Forum: Sport
Löws mustert Weltmeister aus: Das ist sein verdammter Job
DPA

Joachim Löw hat mit der Ausmusterung von drei Weltmeistern große Aufregung ausgelöst. Die Spieler sind enttäuscht, die Öffentlichkeit beklagt den stillosen Umgang. Dabei blieb dem Bundestrainer kaum eine andere Wahl.

Seite 1 von 21
parmenides2 08.03.2019, 13:36
1. Löw hätte

diese drei incl. Kroos, Neuer und Özil schon VOR der WM aussortieren müssen
und nach der WM SICH selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullertomas989 08.03.2019, 13:36
2. "Vorerst"?

Na, dann ist doch für Müller alles ok. Spielt er wieder dauerhaft in der Form von 2010 bis 2014, kommt Löw sowieso nicht an ihm vorbei, dann wird er wieder nominiert. Wobei.... War da nicht in den letzten Tagen ein Video auf Instagram? Vielleicht wird erst durch dieses Video das "vorerst" gestrichen.... Mensch, Thomas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlternativeMeinung 08.03.2019, 13:38
3. Keine Wahl beim stillosen Umgang?

Das Spieler die (National-) Mannschaft verlassen müssen, ist selbstverständlich. Nur mach Löw hier große Unterschiede.

Poldi wurde jahrelang mit durchgeschleppt und kam dank Minuteneinsätze auf eine nicht gerechtfertigte Länderspieleinsatzbilanz.
Özil durfte selber zurücktreten nach unglaublichen Vorwürfen an den DFB.
Wagner wurde abserviert nachdem Löw ihm den Wechsel zu den Bayern empfohlen hatte.
Jetzt die drei die anscheinend vom Weg der Business Lounge zum Flugzeug mal kurz angerufen wurden.

Nee, Stil geht anders.

Und das traurige ist, daß eigentlich Löw, Bierhof und Grindel für ihrre Politik und Öffentlichkeitsdarbietungen gehen müßten.

Das empfinden viele für unfair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 08.03.2019, 13:39
4. Danke

für diesen Artikel.

Vielleicht begreifen es jetzt ein paar weitere Foristen, dass Löw genau das gemacht hat, was man von ihm erwarten sollte. Mit den Spielern persönlich sprechen und ihnen mitteilen, dass er die Zulunft ohne sie plant.

Und genau das ist das Problem für die Spieler und deren Fans. Das macht man mit Spielern von Bayern München nicht. Das entscheiden in Deutschland die Spieler und das Management von Bayern München - nach deren Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 08.03.2019, 13:41
5. Ohne jede Sentimentalität. Der Kommentar bringt es auf den Punkt

Besser hätte man es kaum schreiben können. Wobei zwei Punkte besser herausgestellt werden müßten. Dieser Abschied hätte besser sofort nach der WM erfolgen müssen. Und die Spieler hatten es selbst in der Hand, Ihren eigenen Rücktritt zu verkünden. Siehe Lahm. Und jetzt haben wir ein wahres Geheule. Phnatomschmerzen des FC Bayern, der gerade dabei ist, sich neu zu erfinden, Zahnschmerzen inbegriffen. Da kommt der Sündenbock Löw gerade recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pkaul030 08.03.2019, 13:41
6. Es geht nur um das "Wie"

Es geht nicht um das was oder warum, es geht ausschließlich um das wie! So sollte man nicht miteinander umgehen. Löw hat in seiner Entscheidung möglicherweise recht, aber seine Handlungsweise war falsch. Er hätte sich vorher mit den doch verdienten Spielern zusammensetzen sollen und deren Ausscheiden ordentlich besprechen müssen. Sie verdienen die Loyalität des DFB, sie haben sich lange in die Nationalmannschaft in dankenswerter Weise eingebracht.
Und da wir gerade dabei sind, es wäre an der Zeit für Löw, den Platz als Nationaltrainer freizumachen und bei Spielen auf der Tribüne Platz zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauberer2112 08.03.2019, 13:42
7. Ahrens at his best

Binnenklima? Özil? Gündogan? Mehr muss man zu diesem qualifizierten Kommentar nicht sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berlin-Brandenburg 08.03.2019, 13:42
8. Alles richtig gemacht!

Herr Löw, Sie haben damit alles richtig gemacht. Man muss nicht immer für jeden Spieler ein Abschiedsspiel organisieren. Die drei betreffenden Spieler sind auch in ihrer Mannschaft nicht mehr so gefragt. Von daher ist diese ganze Aufregung umsonst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweitakterle 08.03.2019, 13:42
9. Stillos finde ich...

wie nun die Kritiker , die sonst nicht mit martialischen Ausdrücken geizen, für sich plötzlich ne Moral entdeckt zu haben glauben und dies eben stilvoll meinen....

Hätte Löw noch weiter mit dem längst fälligen Rausschmiss, den er immerhin stilvoll persönlich übermittelte, gewartet......auch das wäre ihm vorgeworfen worden.

Nichts macht anscheinend mehr Spass für die zuschauende Gemeinde, Führungsfiguren zu eliminieren.....

Es gab Zeiten, in denen es berechtigter gewesen wäre....:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21