Forum: Sport
Mario Götze und Marco Reus : Dortmunds Meister-Argumente
Leon Kuegeler / REUTERS

Dortmund fehlte zuletzt das Selbstverständnis der Hinrunde. Dass der BVB trotzdem im Titelrennen ist, liegt vor allen an Marco Reus und Mario Götze. Pünktlich zum Saisonfinale ist das Duo in Topform.

Seite 2 von 2
patsche2712 22.04.2019, 09:31
10. Das Restprogramm...

...der Bayern spricht aus meiner Sicht für den BVB, vor allem das Match gegen RN Leipzig kann für die Münchener Meisterambitionen ein echter Stolperstein sein. Sollte dieses Spiel und der Pokalkracher gegen Werder Bremen verloten gehen, ist es für die erfolgsverwöhnten Münchner eine der schlechtesten Runden der letzten 20 Jahre. Dann werden Rummenigge und Hoeneß den angestoßenen Umbruch auch mit einem neuen Übungsleiter anzugehen, dann wird Kovac nicht mehr zu halten sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 22.04.2019, 09:31
11.

Zitat von stak74
Da gewinnt der BVB gegen den 14ten und schon ist vergessen, dass sie die Meisterschaft In gleicher Höhe gegen den damals Tabellenzweiten erst vor zwei Wochen aus der Hand gaben.
Warten wir es doch einfach ab. Aus der Hand gegeben haben die Borussen die Möglichkeit, aus eigener Kraft Meister zu werden, das Titelrennen ist weiterhin offen. Für den BVB sind die Spiele in Bremen und in Mönchengladbach ebensowenig Selbstläufer, wie für die Bayern in Leipzig und gegen Frankfurt. Und da Nürnberg bis auf 3 Punkte an Stuttgart ran gekommen sind, ist selbst das fränkisch-bayerische Derby noch mit gewissen Risiken verbunden. Ich gehe davon aus, dass der Meister erst mit dem Schlusspfiff am 34. Spieltag feststehen wird. Ist es der BVB mach ich den Sekt auf, ist es der FCB freue ich mich trotzdem über eine spannende Saison und über ein Saisonergebnis, dass zu Beginn niemand in Dortmund erwartet hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Margaretefan 22.04.2019, 10:02
12. Ich bin zwar...

...mit Leib und Seele BvB Fan, nur bin ich deshlab nicht realitätsfremd. Seit dem Aiswärtsspiel im Dezember in Düsseldorf - das Spiel bei dem meiner Meinung nach der Abwärtstrend der Borussen begann -, war das gestern das erste, überwiegend überzeugende Spiel. Klar, ich würde mich freuen, wenn das nun bis zum Schluss anhält und die Bayern noch einmal patzen. Wenn Schalke die völlig verkorkste Saison noch halbwegs retten will und die Fans besänftigen, dann hilft nur noch ein Sieg in Dortmund. In den Reihen der Schalker stehen keine Idioten. da sind richtig gute Kicker dabei. Das wird auf jeden Fall alles andere als ein Spaziergang für die Dortmunder. Erst wenn die Borussia, diese auf keinen Fall zu unterschätzende Hürde gemeistert hat, kommt sowas wie Hoffnung auf ein mittelschweres Wunder auf. Insgesamt muss allerdings eingestanden werden, dass Dortmund den komfortablen Vorsprung mit einigen nicht guten Spielen selbst verzockt hat. Dortmund hatte gar eher das eine oder andere Mal Glück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
immerfroh 22.04.2019, 10:08
13.

Auf Grund der mangelnden Konstanz von Woche zu Woche ist doch etwas Skepsis angebracht, ob das zum Titel für den BVB reichen wird.
Auch gestern war das erst in den letzten 20 Minute souverän weil auch Freiburg der dankbare Gegner war. Die Breisgauer hatten ihrem Naturell entsprechend keine Igel- und Mauertaktik gewählt, sodass sich die entsprechenden Räume für die BVB-Offensive fanden.
Die Präzision im Torabschluss des BVB, die den Freiburgern trotz mutigem Spiels fehlte, sorgte dann für das souveräne Ergebnis.
Das Spiel gestern ist nun kein Grund übermütig zu werden.
Man muss bei eigener Fehlerlosigkeit immer noch auf Punktverluste der Bayern hoffen.
Wenn das nicht eintrifft, werden die Bayern mit einer Punkteausbeute, die vorher noch keine andere Bundesliga erreichte, Deutscher Meister. Wer dann immer noch von einer schwachen Bayernsaison faselt, dem ist nicht zu helfen.
Der BVB hatte an einem 30. Spieltag noch nie mehr Punkte als heute, auch die Dortmunder spielen deshalb eine herausragende Saison.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lassehoffe 22.04.2019, 10:40
14.

