Forum: Sport
Miami-Finalist Isner: Der Alles-oder-Nichts-Profi
AFP

Wuchtige Aufschläge, keine Schönspielerei - dafür ist der 2,08 Meter große John Isner bekannt. Nun könnte sich sein Stil auszahlen: In Miami steht der US-Amerikaner vor dem größten Erfolg seiner Karriere.

richey_edwards 01.04.2018, 15:33
1.

Finde Isner spielt nicht dröge. Er wirkt auf mich auch nicht emotionslos, eher konzentriert. Wie er die argentinischen Fans gegen Delpo ignoriert hat war top. Mein Eindruck ist auch dass er auf den Punkt mental sehr stark ist, deshalb gewinnt er oft den Tie-Break. Könnte ein gutes Spiel werden heute Abend. Wenn Isner gut drauf ist muss Zverev alles abrufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 01.04.2018, 17:21
2.

Ohne seinen Aufschlag wäre John Isner nie im Leben bis in die Top 10 der Weltrangliste gekommen. Denn seine übrigen Schläge sind definitiv nicht Weltklasse, die Vorhand ist allenfalls solide. An Tagen, wo sein Aufschlag mal nicht funktioniert, verliert er oft sang- und klanglos gegen Spieler, die in der Weltrangliste hinter ihm stehen. Und wenn Isner gegen einen Top-Spieler mal gewinnt, dann meistens 7:6, 7:6. Denn weil ihm die spielerischen Möglichkeiten fehlen, Punkte gegen Gegner herauszuspielen, die viel zurückbringen, mangelt es ihm an Gelegenheit, auch beim Aufschlag des Gegners zu punkten, und daher gewinnt er seine Sätze meistens im Tie-Break. Hat es der Gegner geschafft, Isner zu breaken (das geht nur, wenn er mehrmals in seinem Service-Game über den zweiten Aufschlag gehen muss), dann gewinnt der Gegner auch meistens den Satz. Gegen Isner ist es für jeden Gegner wichtig, den eigenen Aufschlag um jeden Preis zu halten und darauf zu warten, dass der erste Aufschlag bei Isner mal ein, zwei Games nicht kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren