Forum: Sport
Manipulationen im Fußball - wie sehr schaden sie dem Image des Sports?

Dutzende Festnahmen, hunderte Begegnungen unter Manipulationsverdacht, schockierte Spieler und Funktionäre im zweiten großen Wettskandal binnen weniger Jahre. Verliert der Fußball endgültig seine Glaubwürdigkeit?

Seite 1 von 7
Christian W. 05.10.2010, 16:32
1.

Zitat von sysop
Dutzende Festnahmen, hunderte Begegnungen unter Manipulationsverdacht, schockierte Spieler und Funktionäre im zweiten großen Wettskandal binnen weniger Jahre. Verliert der Fußball endgültig seine Glaubwürdigkeit?
So oft wie er schon seine Glaubwürdigkeit hier im Forum verloren hat, kann er doch gar keine mehr besitzen?
Nunja, mal die Prognosen wie sich der Thread entwickeln wird:
- Randsportartenfans werden überzeugend berichten, dass ihre Sportart eh viel geiler als der versoffene Proletariatssport ist und zudem frei von Manipulationen

- Einige werden ihr "ich-wusste-es-schon-immer" loslassen

- Verbotsfetischisten werden mindestens ein Verbot von Wetten im allgemeinen evtl. auch ein generelles Verbot von Fussball an sich fordern

- Besonders helle Köpfe werden dieses Thema, wie jedes andere, zum Anlass nehmen, darauf zu pochen, dass der Gewaltsport Fussball endlich die Polizeieinsätze selbst zahlen soll, egal wie total themenfremd das ganze ist

- (Ergänzung)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Polar 05.10.2010, 16:44
2.

Zitat von Christian W.
- (Ergänzung)
...und ohne Frings und Kevin geht schon mal gar nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hovac 05.10.2010, 16:53
3. Dann

Zitat von Christian W.
So oft wie er schon seine Glaubwürdigkeit hier im Forum verloren hat, kann er doch gar keine mehr besitzen? Nunja, mal die Prognosen wie sich der Thread entwickeln wird: - Randsportartenfans ....
nehme ich mal die "ich wusste es schon immer position". Nach dem Spiel BVB gegen Sevilla wird das mit der Wettmafia ja auch immer wieder in den Vordergrund gerückt. Solange es irgendwo Geld zu verdienen gibt sind kriminellenicht weit. Solange es nicht soweit überhand gewinnt das es alltäglich wird muss man damit wohl Leben oder auf Fussball verzichten.
Da man aber auf so ziemlich alles Wetten kann und Amateurschiedsrichter in anderen Sportarten billiger zu bestechen sein dürften wird es da genauso sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andr.e 05.10.2010, 17:01
4. .

Zitat von Christian W.
So oft wie er schon seine Glaubwürdigkeit hier im Forum verloren hat, kann er doch gar keine mehr besitzen? Nunja, mal die Prognosen wie sich der Thread entwickeln wird: - Randsportartenfans werden überzeugend berichten, dass ihre Sportart eh viel geiler als der versoffene Proletariatssport ist und zudem frei von Manipulationen - Einige werden ihr "ich-wusste-es-schon-immer" loslassen - Verbotsfetischisten werden mindestens ein Verbot von Wetten im allgemeinen evtl. auch ein generelles Verbot von Fussball an sich fordern - Besonders helle Köpfe werden dieses Thema, wie jedes andere, zum Anlass nehmen, darauf zu pochen, dass der Gewaltsport Fussball endlich die Polizeieinsätze selbst zahlen soll, egal wie total themenfremd das ganze ist - (Ergänzung)
Also erst Mal möcht ich hier ne Lanze fürs Halma brechen, dass ist manipulationsfrei und auch spannender als Fußball wo nur 22 Säcke einem Ball hinterherlaufen. Aber gut, dass manipuliert wird war ja klar, gerade der Fußball ist ja ein Millionengeschäft. Da bin ich froh, dass es beim Halma eher beschaulich zugeht. Vielleicht sollte man wirklich mal über ein Verbot des Fußballs nachdenken. Ich mein, der Sumpf wär damit ja ganz einfach trocken zu legen - wo nichts ist, kann nichts manipuliert werden. Und wo wir beim Thema sind. Warum muss ich als Steuerzahler (und Halmafan) eigentlich ständig die wochenendlichen Fußballeinsätze der Polizei bezahlen. Vielleicht sollte man eine Fußballfansteuer einführen, die pro verkaufte Karte aufgeschlagen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schwabenpower 05.10.2010, 17:22
5.

Zitat von sysop
Dutzende Festnahmen, hunderte Begegnungen unter Manipulationsverdacht, schockierte Spieler und Funktionäre im zweiten großen Wettskandal binnen weniger Jahre. Verliert der Fußball endgültig seine Glaubwürdigkeit?
Bisher stehen ja bloß Verdächtigungen im Raum. Von vollzogener Manipulation im Profifußball kann also im Hier und Heute (noch) keine Rede sein.

PS: Contador hat auch nur verunreinigtes Kalbfleisch zu sich genommen, ein Lebensmittelskandal, ja, aber Manipulation? Fehlanzeige. Gut, das bißchen Plastik macht mir dann doch ein wenig zu schaffen. Plastik haben sie aber bei Fußballern noch keines gefunden. Und falls doch, dann jedenfalls nicht bei einem deutschen Fußballer. Werden sie auch nie finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
samba2000 05.10.2010, 17:53
6. ARD und ZDF

Abschalten... sofort!
Wenn man das liest, allein in Deutschland bis zu 50 Spiele , da lässt sich vermuten, dass die Anzahl der gedopten Radsportler der letzten Jahre verschwindend gering ist, gegen die Masse der verschobenen Fussballspiele!

Also sofort raus aus der Fußballübertragung und auch hier das Feld Eurosport überlassen. Da geht man auch den Experten wie Beckmann aus dem Weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onecomment 05.10.2010, 18:53
7.

Zitat von samba2000
Abschalten... sofort! Wenn man das liest, allein in Deutschland bis zu 50 Spiele , da lässt sich vermuten, dass die Anzahl der gedopten Radsportler der letzten Jahre verschwindend gering ist, gegen die Masse der verschobenen Fussballspiele! Also sofort raus aus der Fußballübertragung und auch hier das Feld Eurosport überlassen. Da geht man auch den Experten wie Beckmann aus dem Weg!
Eurosport ist ein super Sportsender. Allerdings trägt der Sender auch nicht zu Aufklärung von Doping und Betrug bei.

Wieso vergleichen Sie eigentlich Doping mit Wettbetrug?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Küchenbulle2010 05.10.2010, 19:04
8.

Zitat von onecomment
Wieso vergleichen Sie eigentlich Doping mit Wettbetrug?
Der Vergleich ist doch nicht unsinnig. Denn sowohl beim Wettbetrug als auch beim Doping geht es die Manipulation von Ergebnissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel hape 05.10.2010, 19:36
9. Irgendwann...

... wird auch der Letzte begreifen, dass in allen Profisportarten, in denen es um viel Geld geht, geschoben, gedopt u. manipuliert wird.
Es gibt nur 2 Möglichkeiten: Sich damit abzufinden, sich weiter bescheißen zu lassen und diesen Sport"HELDEN" zuzujubeln, oder konsequent auf das Anschauen dieses ganzen betrügerischen Mülls zu verzichten. Ich neige langsam zur letzteren Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7