Forum: Sport
Lotus-Pilot Räikkönen: Der fliehende Finne
Getty Images

Der Streit zwischen Kimi Räikkönen und seinem Rennstall Lotus um ausstehende Gehälter hat den Großen Preis von Abu Dhabi bestimmt. Der Formel-1-Fahrer stellte sein Team an den Pranger, schied nach wenigen Metern aus - und verließ das Gelände. F1-Boss Ecclestone will sich nun einschalten.

Seite 1 von 4
drake2tausend 03.11.2013, 22:36
1. Nur Räikkönen?

Oder sind nicht auch andere "normale" Mitarbeiter des Rennstalls von Gehaltsausfällen betroffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schocolongne 03.11.2013, 23:27
2. Alonso kneift, mal wieder!

Es wundert immer wieder wenn Alonso bisweilen als "der eigentlich beste Fahrer" benannt wird.

Seine aktuelle Leistung spricht Bände, darüber hinaus, immer, immer wenn er einen Top Teamkollegen hat (unverhofft Hamilton), oder ein solcher "droht"(Räikönen), zeigt er Nerven oder schmollt, wenn er nicht per Teamorder gepampert wird. Massa kann einem bei solche einem wehleidig und mimosenhaften Kollegen wirklich leid tun.

Unprofessionel Überehrgeizig und menschlich Unreif sind die passenden Attribute für den Spanier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 04.11.2013, 03:30
3. K-e-i-n-e Flucht ! Eher Fluch ...

Er ist nicht geflohen;
er hat sich 'aus dem Staub' gemacht ...

That's the difference between SPON and 'iceman' (and his Lotus-'Jazzband')

No more payment ? ... No more discussion !
"Piste" ... (Punkt)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plagiatejäger 04.11.2013, 05:50
4. Lotus Pleite

Räikkönen startete von hinten, weil etwas defekt war. Mit dem frühen Unfall hatte er eigtl. Glück, dass er nicht im Rennen in einen viel schlimmeren Unfall geraten ist. Jetzt verliert Lotus 30 Mio. An Preisgeldern und wird wohl bald gepfändet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lupus39 04.11.2013, 07:09
5.

Ich kann ihn verstehen, auch wenn es natürlich auch etwas von Erpressung hat. Kein Wunder, dass er in den letzten Rennen so schwach war. Ohne Moos nix los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GaliX622 04.11.2013, 07:54
6.

Solche Probleme wie Kimi will man doch haben! 1-world Problems.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sebastian.teichert 04.11.2013, 07:59
7. optional

Tja. Der arme. Muss jetzt hungern...^^
Wenn ich seine Kohle hätte würd ich auf son paar piepen wie 16 Millionen scheißen. Aber wann wird natürlich nicht reicher in dem man Geld verschenkt ne, Kimi?
Und letzten Endes Vertrag ist Vertrag und was einem zusteht, steht einem zu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinterfozig 04.11.2013, 08:03
8. Ja sowas

Eines waere schon mal viel besser wenn Teamchef Ross Brawn Mercedes verlaesst, sie bekaemen dann endlich Original Pokale in ihre Vitrinen, und keine Kopien. Persoenlich halte ich es fuer Unverschaemtheit, dass sich Teamchef Ross Brawn das Original aneignet nachdem sie der jeweilige Fahrer erhalten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chavezding 04.11.2013, 08:44
9. optional

Nanana, wer frei von Sünde ist, werfe den ersten Stein. Umsonst arbeiten würd ich auch nicht. Egal ob es für 2.500€ oder 16 Millionen €. Das ist Vertragsbruch, warum soll ich dann meine Vertragspflichten erfüllen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4