Forum: Sport
Messis Elfmeter-Trick: Unsportlich? Meisterhaft!
REUTERS

Ein kleiner Trick, ein großer Aufschrei im Internet: War die Elfmeter-Aktion von Lionel Messi und Luis Suárez gegen Celta Vigo ein mieser Trick? Das Gegenteil ist der Fall.

Seite 2 von 10
in-teressant! 15.02.2016, 12:17
10. Linie gehört zum Strafraum

Suarez stand, als Messi den Ball berührte, mindestens AUF der Strafraumlinie - und die gehört, wie der Name schon sagt, definitiv zum Strafraum! Ergo hätte der Schiedsrichter die Aktion abpfeifen und den Strafstoß wiederholen lassen müssen. Verstehe nicht, weshalb Schiri und Assistent nicht darauf achten. Wie kommt der Autor also dazu, hier von großem Sport oder Kunst zu sprechen?! Mit keinem Wort zu erwähnen, dass diese "Kunst" nur durch eine Unsportlichkeit von Suarez und durch eine Fehlentscheidung des Schiris zustande gekommen ist, ist einseitige Parteinahme und absurd!

Beitrag melden
doke969 15.02.2016, 12:18
11. Abzulehnender Vorführmist

Der Vorteil der schießenden Mannschaft ist doch offensichtlich der, dass der Torwart massiv verladen wird.
Angeratene Regeländerung: Der Ball darf nur von einem anderen Spieler als dem Schützen gespielt werden, nachdem entweder der Torwart oder die Torumrandung den Ball berührt hat. Sonst gibt's die rote Karte.

Beitrag melden
bushmills 15.02.2016, 12:23
12. Idee des Zweikampfes zwischen Torwart und Spieler

In erster Instanz ist die Idee eines Strafstosses die, eine Sanktion zu erteilen, als Reaktion auf eine vorangegangene Unsportlichkeit bzw Regelwidrigkeit. Darum stellt sich nach meinem Erachten die Frage, ob es sich bei der Ausführung um eine Unsportlichkeit handelt, nicht: die vorangegangene Aktion war die Unsportlichkeit. Über diese wird aber kein Wort verloren, stattdessen wird auf die Ausführung der Sanktion fokussiert.

Beitrag melden
einuntoter 15.02.2016, 12:26
13. Das wird aber problematisch:

Zitat von doke969
Angeratene Regeländerung: Der Ball darf nur von einem anderen Spieler als dem Schützen gespielt werden, nachdem entweder der Torwart oder die Torumrandung den Ball berührt hat. Sonst gibt's die rote Karte.
Wenn der Ball vom Pfosten zurückprallt, darf der den Strafstoß ausführende Spieler den Ball gar nicht erneut berühren...

Beitrag melden
schwaebischehausfrau 15.02.2016, 12:36
14. Viel Lärm um wenig...

Unsportlich war's sicher nicht . Aber genauso wenig genial. Kriegt jeder E-Jugend-Kicker hin, wenn man's vorher abspricht. Und gab's auch schon vor Messi/Suarez.

Beitrag melden
sonntags 15.02.2016, 12:43
15. Guter Trick, schlechter Zeitpunkt

Der Spielzug an sich war genial umgesetzt (schaffen ja auch nicht alle) und keineswegs unsportlich, warum auch? Allerdings frage ich mich, warum sie sich den Effekt nicht fürs nächste Derby oder CL-Spiel aufgehoben haben, stattdessen vergrößern sie die Schmach eines Celta Vigo, die ja wirklich auch so schon genug abbekommen haben an diesem Abend. Von daher kann ich die Kritik verstehen, würde es aber eher als "unangebracht" denn als "unsportlich" bezeichnen

Beitrag melden
jueho47 15.02.2016, 12:45
16. Naja....

ja - es war regelkonform.
Und demnächst jubeln wir, wenn ein Spieler den Ball mit seinem Penis über die Linie drückt?
Das ist die gleiche Zirkusshow wie die ewigen Schwalben und das Vortäuschen von schweren Verletzungen bei leichtem Foulspiel. Deswegen mag ich das nicht.

Beitrag melden
StefanXX 15.02.2016, 12:56
17. Regelkonform und damit ok

Zitat von alois.hingerl
die Idee des Elfmeters als Zweikampf zwischen dem Torwart und dem Schützen wird so pervertiert
Die "Idee des Elfmeters" ist aber gar kein Zweikampf zwischen Torwart und Schützen sondern die Strafe auf ein Vergehen im Sechszehnmeterraum. Das mit dem Zweikampf interpretieren Sie halt das rein und trifft ja auch in 99,9% der Fälle zu. Tatsache ist dass es regelkonform war und somit völlig in Ordnung.

Beitrag melden
DorianH 15.02.2016, 13:05
18.

Ach du lieber Gott, ein Kunstwerk.
Jesses.
Einzig und allein entscheidend ist: Wars regelkonform oder nicht?
Es war regelkonform. Und damit spielt es keine Rolle, ob es arrogant oder respektlos oder sonstwas war.

Aber da jetzt dermaßen, was für ein ach so tolles Tor das war, rumzuschwadronieren, von einem "Kunstwerk" ganz zu schweigen...ich verstehs nicht.

Das war weder neu noch künstlerisch wertvoll, sondern einfach nur mögliche Elfmeter-Variante. Fertig.
Man kann nur hoffen, daß der Artikelschreiber mittlerweile wieder aus seiner Begeisterungs-Ohnmacht erwacht ist.

Beitrag melden
DorianH 15.02.2016, 13:10
19.

Zitat von alois.hingerl
die Idee des Elfmeters als Zweikampf zwischen dem Torwart und dem Schützen wird so pervertiert
Mag sein, aber ein Elfmeter ist in erster Linie ein Freistoß.

Unter besonderen Bedingungen zwar, aber eben ein Freistoß.
Also nicht zwingend als Zweikampf angelegt, sondern der liegt dann halt eher in der Natur der Situation.

Außerdem muß er laut Regel nicht direkt geschossen werden.
Damit ist es eine zulässige Variante.
Wer das nicht will, muß eben dafür eintreten, daß die Regel geändert wird.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!