Forum: Sport
Mögliche Champions-League-Sperre: Der Fall Manchester City
Shaun Botterill/ Getty Images

Der englische Meister könnte für ein Jahr aus der Champions League ausgeschlossen werden. Warum Manchester City diese Strafe droht - und wer davon profitieren könnte: der Überblick.

Seite 2 von 2
sh.stefan.heitmann 16.05.2019, 10:52
10.

Zitat von Marzus1
Wenn bewiesen wäre, dass City gegen die Vorschriften verstossen hätte, dann hätten sie doch auch den Meistertitel in England unrechtmässig gewonnen. Dafür wäre dann wohl der englische Verband zuständig. Es bleibt die Vermutung, dass da aber nichts passieren wird...
Die Vorschriften gelten nur International für UEFA Wettbewerbe. National gibt es andere Regelungen für die Lizenz ist in Deutschland genau so

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 16.05.2019, 22:06
11.

Zitat von RalfHenrichs
Würde City eigentlich "nur" aus der CL ausgeschlossen werden und in der Europa League spielen dürfen sondern aus dem Europapokal, also inklusive Europa League? Dann würden ja auch die Wolverhampton Wanderers profitieren und völlig überraschend Europa League spielen dürfen. Und das als Aufsteiger in der PL.
Warum sollte zwei Vereine eines Verbandes profitieren, wenn nur einer ausgeschlossen wird? Man stelle sich vor, es gäbe 8 internationale Wettbewerbe. Würde dann auch die halbe 2. Liga nachrücken, weil der ausgeschlossene Verein durchgereicht würde?

Sollte es tatsächlich so kommen und Arsenal profitieren, würde aber noch etwas ganz anderes greifen. Da dann sowohl Arsenal, als auch Chelsea über die Liga für die CL qualifiiziert wären, würde ein EL-Sieg dazu führen, dass der Drittplatzierte derjenigen Nation, die an Platz 5 der UEFA-5-Jahres-Wertung liegt, automatisch in der Gruppenphase der Champions League starten dürfte. Aktuell wäre das Lyon aus Frankreich.

https://de.uefa.com/uefaeuropaleague/news/newsid=2598628.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2