Forum: Sport
Möglicher Lewandowski-Abgang beim FC Bayern: "Robert braucht eine Veränderung"
Getty Images

Verlässt Robert Lewandowski die Bayern? Geht es nach dem Berater des Starstürmers, lautet die Antwort: ja. Der Wechselwunsch sei auch offiziell bei den Münchnern hinterlegt.

Seite 5 von 10
ortibumbum 30.05.2018, 11:12
40.

Zitat von Papazaca
Es zeigt nur, das Geld immer wichtiger wird und Verträge immer geringere Halbwertzeiten haben. Falls Lewa gehen sollte, wäre das aber in jedem Fall eine Schwächung de Bayern. Übrigens auch für den deutschen Fußball, der deutlich an Attraktivität .....
Ist das noch Deutscher Fussball. Was hat Lewandowski mit der deutschen Nationalmannschaft zu tun?

Beitrag melden
mirage122 30.05.2018, 11:15
41. Soll er doch gehen!

Die gängige Praxis im Sport und ganz besonders im Fußball ist immer nur eine Frage des Geldes - und das ist bedauerlich. Wenn Lewandowski mit der Pistole "wedelt", die er Bayern auf die Brust setzen will, sollte er sich vorher nochmal eingehend Gedanken über seinen aktuellen Marktwert machen. Kann manchmal nicht schaden. Er überschätzt sich offensichtlich sehr. Spontan kann ich mir keinen Verein vorstellen, der bereit ist, irre Summen zu zahlen.

Beitrag melden
ironbutt 30.05.2018, 11:17
42. Lewy gegen Bale - wäre doch wunderbar!

da dürfte man dann auch noch etwas draufzahlen!

Beitrag melden
unpolit 30.05.2018, 11:26
43. Warum sollte jemand

100 Mio +X ausgeben, wenn bereits die Zuschauer erkennen, dass da etwas faul sein könnte?
Die Ausbeute von RL in den letzten entscheidenden Spielen hat nicht nur dem FCB geschadet, sondern auch seinen "Marktwert" drastisch nach unten korrigiert....

Beitrag melden
percystuart 30.05.2018, 11:27
44. Ein Top-Stürmer - aber nur in der Bundesliga

International gehört Lewandowski nicht (mehr) zur Weltklasse und erweist sich zu oft als "Chancentod". Daher: Reisende soll man nicht aufhalten - wenn der Preis stimmt. Wagner am besten gleich mit veräußern und dafür einen echten Weltklassemann verpflichten, wie es sich für die Bayern gehört. Ungeachtet dessen wird Gnabry nächstes Jahr groß rauskommen - ein super Spieler!

Beitrag melden
Papazaca 30.05.2018, 11:30
45. Was bedeutet Stärkung des deutschen Fußballs?

Zitat von lueck1983
Ich frag mich ernsthaft, was das immer heißen soll: eine Schwächung für den deutschen Fußball. Was genau ist denn in diesem Zusammenhang der deutsche Fußball? Bedeutet das es gibt eine Mannschaft, die in ....
Das ist für mich ganz klar: International konkurrenzfähig zu sein und bessere Resultate In EL und CL erzielen. Und national eine größere
Ausgewogenheit, damit die Bundesliga nicht vor Langeweile einnippelt.

Und klar gehört dazu auch mehr Geld durch eine bessere Vermarktung und durch eine bessere Verteilung. der Gelder. Wenn einem die finanzielle Entwicklung nicht gefällt, muß man sich was anderes suchen. Kann ich übrigens verstehen, ist aber leider der Lauf der Welt. Der Fußball ist nur der Ausschnitt einer Welt, die immer mehr auf Geld, auf viel Geld fixiert ist.

Beitrag melden
mariomeyer 30.05.2018, 11:36
46. Yo!

Keine Überraschung. Das deutete sich an. Soll er gehen. Oder auch nicht. Letztlich egal. Sollte Robert Lewandowski wirklich zu Real Madrid wechseln wollen, muss er sich die Frage gefallen lassen, ob das wirklich seine Chancen erhöht, die Champions League zu gewinnen - der Wechsel zu den Bayern war ja wohl ähnlich motiviert. Darum würde es mich nicht überraschen, wenn es dort genauso wenig wie beim Champions-League-Sieger des Jahres 2013, zu dem er 2014 wechselte (wechseln durfte), klappen würde. Noch eine Anmerkung am Rande: Man könnte meinen, im SpOn - Kommentar-Bereich "Fußball" sei es verboten, Kommata zu setzen - fast wie Handspiel. Schon lustig, wie die Leute hier lieber die Arme hinter dem Rücken verschränken, statt nur ein einziges Komma zu viel zu benutzen.

Beitrag melden
Papazaca 30.05.2018, 11:42
47. Die Bundesliga ist Teil des Deutschen Fußballs,

Zitat von ortibumbum
Ist das noch Deutscher Fussball. Was hat Lewandowski mit der deutschen Nationalmannschaft zu tun?
mit der Nationalmannschaft hat Lewa natürlich nichts zu tun. Aber eine interessante Bundesliga macht den Fußball in Deutschland attraktiver. Wenn es allerdings zu einer Überfremdung wie in der Premier League führt, kann der Schuss auch nach hinten los gehen. Will heißen, das viele englische Spieler nicht eingesetzt werden, weil schon ein prominenter ausländischer Spieler eingesetzt wird. Aber soweit sind wir noch nicht in Deutschland.

Beitrag melden
bonus 30.05.2018, 11:50
48. Tauschgeschäft

Einfach für Aubameyang eintauschen. Der Alt Dortmunder hat doch bewiesen, dass er charakterlich voll zu den Bayern passt ;-)

Beitrag melden
dr.schnabel 30.05.2018, 12:01
49. Das

Zitat von sapiens-1
...weil es der Markt hergibt und bei aller Kritik an Lewandowski, er dennoch zu den TOP 5 in Europa gehört. Er sit eben für wenigsten 20 Ligatore, egal wo gut und das macht für viele Vereine den Unterschied. Wenn damit eine 2 mal CL Quali gesichert werden kann ist das Geld wieder drin, bei gleichzeitiger Reputationsverbesserung. Es ist alles nur ein Geschäft und Fußballvereine sind Spielzeuge für Neureiche oder Profilneurotiker (außer in D dank 50+1) deshalb wird sich jmd finden, der soviel bezahlt! Oder glauben Sie Dembele oder Bale waren über 100 Mio wert, vom infantilen Neymar mal ganz zu schweigen???
wäre allenfalls ein Argument für Vereine wie Sevilla, Leverkusen, Rotterdam oder Tottenham. Die ganz großen Vereine wie wie PSG, Chelsea, Barcelona haben auch ohne Lewandowski ein CL-Abo.

Sevilla, Leverkusen, Rotterdam oder Tottenham etc. wiederum haben das Geld nicht und würden es nicht einmal zahlen, wenn es da wäre.

Beitrag melden
Seite 5 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!