Forum: Sport
Medienbericht: Hoeneß soll von weiterer Kandidatur als Bayern-Präsident absehen
Alexander Hassenstein / Getty Images

Noch vor dem Jahresende könnte Schluss sein für Uli Hoeneß beim FC Bayern. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung will der Vereinspräsident im November nicht zur Wiederwahl antreten.

Seite 2 von 6
gammoncrack 24.07.2019, 08:51
10. Das wird die Allianz nicht machen.

Zitat von tommuc1978
Der größte Manager den der deutsche Sport jemals hatte!!! Ohne Hoeneß gäbe es den FC Bayern in der heutigen Form nicht und auch zahlreiche Entwicklungen im Deutschen Fußball kamen nur durch seine Hartnäckigkeit und seinen Einsatz zu Stande. Danke für viele Stunden Spannung und Unterhaltung Herr Hoeneß! Wenn die Allianz absolute Größe zeigen will, stimmt sie einer Umbenennung der Allianz Arena in Uli Hoeneß Arena zu. Ohne ihn hätte es dieses fantastische Stadion nie gegeben und die Münchner Fußballfans würden heute noch im zugigen Olympiastadion 80 Meter vom Spielfeld entfernt im Regen sitzen. Danke Uli Hoeneß!!!
Es würden zu viele Kunden diesen Konzern verlassen, weil das absolutes Unverständnis bei vielen Fußballfans erzeugen würde.

Das schreibe ich mal ohne Wertung des Sachverhaltes selbst. Es wird im Forum auch ohne meine Einschätzung hoch hergehen.

Beitrag melden
alexandra.gross 24.07.2019, 08:52
11. Überfällig

Hoeness hat den richtigen Zeitpunkt verpasst und seine großen Verdienste um den FC Bayern und den deutschen Fußball durch sein Verhalten in den letzten zwei, drei Jahren nahezu verspielt.
Eine große Zahl der Mitglieder lehnt ihn mittlerweile ab, das weiß er und geht einem schwachen Wahlergebnis durch Verzicht aus dem Weg. Überfällig. Der FC Bayern hinkt der europäischen Spitze hinterher, mit einem überforderten Teammanager, einem Trainer, der auf keinen der Wunschspieler attraktiv wirkt und einem knapp 80-jährigen Leiter der medizinischen Abteilung. Das von ihm mitinitierte NLZ ist nur eine gute Idee, auch hier wurde eine Chance vertan, mit einem guten Trainer in der U23 den Übergang der Junioren in den Profibereich zu ermöglichen, stattdessen wurde der eigene Neffe installiert. Bezeichnend für das System Hoeneß. Der FC Bayern hatte seine beste Zeit, als Hoeneß weg war, mit Sammer/Guardiola in der Verantwortung. Vielleicht sind Hainer/Kahn eine Chance.

Beitrag melden
wiesenflitzer 24.07.2019, 08:54
12. Danke Uli Hoeneß!

Zitat von tommuc1978
Der größte Manager den der deutsche Sport jemals hatte!!! Ohne Hoeneß gäbe es den FC Bayern in der heutigen Form nicht und auch zahlreiche Entwicklungen im Deutschen Fußball kamen nur durch seine Hartnäckigkeit und seinen Einsatz zu Stande. Danke für viele Stunden Spannung und Unterhaltung Herr Hoeneß! Wenn die Allianz absolute Größe zeigen will, stimmt sie einer Umbenennung der Allianz Arena in Uli Hoeneß Arena zu. Ohne ihn hätte es dieses fantastische Stadion nie gegeben und die Münchner Fußballfans würden heute noch im zugigen Olympiastadion 80 Meter vom Spielfeld entfernt im Regen sitzen. Danke Uli Hoeneß!!!
Oh, du größter? aller Steuerhinterzieher in BaySchland. Oh, du mit dem grössten Ego des Landes. Dein Fußballreich werde noch größer, wie du es halt mit Tricks und dem Leerkauf von anderen Clubs geschafft hast. Deine Arroganz sei ewig, deine Hinterlist überall. Wenn eure Erlauchtheit nun bei den Bayern aufhört, ja wer gibt denn dann noch solch herrliche Pressekonferenzen, wo man gar das Grundgesetz für sich reklamiert? Aber der Rolex-Kalle und andere gesetzestreue Mia-san-mia-Vertreter werdens scho richten, gelle?

