Forum: Sport
Massensturz bei Tour de France: Tony Martin fährt mit Lungenprellung weiter
DPA

Die verflixte erste Etappe: Wie schon zum Auftakt der vergangenen Tour de France stürzte Tony Martin auch dieses Jahr. Doch der Zeitfahr-Weltmeister gibt nicht auf. Mit Verletzungen geht er schon am Sonntag wieder an den Start.

Seite 1 von 2
penthalon 30.06.2013, 11:14
1. Harte Jungs

Bei aller Kritik am Radsport, wegen des Dopings muss man anerkennen, dass der Radsport dber härteste und für mich nach wie vor einer der schönsten Sportarten der Welt bedeutet. Bei so einer Verletzung wie sie Toni Martin hat, würde ein Bundesligaspieler mindestens einen Monat lang aussetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chemnitz 30.06.2013, 11:38
2. harte jungs????

ich finde es keine gute werbung für den sport, wenn fahrer mit den verletzungen starten dürfen oder müssen.
fakt ist doch das dafür auch mittelchen herhalten müssen egal ob legal oder nicht. ich glaube auch nicht das für so einen kurzen moment im sportlerleben die zukünftige gesundheit so massiv aufs spiel gesetzt werden sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwakue 30.06.2013, 11:45
3. Ich weiß nicht,

will er damit sich etwas beweisen oder muss er fahren um seine Chefs davon zu überzeugen das er ein harter Kerl ist? Was ist wenn er tot vom Rad fällt weil die Lunge die Anstrengung nicht verkraftet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MrSnoot 30.06.2013, 11:47
4.

Zitat von penthalon
Bei so einer Verletzung wie sie Toni Martin hat, würde ein Bundesligaspieler mindestens einen Monat lang aussetzen.
Genau, und nach dem Monat Pause spielen die dann mit noch nicht verheilten Brüchen und gerissenen Bändern weiter.

Beides bescheuert. Aber die verdienen ja auch genug um mit 35 in Rente zu gehen, wenn der Körper kaputt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renee gelduin 30.06.2013, 11:48
5.

Zitat von penthalon
Bei aller Kritik am Radsport, wegen des Dopings muss man anerkennen, dass der Radsport dber härteste und für mich nach wie vor einer der schönsten Sportarten der Welt bedeutet. Bei so einer Verletzung wie sie Toni Martin hat, würde ein Bundesligaspieler mindestens einen Monat lang aussetzen.
Auch bei Fussballern ist Weiterspielen trotz schwerster Verletzungen nicht unüblich, siehe Fleischwunden, Sehnenrisse, Knochenbrüche, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eurosinga 30.06.2013, 12:00
6. Hart Jungs - II

... und ein Tennisspieler wuerde wahrscheinlich ein halbes Jahr aussetzen, sowie sich in psychologische Betreuung begeben, und dann Klagen gegen die potentiellen Verursacher anstrengen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 30.06.2013, 12:01
7. Es ist sein Job!

Zitat von sysop
Die verflixte erste Etappe: Wie schon zum Auftakt der vergangenen Tour de France stürzte Tony Martin auch dieses Jahr. Doch der Zeitfahr-Weltmeister gibt nicht auf. Mit Verletzungen geht er schon am Sonntag wieder an den Start.
So leid er einem tun kann... aber es ist sein Job!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arl Karsch 30.06.2013, 12:10
8. Harte Jungs?

@penthalon/#1

Die Begriffe "Doping" und "Sport" (als Bestandteil des Wortes "Radsport") bilden einen Widerspruch. Alles was mit Doping zu tun hat ist kein Sport und kann kein Sport sein, der richtige Ausdruck ist Menschenversuch (als Analogie zu Tierversuch). Und dementsprechend ist die gewählte Überschrift "Harte Jungs" in "Dumme Jungs" zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aha-aha 30.06.2013, 13:15
9. optional

Was hat der Arschstrong eigentlich immer noch in der Bestenliste, die neben jedem TdF-Artikel steht, zu suchen? Auch wenn die anderen sicherlich keine Engel waren, ist das doch immer noch, auch mit Sternchen, ein bisschen viel der Ehre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2