Forum: Sport
Mario Götze und Marco Reus : Dortmunds Meister-Argumente
Leon Kuegeler / REUTERS

Dortmund fehlte zuletzt das Selbstverständnis der Hinrunde. Dass der BVB trotzdem im Titelrennen ist, liegt vor allen an Marco Reus und Mario Götze. Pünktlich zum Saisonfinale ist das Duo in Topform.

Seite 1 von 2
hpampel 21.04.2019, 23:25
1. Pünktlich in Topform?

Interessant. Ich habe vermutet, der Showdown hätte bereits beim Auswärtsspiel des BvB bei den Bayern begonnen. Da habe ich mich wohl geirrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbu66 21.04.2019, 23:25
2.

Blabla... Aus eigener Kraft kann Dortmund nur noch Vize-Meister werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 21.04.2019, 23:58
3. Der Kampf um den Titel bleibt spannend

So einen spannend Fight um den Titel gab es schon lange nicht mehr ....einfach super

Als Bayernfan hoffe ich natürlich das wir die Nase vorne haben ....aber 1 Punkt ist auch mal schnell verspielt ....Ich hoffe, das der Meister erst am letzten Spieltag feststeht .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 22.04.2019, 02:47
4. Kurz vor Sieben

Zitat von tucson58
So einen spannend Fight um den Titel gab es schon lange nicht mehr ....einfach super Als Bayernfan hoffe ich natürlich das wir die Nase vorne haben ....aber 1 Punkt ist auch mal schnell verspielt ....Ich hoffe, das der Meister erst am letzten Spieltag feststeht .....
Soo spannend finde ich es nicht mehr, mit Wetten auf die Bayern wird man wohl nicht mehr viel Gewinn machen können.

Ich rechne mit insgesamt einem Patzer mehr auf BVB-Seite und der Meisterschaft am vorletzten Spieltag. Aber wenn der Zweite auch mal Erster würde, fände ich das immer noch aufregender.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stak74 22.04.2019, 02:50
5. Süss

Da gewinnt der BVB gegen den 14ten und schon ist vergessen, dass sie die Meisterschaft In gleicher Höhe gegen den damals Tabellenzweiten erst vor zwei Wochen aus der Hand gaben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pela1961 22.04.2019, 07:46
6. Klar -

wie letzte und vorletzte Woche ja deutlich zu sehen war.
Sie waren GESTERN in Toppform. Mag sein, dass sich das hält, aber sicher ist das nicht.
Es wird wirklich immer schlimmer, wie schnell Spieler (egal welchen Vereins) in den Himmel gelobt und kaputt geschrieben werden.
Gestern war Reus in einer überragenden Form, er spielt insgesamt sicherlich die Saison seines Lebens. Götze sehe ich persönlich etwas weniger gut, eher gehobener Buli-Durchschnitt. Ich will aber nicht ausschließen, dass meine Ansprüche durch diese Superduperweltklassebesseralsmessi-Berichterstattung etwas zu hoch sind.
Schwierig wird es immer dann, wenn Reus nicht spielen kann. Diese Abhängigkeit von einem einzigen Spieler, der ja immerhin auch schon auf die 30 zumarschiert, sollte den BVBlern zu denken geben. Den zu ersetzen wird schwieriger sein als die ganzen Jungspunde, die den BVB als Sprungbrett benutzen. Er ist merklich gereift und zu einem Bild des BVB geworden. Auch wenn ihm meine Sympathien niemals wirklich zufliegen werden, habe ich inzwischen höchsten Respekt vor seiner Entwicklung, seinem Ehrgeiz und vor allem seinem fußballerischen Können.
Im Grunde muss er viel mehr Titel im Lebenslauf haben als er hat. In diesem Jahr hat er ja noch alle Chancen, Meister zu werden. Es bleibt spannend bis zum Schluß. Dass die Münchner überall siegen, kann ich nicht glauben. In Leipzig sollten schon mindestens 3 Punkte Vorsprung da sein, sonst wirds extrem eng.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 22.04.2019, 09:09
7. Als ich den Artikel gestern abend gelesen habe,

befürchtete ich schon ein paar kritische Kommentare aus der Bayern-Ecke, obwohl an keiner Stelle etwas von "Deutscher Meister BVB" steht.

Ich kann das sogar nachvollziehen, da bekanntlich eine Fliege noch keinen Sommer macht. Nach längerer Durststrecke mal wieder ein gutes Spiel, im Ergebnis aber zu hoch.

Das Fazit darf durchaus sein, dass, sollte der BVB zu der Form des Saisonbeginns zurückfinden, die Meisterschaft weiterhin spannend ist. Und natürlich liegt der Vorteil deutlich bei den Bayern. Dort war die Konstanz der vergangenen Spieltag einfach deutlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jetztodernie64 22.04.2019, 09:10
8. Zu spät

Was auch immer man sich in Dortmund einredet.
In München so gnadenlos verprügelt zu werden ist eines Meisters nicht würdig. Trotz Sieg gegen die armen Freiburger. Deswegen geht die Schale zurecht wieder nach München.
Schade eigentlich .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Broko 22.04.2019, 09:20
9.

Herrlich, wie SPON immer wieder Gummi gibt, wenn sein Favorit halbwegs unfallfrei den Platz verlässt! Man hat jedesmal den Eindruck, als wenn die Fußballlehrbücher nach Dortmunder Siegen neu geschrieben werden müssten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2