Forum: Sport
Mixed Material Arts: McGregor-Comeback endet mit chaotischen Szenen
AFP

MMA-Kämpfer Conor McGregor unterlag in Las Vegas seinem Konkurrenten Khabib Nurmagomedov. Dieser sprang im Anschluss aus dem Käfig und entfachte eine Schlägerei.

Seite 3 von 4
durchsichtig 07.10.2018, 18:03
20. Animals

diese Typen im Ring und auch der grösste Teil des Publikums sind halt nicht die hellsten Kerzen auf der Torte. Zuviel Schläge ans Haupt fördern eben nicht die Denkfähigkeit. Wird so erwartet und geliefert. Wers mag...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 07.10.2018, 18:15
21. MMA finde ich an sich hochinteressant

Allerdings hat sich das in moderne Gladiatorenkämpfe gewandelt. Der Kämpfer am boden liegend, Blut spritzend und nicht aufgebend, während der Kontrahent dank Oberwasser im Rausch auf diesen einschlägt, die Schiedsrichter viel zu spät abbrechen.

Wer DAS "geil" findet, sollte sich direkt ins alte Rom zurück transferieren lassen. Kickboxen zB ist echt ne schicke Sache, Liegt einer am Boden ist Feierabend. Selbst beim boxen ist das so.

Es gibt auch gute MMA Kämpfe - besser: es gab mal solche... Heutzutage finde ich das nur noch ekelerregend. Wer sowas "geil" findet, filmt auch Gaffer Unfälle mit Schwerverletzten und stellt sie online, weil er es "geil" findet.

Perverse Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaques_de_molay 07.10.2018, 18:24
22. Ich rate mal

Zitat von Knossos
In zivilisierter Gesellschaft wäre der gesamte Saal dazu abgeordert, Kranken und Alten solange den Allerwertesten abzuwischen, bis man eigene Unversehrtheit zu schätzen und Empathie für Andere zu empfinden in der Lage ist.
Diese "Aborderung"... wenn die Leute da nicht freiwillig mitmachen, lassen Sie sie dann von sportlich durchtrainierten Menschen so lange züchtigen, bis diese Ihre höhere Entwicklungsstufe erreicht haben?
Es muss schön sein zu wissen, dass man selbst die ultimative Wahrheit und Moral entdeckt hat, gleichzeitig aber auch frustrierend wenn man wiederum sieht, wie viele andere noch so weit von diesem löblichen Zustand entfernt sind. Hach, wenn doch nur alle schon so weit wären, welch paradiesische Welt wäre das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammbamm 07.10.2018, 18:46
23.

Smacktalk und Aggroshow im Vorfeld ist im Kampfsport eigentlich ganz normal und in der Regel liegen die Kontrahenten sich nach dem Kampf in den Armen und Gut ist. Das Problem hier ist das ein Muslim anhand seiner Religion und Familie beleidigt wurde und das nunmal aus "Gründen" ein schmaler Grat ist damit aus Show ernst wird. Ich mag McConnor nicht sonderlich, aber das Khabib das ganze so persönlich genommen hat und vor allem seine Begleitschaft im Rudel einen angeschlagenen Sportler angegriffen hat zeigt das er und sein Umfeld in dem Sport nichts zu suchen hat. Da wurde aus Sport und Show ein religiöses Politikum (auch zu sehen bei den Internetkommentaren). Das es anders geht hat Connor gezeigt der trotz allem auf eine Anzeige verzichtete

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strag 07.10.2018, 19:29
24.

typisch die Kommentare.
Wer Kampfsport macht ist dumm... ist die Aussage.
Es zeugt nicht von großer Intelligenz solche pauschalen Behauptungen in den Raum zu werfen.
Ich wette da würden Einige die sich an der Tatsache hochziehen, das sie keinen Kampfsport treiben und deswegen automtisch klüger als die Kampfsportler sind, bei diversen IQ-Test sich ganz schön blamieren.

Das erinnert mich an die 80er Jahre als Bodybuilding aufkam. Damals waren es die Bodybuilder die angeblich nur einen IQ von 80 oder weniger haben.
Teilweise ist es Sport generell der ein Zeichen von Dummheit ist.


Aufgepasst. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und Intelligenz.
Man ist nicht automatisch intelligent, nur weil man mit dicker Plautze daheim hockt und keinen Sport treibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 07.10.2018, 19:48
25. Real Spanner

Zitat von Beu65
was für eine geniale UFC Nacht, alle Kämpfe irre gut und einen extra Fight als Zugabe.Beste Unterhaltung.Wenn man das mit diesen elendigen Klitschko Kampfabenden vergleicht .....thanks DAZN...und alles ohne nervige RTL Werbung.
Und selbst beim Boxen frage ich mich, wie zurückgeblieben man sein muss, um Gefallen daran zu finden, wenn sich zwei Menschen ohne Kopfschutz prügeln.
Dieses MMA Gedöns scheint das Gleiche, aber damit weniger Sportlichkeit und mehr „Mädchenkampf“ mit Wälzen, Hauen, Würgen..
Aus meiner Sicht nur etwas für Voyeure, dir ihre gestörten Fantasien projizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demwz 07.10.2018, 19:59
26.

