Forum: Sport
Mercedes-Pilot Rosberg: "Wo zur Hölle ist er hin?"
DPA

Nico Rosberg war der glückliche Gewinner beim Formel-1-Rennen in Monaco. Sein Team hatte Lewis Hamilton mit einer falschen Strategie um den Sieg gebracht. Im Interview spricht der Deutsche über den Rivalen und die ekelhaften Momente in seinem Sport.

Seite 3 von 3
isolde.duschen 26.05.2015, 10:23
20.

Zitat von hilfe-deutsche-sprache&#1
Zitat: "11. isolde.duschen heute, 18:19 Uhr Was ist denn mit dem Herrn Rosberg los? Ist der sehschwach oder warum hat der so eine Küchenuhr am Handgelenk?" Zitatende. ---- Herr Rosberg hat einen Werbevertrag mit IWC. Er trägt die "big pilot" dieser Firma. Btw: Eine Traumuhr ;)
Und was zeigt die an, die Traumzeit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreandas 26.05.2015, 12:09
21. ...

Zitat von isolde.duschen
Und was zeigt die an, die Traumzeit?
Sie zeigt an: "Genug Internet für heute!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isolde.duschen 26.05.2015, 12:26
22.

Zitat von dreandas
Sie zeigt an: "Genug Internet für heute!"
Na da schau her, das ist ja 'ne schöne Hilfestellung, wenn man nicht von selbst drauf kommt. :)

Übrigens, so eine GenugInternetFürHeute-Uhr benutzt der Bundesschalständer auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 30.05.2015, 00:48
23.

Tja, so liest sich eben heutzutage ein politisch sehr korrektes Interview, wenn die Fragen und Antworten vom Boss vorgegeben werden: "Armer Lewis, so ein Pech, tut mir ja sowas von in der Seele weh." Gaehn...

Ein Sieg ist ein Sieg ist ein Sieg! Wie der zustande kam interessiert doch am Tag danach kein Schwein mehr.

Apropos Boss, wie sagte einst Lewis' und Nicos Oberboss, der Lauda Niki? "Formel 1 Fahrer werden fuers Fahren, bezahlt nicht fuers Parken." Sagte er uebrigens nicht anlaesslich eines so ernsthaften Fehlers wie einem misratenen Boxenstopp, der heutzutage die Schlagzeilen der Weltpresse beherrscht, sondern auf die Frage, warum er nicht anhielt und beim Loeschen half, als Kollege Roger Williamson 1973 beim Hollaendischen Grand Prix in Zandvoort elendiglich in seinem brenennden Wrack verreckte. Nun wird natuerlich Lewis heute auch fuers Parken fuerstlich entlohnt, die Siegeslorbeeren hedoch gingen an den Nichtparker Rosberg...Andere Zeiten, andere (politisch voellig unkorrekte) Sitten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3