser kann Größenwahn nicht sichtbar werden.
... das geht.
Wir hauen die Brasilianer jetzt weg und danach verspeisen wir die Holländer. Locker im Finale im Elfmeterschiessen.
Besser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bepekiel 08.07.2014, 17:38
57. Bin gespannt

Zitat von fabriciosd
In Brasilien haben alle Angst vor Deutschland. Aber nicht wegen Deutschland selbst oder weil wir Neymar verloren haben. Er hat bisher viel weniger gemacht, als er kann, hat lediglich wie ein normaler Spieler gespielt. Der Fakt ist, Brasilien ist nicht mehr dieselbe Mannschaft wie die von 94 mit Romario, Bebeto... oder 2002 mit Ronaldo, Ronaldinho... Allerdings ist Deutschland einfach eine furchtbare Mannschaft... dieser Keeper weißt gar nicht wo er stehen soll. Eure Spieler haben keine Strategie oder sowas, sie sind einfach gleich schlecht und euer Spiel ist einfach eintönig, mit vielen Fehlern. Ihr habt bis jetzt, außer Frankreich, nur gegen schwache Mannschaften gespielt (Algeria? Gana? Spielt man dort Fußball?), deshalb seid ihr überhaupt noch drin. Aber anders als die Kommentare der Brasilianer, sehe ich hier in Deutschland nur arrogante Aussagen. Als hätte eure Mannschaft überhaupt Tradition, als wärt ihr 5x Weltmeister, wie wir sind. Heute Abend wird jegliche Arroganz bestraft werden. Einfach abwarten und ein bisschen weinen. Vielleicht kommt ihr dann zurück zur Realität.
Bitte fair bleiben, das hoffe ich heute auch vom Publikum des GASTLANDES seinen GÄSTEN gegenüber.
Und das nicht wieder bei dem Hymne des Gastes gepfiffen wird.
Anonsten zu den Einlassungen würde ich die Lektüre dieses Kommentars bei O Globo empfehlen, da wird das Ganze um einiges realisitische und ohne Fanbrille und Patriotismus gesehen:
http://oglobo.globo.com/esportes/cop...167198#coments

Beitrag melden Antworten / Zitieren
machete2 08.07.2014, 17:40
58. ....

Viel Gerede um Brasilien. Wenn die Mannschaft ihr Spiel durchsetzt dann wird sie das Spiel gewinnen. Egal was die Brasilianer nun in die Welt posaunen. Viel magisches Denken von wegen wir spielen alle für Neymar und das kann uns stärker machen, alles blabla. Ohne Neymar sind die die Hälfte wert, nur Schaum vor dem Mund hilft mag gegen Kolumbien oder Chile helfen aber nicht gegen eine spielstarke Manschaft die offensiv einiges zu bieten hat. Man darf sich nur nicht von Brasiliens ständiges Foulen beim Spielaufbau provozieren lassen, das ist das einzige Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sweetback 08.07.2014, 17:42
59. Brasilien soll gewinnen!

Brasilien soll gewinnen! Und dann Weltmeister werden! Warum? Weil ich es die meisten Menschen in Brasilien sehr glücklich machen würde! Anders in meinem Land: Hier gibt es viel zu viele Pessimisten, Moralisten, Missgünstige, Gleichgültige und Neider. Die finsteren Kommentare, die mir im Verlauf der WM in den verschiedenen begegnet sind, sagen so viel aus über die Menschen dahinter. Auch wenn sicher viele Leute in Deutschland gibt, die sich über die WM, gute Spiele und eine gute bis sehr gute Nationalmannschaft mit exzellenten Spielern aufrichtig freuen können (ich gehöre dazu), gönne ich den Titel eigentlich nur der Mannschaft, ihrem Trainer-Team und vielleicht einer Handvoll ehrlicher Fans. Dem Land und dem Gros seiner Menschen insgesamt wünsche ich maximal den dritten oder vierten Platz. Dann können sie noch ein bisschen rum meckern, besserwissen, um dann wieder zur Arbeit zu gehen. Zu wenig Leidenschaft, zu wenig Freude am Erfolg, zu wenig Party. Lasst uns feiern mit den Brasilianern oder vom mir aus auch den Niederländern, die können das auch ganz gut. Ja, richtig, das sind alles Klichees, aber irgendwie doch auch leider wahr, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11