Beitrag melden
seeyouin1982 24.07.2019, 08:55
13. @ 1

Ich fasse es nicht, dass hier enrsthaft der Vorschlag gemacht und der Wunsch geäußert wird, einem gigantischen Steuerbetrüger, ehemaligen Gefängnisinsassen und Straftäter in Form einer Stadionumbenennung ein Denkmal zu setzen. Jegliches Maß verloren...

Beitrag melden
schwarzwald67 24.07.2019, 08:59
14. Endlich!

Ein kleiner Schritt für den Uli. ein großer für die BuLi. Mit einem rechtskräftig Verurteilten aka Straftäter weniger kann es ein wenig aufwärts gehen. Vielleicht kommt es aber auch wie gerade in der deutschen Politik...wenn Du denkts der Boden ist erreicht, geht es noch einmal richtig abwärts. Danke Uli für die Industrialliserung und emotionalen Entleeung des Fussballs und dasEinreissen sämtlicher moralischer Schranken.
P.S.: Wäre jetzt ein guter Zeitpunkt für ein Buch, wo Du die anonymen Spender für dein Börsenspiel-Konto nennen kannst. Sei schlau, machs nicht wie Helmut. Und jetzt...Schleich di!

Beitrag melden
Ignorant00 24.07.2019, 09:03
15.

Zitat von tommuc1978
Der größte Manager den der deutsche Sport jemals hatte!!! Ohne Hoeneß gäbe es den FC Bayern in der heutigen Form nicht und auch zahlreiche Entwicklungen im Deutschen Fußball kamen nur durch seine Hartnäckigkeit und seinen Einsatz zu Stande. Danke für viele Stunden Spannung und Unterhaltung Herr Hoeneß! Wenn die Allianz absolute Größe zeigen will, stimmt sie einer Umbenennung der Allianz Arena in Uli Hoeneß Arena zu. Ohne ihn hätte es dieses fantastische Stadion nie gegeben und die Münchner Fußballfans würden heute noch im zugigen Olympiastadion 80 Meter vom Spielfeld entfernt im Regen sitzen. Danke Uli Hoeneß!!!
Das kann doch der FCB alleine entscheiden, müssen Sie nur auf die Mieteinahmen der Allianz verzichten. Ist halt wie immer im Fußball ist einem die Kohle wichtiger oder versucht man sich ein wenig Stolz und Eigenheit zu erhalten. Beispiel Mönchengladbach: Die verzichten bis heute auf einen Stadionsponsor, weil Sie den Namen Borussiapark nicht verscherben wollen.

Beitrag melden
herbert_peter 24.07.2019, 09:06
16. Hoeness

kann,will und wird die Macht nicht abgeben - dazu ist er viel zu machtbewusst!Aber die Friedhöfe sind ja bekanntlich voll von Leutenndie sich für unersetzlich hielten.

Beitrag melden
didi2212 24.07.2019, 09:07
17.

Hoffentlich verprasst der Nachfolger, wie bei familiären Erben oft üblich, nicht das stattliche Vermögen, was Hoeneß in Jahrzehnten generiert hat. Zu groß ist die Versuchung, bei sportlichen Einbrüchen panikartige überteuerte Einkäufe zu tätigen.

Beitrag melden
winki 24.07.2019, 09:10
18. Verstehe ich nicht?

Wie kann man zugleich Vereinspräsident und Aufsichtsratsvorsitzender sein. Genau so gut könnte doch jemand Bundespräsident und Bundestagspräsident. Wobei, in Deutschland ist alles möglich. 2 aktuelle Beispiele aus der Politik belegen das.

Beitrag melden
lollopa1 24.07.2019, 09:19
19. Danke Herr Hoeneß!

40 Jahre als Manager haben Sie es geschafft den FCB zu dieser Marke zu machen, und vielen Dank für viele unterhaltsame, weil auch verdammt ehrliche Interviews, ich muss immer noch grinsen wie Sie den C. Daum so runtergeputzt haben ;-)

Beitrag melden
Seite 2 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!