Forum: Sport
Mönchengladbach vs. Bayern: Neuers Patzer leitet Gladbacher Sieg ein

Spektakulärer Start in die Bundesliga-Rückrunde: Zum Auftakt besiegte Gladbach*Rekordmeister Bayern München souverän. Dabei*leistete sich Manuel Neuer einen folgenschweren Fehler. Angeführt von Marco Reus zeigte die Borussia starken Konterfußball.

Seite 4 von 7
anne theke 21.01.2012, 10:07
30. gladbach

oleee oleeee oleeee oleeee !!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-))))))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oregon54 21.01.2012, 10:14
31. Genau, und langsam wirds peinlich,

Zitat von epigone
Das hatten wir doch schon: Spielerisch prima und dominant und dennoch verdient verloren. Und wie geht das? Ganz einfach: - Gegen Inter Mailand in der CL unter v. Gaal mit Dauer-Offensivfußball und einen defensiv guten Gegner, der auf Konter setzt - und erfolgreich realisiert. - Gegen Hannover 96 in der BL unter Heynckes mit Dauer-Offensivfußball und einen defensiv guten Gegner, der auf Konter setzt - und erfolgreich realisiert. - Gegen Mönchengladbach in der BL unter Heynckes mit Dauer-Offensivfußball und einen defensiv guten Gegner, der auf Konter setzt - und erfolgreich realisiert. Immer das traurige, gleiche Bild: Man setzt auf die eigene Dominanz und meint den Gegner in die Knie zwingen zu können. Dafür spielt Bayern aber entschieden zu langsam und auch zu phantasielos. Würde sich Bayern nach dem ersten Abtasten auch mal defensiv reinstellen und den Gegner mit schnellen Tempo-Gegenstößen quälen und so das Tempo ständig variieren, so würden auch ebenbürtige Gegner in die Falle tappen. So läuft Bayern Gefahr, am Ende die beste Mannschaft zu haben und doch nur auf Platz 2,3,4, ... zu landen. Schade eigentlich!
... jetzt muss doch jeder gemerkt haben, was bei den Bayern hakt!

Die Mannschaft ist unbestritten das mit Abstand am besten besetzte
Team. Trotzdem haben sie von 18 Spielen 5!!!!! verloren.

Warum?

Meiner Meinung nach ist der Trainer der Schwachpunkt!

Begründung: Alle 5 Spiele wurden gegen Mannschften verloren, die von der Klasse her den Bayern nicht das Wasser reichen können.
Sie haben aber junge Trainer, die ihren Mannschaften ein taktisch hervorragendes Konzept verpasst haben, kombiniert mit sehr hoher Laufbereitschaft und Ein-Kontakt-Fußball.

Das Spiel von gestern hatte ich nach 10 Minuten abgehakt und nur noch auf ein Unentschieden gehofft.
Die läuferische Überlegenheit der Gladbacher und das aggressive Nach-vorne-Spielen war schon beeindruckend.

Der Spielaufbau der Bayern erinnerte mich an Fußball vor 20 Jahren.
Behäbig und langatmig schob man sich im Mittelfeld den Ball zu und spielte damit den Gladbacher in die Karten.

Die Gladbacher hatten 3- 4 Ballkontakte und waren vor dem Bayern-Tor.

Die Bayern genehmigten sich 10 - 20, um dann den Ball vor dem Tor durch Ungenauigkeiten zu vertändeln oder aus 20 und mehr Metern zu schießen.

Die Bayern hatten nicht den Hauch einer Chance, dieses Spiel zu gewinnen.

Fazit: Erstklassige Mannschft, zweitklassiger (weil veralteter) Trainer!

Ich frage mich, wie lange die sportliche Leitung der Bayern da noch zusieht.

Dass die Bayern trotzdem so gut dastehen, konnte der Trainer mit seinem beschränkten Verständnis von modernem Fußball bisher nicht verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus meucht 21.01.2012, 10:27
32. Welche Sensation

Es ist doch albern von einer Sensation zu schreiben. Der Tabellenvierte hat zuhause gegen den Tabellenersten gewonnen. Das ist nicht einmal eine Überraschung.

An so gut wie jedem Spieltag in der Bundesliga oder in fast jeder DFB-Pokal Runde gibt es ein oder mehrere Spiele - in der ein schwächerer eingeschätzte Verein den besser eingeschätzten Verein besiegt.

Gerade im Fussball spielt auch der Glücksfaktor eine Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traffical 21.01.2012, 10:31
33. FC Bayernfan

Zitat von sysop
Spektakulärer Start in die Bundesliga-Rückrunde: Zum Auftakt besiegte Gladbach*Rekordmeister Bayern München souverän. Dabei*leistete sich Manuel Neuer einen folgenschweren Fehler. Angeführt von Marco Reus zeigte die Borussia starken Konterfußball.
Tja, dass muss man wohl neidlos anerkennen. Die Folen waren taktisch einfach die Besseren. Was, wenn in der CL eine Mannschaft so eingestellt ist? Welche Mittel finden die Bayern dann? Der nächste Gegner dürfte sich dieses Spiel ganz genau ansehen. Viel zu langsam, keine Tempowechsel - so wird das nichts. Gladbach war die ganze Zeit hochkonzentriert, blitzschnell, gnadenlos zielstrebig. Einfach grandios. Komliment!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joppo 21.01.2012, 10:33
34. Mitte

Zitat von sysop
Spektakulärer Start in die Bundesliga-Rückrunde: Zum Auftakt besiegte Gladbach*Rekordmeister Bayern München souverän. Dabei*leistete sich Manuel Neuer einen folgenschweren Fehler. Angeführt von Marco Reus zeigte die Borussia starken Konterfußball.
Neuer, ein bal ins spiel bringen, durch die mitte, wirdt 6 jahrige schon verboten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreimalneun 21.01.2012, 10:37
35. Dieser Art

[QUOTE=oregon54;9485986]... jetzt muss doch jeder gemerkt haben, was bei den Bayern hakt!

