Forum: Sport
Mögliche Hoeneß-Rückkehr zum FC Bayern: "Das war's noch nicht"
DPA

Uli Hoeneß hat sich vor dem Antritt seiner Haftstrafe in einer emotionalen Rede vom FC Bayern verabschiedet - aber nur auf Zeit. "Ich werde für alles gerade stehen. Wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen", kündigte der 63-Jährige an.

Seite 13 von 24
chuckal 02.05.2014, 23:00
120. Großzügig isser ja....

Zitat von sysop
Uli Hoeneß hat sich vor dem Antritt seiner Haftstrafe in einer emotionalen Rede vom FC Bayern verabschiedet - aber nur auf Zeit. "Ich werde für alles gerade stehen. Wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen", kündigte der 63-Jährige an.
dass er dem Gericht keinen Vorwurf macht!
Das hat Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tantetrudi 02.05.2014, 23:02
121. Zorry....

Zitat von leiboldson
Was wollen Sie eigentlich, außer sich künstlich zu eschofieren? Get a life!
Sind Sie Schofför?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bladerunner2 02.05.2014, 23:02
122.

Kum, schleich di!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raul2209 02.05.2014, 23:09
123. Ihr seid peinlich

Es ist nur noch peinlich, wie die ganzen Hoeness Hasser hier über ihn herziehen. Kehrt mal vor eurer eigenen Haustüre; dort findet sich bestimmt genug Dreck. Kinderschänder laufen übrigens draußen frei rum. Edhaty lässt grüßen. Drecksland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Steuerfahnder 02.05.2014, 23:09
124. Was denn nun, Verein, Aktiengesellschaft oder doch Sekte?

Ich kann es nicht mehr lesen. Zum FC Bayern gehören Mitarbeiter, die genauso Ihren Anteil zum Erfolg beigetragen haben und das verantwortungsvoller und ehrlicher als Ihr Häuptling es über Jahre getan hat. Das scheint bei dieser ganzen Selbstdarstellung und Inszenierung völlig unterzugehen. Wie kann ein Verein derartige Sonderbehandlungen für eine einzelne Person zulassen? Wie kann ich Mitglied in einem Verein sein, der sich so gegenüber seinen Mitgliedern als sogenannte Familie darstellt?

Oder doch keine Familie? Intern verhängt der Verein gegen eigene Spieler, die sich nicht vertragskonform führen direkte Geldstrafen aber bei Ihrem Häuptling traut sich der Verein auch nach einer Verurteilung und Rücktritt nicht endlich mal klare Linien zu ziehen und diese Sonderbehandlungen einzustellen.
Der Mann hat selbst beteuert, dass seine Fehler und die Strafe nichts mit dem Verein zu tun haben.
Umso bemerkenswerter, dass man ihn im Rahmen einer Mitgliederversammlung zu diesem Thema dann doch wieder reden hört. Das der Verein ihm diese Bühne gibt anstatt hier klar sich einfach von seinen angeblich privaten Verfehlungen zu distanzieren ist erbärmlich für jedes Bayern Mitglied bitte ich mal darüber nachdenken wie es zunächst mit Ehrlichkeit und Demokratie im eigenen Verein bestellt ist.

Herrn Hopfner sollte man noch einmal darauf aufmerksam machen, dass Herr Hoeness nicht selbst entscheiden kann, wie er zurückkehren wird auch wenn der Verein das immer noch nicht begreifen will.
Neben seiner Vorstrafe ist ihm das wichtigste abhanden gekommen, was eine Führungskraft auszeichnet.
Vertrauen, Anerkennung für sein Lebenswerk und vor alledem Glaubhaftigkeit und Authentizität.

Ich denke, dass diese Erkenntnis der schwerste Akt für ihn innerhalb seiner Haftstrafe und Aufarbeitung sein wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraut55 02.05.2014, 23:12
125. So sind sie halt, die Bayern

Was hat Herr Hoeness seinerzeit über herrn Daum gesagt? "Kriminelle haben im Fussball nicht zu suchen". Das gilt selbstverständlich nicht für ihn selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knumue 02.05.2014, 23:12
126. Er verzeiht

dem Gericht, das ihn verurteilt hat - Horror! Uli Hoeneß nimmt die Welt außerhalb seines Vereins, in dem er der König ist, offenbar nicht mehr wahr. Hoffentlich gibt es in der JVA gute Psychotherapeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 02.05.2014, 23:13
127. Das ist nicht schwierig

Zitat von Byrdy100
für einen Verbrecher? Wie bescheuert muss man eigentlich sein!!!
Bayern-Fans zeichnen sich ja generell nicht gerade durch intellektuelle Leistungsfähigkeit aus. Sonst wären sie ja keine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fpwolf 02.05.2014, 23:17
128. Gutes Beispiel

Sollte Bayern je auf die Idee kommen, dem Beispiel der Krim nachzueifern und aus der BRD austreten und sich Ästerreich anschliessen wollen, so kann ich nur sagen: gerne, sofort, und macht den Betrüger-Uli zu euerm Präsident. Deutsch wird dort ja sowieso nicht gesprochen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 02.05.2014, 23:21
129. Hoeness opfert sich

Zitat von Broeselbub
würde er zeigen wenn er wirklich alles offen legen würde. Was wir gesehen haben ist das was er wollte. Die Wahrheit werden wir leider nie erfahren. Da steckt noch ziemlich viel dahinter. Sonst hätte er das nicht alles so schnell offen gelegt. Und das die Bayern Kunden (Fans kann man die nicht nennen) ihm noch applaudieren sagt alles über diesen Club aus.
Und dafür applaudieren die Bayern-Kunden.

Er hätte ja auch auspacken und seine Strafe dadurch erheblich geringer ausfallen lassen können. Hat er nicht. Und dafür wird er gefeiert.

Aus der Sicht der Bayern-Kunden natürlich zurecht. Die hätten nicht die Fan-Kultur, Bayern auch bei einem Neuanfang in der 5. Liga zu begleiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 24