Zitat von patsche2712
...der Bayern spricht aus meiner Sicht für den BVB, vor allem das Match gegen RN Leipzig kann für die Münchener Meisterambitionen ein echter Stolperstein sein. Sollte dieses Spiel und der Pokalkracher gegen Werder Bremen verloten gehen, ist es für die erfolgsverwöhnten Münchner eine der schlechtesten Runden der letzten 20 Jahre. Dann werden Rummenigge und Hoeneß den angestoßenen Umbruch auch mit einem neuen Übungsleiter anzugehen, dann wird Kovac nicht mehr zu halten sein.
Eine der schlechtesten Runden der letzten 20 Jahre? Bayern spielt laut Statistik bis dato die zweitbeste Rückrunde seiner Geschichte. .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianu 22.04.2019, 10:42
15. Ich war im Stadion

Überzeugend waren die Abschlüsse, ganz wie in den Jahren 2011 und 2012. Allerdings gab es nach 20 Minuten evidente Schwächephasen, in denen die Freiburger das Tor nur knapp verfehlten. Das 4:0 bildet nicht das wahre Kräfteverhältnis im Spiel aus, aber als BVB-Fan habe ich mich natürlich sehr gefreut. Die Freiburger Fans sind übrigens absolute Spitze. Wir haben schon vor dem Spiel mit ihnen im Biergarten gesessen, 1000 Borussen und 1000 Freiburger fröhlich durschmischt. So wird Fußball zum echten Erlebnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpretscher 22.04.2019, 22:10
16. Der BVB könnte es noch schaffen.....

Zitat von patsche2712
...der Bayern spricht aus meiner Sicht für den BVB, vor allem das Match gegen RN Leipzig kann für die Münchener Meisterambitionen ein echter Stolperstein sein. Sollte dieses Spiel und der Pokalkracher gegen Werder Bremen verloten gehen, ist es für die erfolgsverwöhnten Münchner eine der schlechtesten Runden der letzten 20 Jahre. Dann werden Rummenigge und Hoeneß den angestoßenen Umbruch auch mit einem neuen Übungsleiter anzugehen, dann wird Kovac nicht mehr zu halten sein.
......mit Hilfe der Bayern Gegner Leipzig und Frankfurt, in den letzten
beiden Spielen.
Haben die Dortmunder diesmal den Dusel von den Bayern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 22.04.2019, 23:54
17.

Zitat von Broko
Herrlich, wie SPON immer wieder Gummi gibt, wenn sein Favorit halbwegs unfallfrei den Platz verlässt! Man hat jedesmal den Eindruck, als wenn die Fußballlehrbücher nach Dortmunder Siegen neu geschrieben werden müssten ...
Das ist wieder einmal typisch für Bayern Fans - Dass am Tag davor Florian Kinast den Bayern Sieg in eine Reihe stellt mit der Meisterschaft 2001 gleichsetzt und ein ähnlich emotionalen Titel herbeisehnt, lassen Sie natürlich geflissentlich unter den Tisch fallen. Ich kenne keinen Bayern Fan, der diesen Titel nicht als den emotionalsten Titel empfunden hat.

Nein, sobald Spon auch nur ein positives Wort über einen anderen Verein hinterlässt, unterstellt Ihr gleich Parteilichkeit.

In Zeiten von "Lügenpresse" ist das einfach nur widerlich! Sie sollten sich schämen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 23.04.2019, 00:55
18. Könnte, wenn, Felgenbremse

Zitat von peterpretscher
Der BVB könnte es noch schaffen mit Hilfe der Bayern Gegner Leipzig und Frankfurt, in den letzten beiden Spielen.
Ich finde erstmal die nächsten beiden Spieltage wichtig, in denen der FCB gegen Nürnberg und Hannover spielt und der BVB gegen Schalke und Bremen.

Falls danach immer noch beide Vereine in Schlagweite zueinander sind, kann man über die letzten Spiele mutmaßen. Ich denke, in Götze steckt noch ein weiteres wichtiges Tor drin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jimi 23.04.2019, 12:17
19. Die Meisterschaft verdient...

...hat bei der Rückrunde vielleicht ein bisschen mehr die Truppe der Bayern, deren Leistungssteigerung ich absolut anerkenne und zumal als Dortmunder über die Blackouts beim Auftritt in München nur den Kopf schütteln kann.
Aber zwei Erkenntnisse sind für mich trotz allem unverrückbar:
1.: Die strategische Kompetenz des BVB-Managements hat uns im Vergleich zum letzten Jahr eine erstklassige Leistungssteigerung beschert und Spannung im Titelrennen erst möglich gemacht... hier freu ich mich auf die Fortführung in der kommenden Saison.
2.: Als (freilich nutzlose) Therapie für die Arroganz der FCB-Fans und des „großen Vorsitzenden“ wünsch ich mir den entscheidenden Bayern-Patzer kurz vor Abpfiff der Saison :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2