Die Mannschaft ist unbestritten das mit Abstand am besten besetzte
Team. Trotzdem haben sie von 18 Spielen 5!!!!! verloren.

Warum?

Meiner Meinung nach ist der Trainer der Schwachpunkt!

Begründung: Alle 5 Spiele wurden gegen Mannschften verloren, die von der Klasse her den Bayern nicht das Wasser reichen können.
Sie haben aber junge Trainer, die ihren Mannschaften ein taktisch hervorragendes Konzept verpasst haben, kombiniert mit sehr hoher Laufbereitschaft und Ein-Kontakt-Fußball.

Das Spiel von gestern hatte ich nach 10 Minuten abgehakt und nur noch auf ein Unentschieden gehofft.
Die läuferische Überlegenheit der Gladbacher und das aggressive Nach-vorne-Spielen war schon beeindruckend.

Der Spielaufbau der Bayern erinnerte mich an Fußball vor 20 Jahren.
Behäbig und langatmig schob man sich im Mittelfeld den Ball zu und spielte damit den Gladbacher in die Karten.

Die Gladbacher hatten 3- 4 Ballkontakte und waren vor dem Bayern-Tor.

Die Bayern genehmigten sich 10 - 20, um dann den Ball vor dem Tor durch Ungenauigkeiten zu vertändeln oder aus 20 und mehr Metern zu schießen.

Die Bayern hatten nicht den Hauch einer Chance, dieses Spiel zu gewinnen.

Fazit: Erstklassige Mannschft, zweitklassiger (weil veralteter) Trainer!

QUOTE]

von Spiel klappt nur gut gegen die Bayern, es kostet sehr viel Kraft benötigt absolute Disziplin und technisch sehr gute Spieler. Wird der Raum dicht gemacht werden die Pässe/Abgaben unpräzise, es erfolgen jede Menge Gegentore. Zudem ist diese Art von Fussball nicht über eine ganze Saison durchzuhalten, und schon gar nicht auf drei verschiedenen Veranstaltungen. So schön wie diese Art von Fussball ist, sie bringt keine Titel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepocean 21.01.2012, 10:38
36. gesättigt...

Zitat von cronex
Vorneweg: Ich bin seit 30 Jahren Bayern-Fan. ... Mir wäre es sogar selber lieber Bayern wird nur Zweiter oder Dritter und verliert auch mal Spiele, dafür sollen sie aber endlich mal schönen und schnellen Fussball spielen!!!

andere Mannschaften sind einfach hungriger und ..... Ihre Analyse ist aus meiner Sicht sehr treffend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergene_mg 21.01.2012, 10:43
37. Geschwindigkeit, Übersicht und Zusammenspiel

Ein toller Fußballabend –für alle Fußballinteressierten.

Schön zu sehen, wie die Gladbacher als Mannschaft zusammenwirken.
Ohne Dante in der Abwehr, diese Mannschafts-Performance!

Schon wieder ganz, ganz großen Dank an den Lucien Favre.

So wie Reus, Hanke und Herrmann über wenige Spielzüge nach vorne spielten, souverän mit viel Übersicht und voller Freude. So geht Fußball.

Nicht nur die Geschwindigkeit auf dem Rasen, nein auch die im Kopf der Gladbacher; manch hoch bezahlter Bayern Profi hat in den Situationen gar nicht realisiert, was da um ihn herum geschah.

Hey was geht ab?
Antwort: Lucien Favre lässt junge, engagierte, kluge Jungs zusammen Fußball spielen.

Wie erzielt man die meisten Tore?
In dem man direkt, schnell und zusammen nach vorne spielt und den gegnerischen Torwart gedanklich einfach ignoriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkel123 21.01.2012, 10:44
38. Fehlinvestition

Zitat von alexbln
wenn resning oder kraft den fehler gemacht hätten, wären sie mit häme überschüttet worden.
Die vielen Mios fuer Neuer haetten sich die Bayern sparen koennen, mit Kraft und Butt haetten sie jetzt mindestens drei Punkte mehr auf dem Konto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Treviso 21.01.2012, 10:46
39. Rückstand

Wie man mit einem 1:0 Rückstand als Top-Mannschaft umgeht, hat z.B. Barcelona in Madrid bewiesen. Soviel zu dem dämlichen Kommentar vom Lahm, dass heute jede Mannschaft gut verteidigen könne (oder so ähnlich). Wenn Bayern ganz oben mitspielen will, muß sich bei denen mental noch einiges ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7