Zitat von hansfrans79
Dieses MMA Gedöns scheint das Gleiche, aber damit weniger Sportlichkeit und mehr „Mädchenkampf“ mit Wälzen, Hauen,
Da redet wohl einer, der sich auskennt.
Dabei würde es uns unseren Jungs ganz gut tun, wenn wir sie nicht nur zu Anwälten, sondern auch zu Männern erziehen würden. Letzteres kommt nämlich definitiv zu kurz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knossos 07.10.2018, 20:01
27.

Ich habe 5 Kampfsportarten trainiert. Davon eine 30 Stunden die Woche. Zusätzlich eine Kampfkunst jahrelang bei 40 Wochenstunden.
Zur Zeit auch wieder Unterricht gebend, obwohl es nicht mehr geplant war.

Mir ist daran gelegen, daß sich vor allem körperlich Schwächere wehren Können, wenn es keinen Ausweg gibt. Und wenn ich jemand ins Krankenhaus bringen muß, dann möglichst als Unfall. Nicht weil ohne Not aufeinander eingeprügelt wird, um Soziopathen und Sadisten zu unterhalten.

Das entspricht nicht unserer Entwicklungsstufe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxmarius 07.10.2018, 20:13
28.

Zitat von strag
typisch die Kommentare. Wer Kampfsport macht ist dumm... ist die Aussage. Es zeugt nicht von großer Intelligenz solche pauschalen Behauptungen in den Raum zu werfen. Ich wette da würden Einige die sich an der Tatsache hochziehen, das sie keinen Kampfsport treiben und deswegen automtisch klüger als die Kampfsportler sind, bei diversen IQ-Test sich ganz schön blamieren. Das erinnert mich an die 80er Jahre als Bodybuilding aufkam. Damals waren es die Bodybuilder die angeblich nur einen IQ von 80 oder weniger haben. Teilweise ist es Sport generell der ein Zeichen von Dummheit ist. Aufgepasst. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und Intelligenz. Man ist nicht automatisch intelligent, nur weil man mit dicker Plautze daheim hockt und keinen Sport treibt!
Falls Sie Kampfsportler sind, vielen Dank für die Bestätigung. Kein Mensch behauptet, dass man intelligent ist weil man keinen Sport treibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Held vom Erdbeerfeld 07.10.2018, 20:39
29. Wenn Kampfsport etwas ...

.. von Dummen für Dumme ist, wie kommt es dann, dass es so viele Beispiele von aktiven Kampfsportlern gibt, die gleichzeitig Akademiker (und gelegentlich noch Darsteller in zugegebenermaßen oft dümmlichen) Actionfilmen sind?
Muss man etwa davon ausgehen, dass die ihren Dozenten und Prüfern mit Haue gedroht haben, wenn sie den Abschluss nicht schaffen?

Zugegeben, Nurmagomedov und McGregor scheinen keine Kopfmenschen zu sein. Aber ihnen deshalb pauschal Idiotie zu unterstellen und - was nach schlimmer ist - gleich aus große Ganze zu schließen, ist ebenfalls undurchdacht. Auch auf wissenschaftlichen Konferenzen kam es schon zu Schlägereien, wenn Meinungsverschiedenheiten und/oder persönliche Abneigungen hochkochten. Auch Geistesgrößen haben schon Menschen im Affekt angegriffen oder gar getötet. Kurz, eine geringe oder auch nur punktuell aussetzende Impulskontrolle ist nicht an den Intellekt gekoppelt.

Hier empört sich ja der Eine oder Andere auch in einer Weise, die mit Selbstbeherrschung nichts zu tun hat. Da sind zwei Leute aufgrund einer Beleidigung aneinandergeraten. Ob diese Beleidigung nun familiäre, religiöse oder sonstige Empfindungen verletzt hat, ist absolut unerheblich. Sie war als Beleidigung gemeint und kam als solche an. Und wenn selbst ausgemachte Couchkartoffeln (egal welchen Bildungsstandes) nach dem Frühstück auf dem Weg zur Arbeit wegen eines Stinkefingers die Hutschnur platzen kann, sollen ausgerechnet Leute, die noch von einem vorangegangenen Wettkampf aufgeputscht sind, perfekt die Fassung bewahren?
- Ich denke, da wird es Zeit für einen Realitätscheck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4