Forum: Sport
Mögliche Hoeneß-Rückkehr zum FC Bayern: "Das war's noch nicht"
DPA

Uli Hoeneß hat sich vor dem Antritt seiner Haftstrafe in einer emotionalen Rede vom FC Bayern verabschiedet - aber nur auf Zeit. "Ich werde für alles gerade stehen. Wenn ich zurück bin, werde ich mich nicht zur Ruhe setzen", kündigte der 63-Jährige an.

Seite 24 von 24
doc 123 08.05.2014, 18:38
230. Einfach nicht mehr zu fassen..

Zitat von brotherandrew
... muss es nicht. Es gibt kein automatisches Berufsverbot für Straftäter. Und das ist gut so. Abgesehen davon, dass a) Hoeness kein Betrüger ist und b) er auch andere Funktionen als das Präsidentenamt für den FCB ausfüllen könnte.
….was für ein „irres“ (Un-) rechtsbewusstsein besteht, wenn es um diesen Schwarzgeld-Verein Nr. 1 in Deutschland geht. Da werden vorbestrafte Kriminelle verklärt, die längstens wegen Uhrenschmuggels zu über 100 Tagessätzen bestraft wurden und dennoch weiterhin Vorstandsvorsitzender bleiben dürfen oder einer Präsident und Vorsitzender des Aufsichtsrats trotz massivster krimineller Machenschaften oder ein Spieler, der sich an minderjährigen Prostituierten wird entsprechend derartig verklärt, dass er beinahe noch zum Weltfussballer des Jahres aufsteigen sollte. In jedem „normalen“ Verein dieser Welt, wäre der doch wohl längstens mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt worden.

Noch viel unfassbarer wird dies alles, wenn man dagegen die geradezu abstruse Hexenjagd bez. eines Edathys verfolgt, dem man bisher noch in so gar keinster Weise eine irgendwie auch immer geartete „kriminelle“ Machenschaft nachweisen konnte und jetzt sogar soll dieser angeblich kinderpornographisches Material ausgerechnet auf einem Bundestagsserver gezogen haben. Gehts eigentlich noch lächerlicher und unsäglicher?

Meine Güte, der Mann ist sicherlich kleverer als Hoeness, Rummenigge und Konsorten zusammen, sonst wäre er wohl kaum Vorsitzennder des Innen- und Rechtsausschusses und Leiter des NSU-Untersuchungsausschusses geworden.

Wenn man dazuhin noch sieht, wie diese weisungsabhängige Staatsanwaltschaft in München jeglichste weitere strafrechtliche Verfolgung von H., trotz zigfacher Hinweise und entsprechender Zeugen auf Korruption, Schwarzgeld und Geldwäsche einstellt, versteht man die Welt eh nicht mehr. Abstruse Bananenrepublik Deutschland (BRD).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wandeljetzt 11.05.2014, 14:45
231. Wo sind wir eigentlich?

Jetzt will er sich auch noch das Gefängnis aussuchen. Der Mann leidet unter massivem Realitätsverlust. Er hat nichts verstanden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 24