Forum: Sport
Moskaus Protest gegen Fifa-Ermittlungen: Am Ende ist immer alles ein Komplott des Wes
AFP

Der Kreml reagiert aggressiv auf die Fifa-Ermittlungen: Sportminister Mutko ruft zu Gegenwehr auf, Präsident Putin wirft den USA Einmischung in fremde Angelegenheiten vor. Das Weltbild des Kremlherrn und das von Fifa-Chef Blatter hat viele Überschneidungen.

Seite 1 von 23
cvdheyden 28.05.2015, 16:24
1. Überrascht mich nicht

Putin ist Geheimdienstler, die ticken nun mal so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 28.05.2015, 16:26
2.

Russland hat auch allen Grund, angesichts dieser Situation nervös zu werden.
Sollte sich im Zuge der Ermittlungen herausstellen, dass bei der WM-Vergabe geschmiert wurde, könnte doch die ganze irrwitzige Investition in Stadien und Infrastruktur für die Katz sein. Das würden die Russen Putin wahrscheinlich nicht verzeihen.

Und klar, der Verdacht drängt sich schon auf, dass die USA genau das erreichen möchten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xvxxx 28.05.2015, 16:26
3. Schuldeingeständnis?

Ich kann überhaupt nicht verstehen warum Russland rumgeifert wenn die Schweiz und die USA auf Basis bestehender Vereinbarungen sich gegenseitig Rechtshilfe leisten. Un dim Zusammenhang mit dieser Rechtshilfe Personen verhaftet warden, die aber wohl keine Russen sind.
Hat da jemand etwa Angst, dass er auffliegt?
Muss er nicht, hat eh jeder gewusst dass die Weltmeisterschaften gekauft sind. vermutlich auch schon die vorher, Deutschland , Brasilien, usw...
Man sollte sich nicht in die Tasche lügen, das System ist vollständig korrupt und das nicht erst seit letztem Jahr...

Dennoch irgendwie entlarvend für Putin auf so eine Sache so zu reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
my-space 28.05.2015, 16:27
4. Korruption

Man kann Putin ja verstehen: Wie kann denn Korruption - die in Russland Normalität ist und den Leuten am Drücker so viel Gutes beschert - für die FIFA schlecht sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franz.v.trotta 28.05.2015, 16:30
5. Das war's

Putin hat sich für Blatter eingesetzt? nimmt ihn in Schutz? Das ist das Todesurteil für Blatter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n.nixdorff 28.05.2015, 16:31
6. Was

anderes soll man von einem alten KGB-Mann anderes erwarten, als überall Verschwörungen und Komplotte zu vermuten? Nein, Putin, es geht nicht um die bösen Amerikaner, sondern um die korrupten Russen (und Kataris).
Falls Blatter doch FIFA-Präsident bleibt, muss wohl Gazprom als Sponsor einsteigen, wenn Visa und möglicherweise andere aussteigen. Entweder wird es nix mit der WM in Russland, oder Russland muss einen sehr viel höheren Preis für Putins Prestigeprojekt zahlen (Schmiergeld, neue Stadien, Sponsering). Putin geht also zu Recht der Allerwerteste in Grundeis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miach 28.05.2015, 16:31
7. Die Spiele sind eröffnet ...

Gleich kommen die ersten "Foristen" die Russland verstehen können, dann die mit "Argumenten" warum die USA total böse und fies ist und in der nächsten Stufe versuchen "Foristen" dann vom Thema abzulenken und auf die "bösen Sachen" der USA zur Sprache zu kommen.

Das es um Straftaten in den USA, mit US-Firmen und US-Systemen geht so wie um eine Veranstaltung auf US Boden ... geschenkt! Jeder weiß doch das Russland nur dann etwas unternimmt wenn Russen betroffen sind!

Würde in Russland ein Amerikaner einen Schweizer bescheisen würde das natürlich völlig okay sein.
Aber die Logik hat dabei dann Pause. Weil es MUSS heißt Moskau = gut; USA = böse und dann wird jede Logik eh ausgeschalten.
Dabei muss Russland gar keine Bedenken haben, denn das Turnier wird in Russland bleiben, so oder so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-49 28.05.2015, 16:33
8. Ja, auch ich ...

... halte die FIFA für korrupt, weite das aber auch auf UEFA und Formel 1 aus. Überall, wo das große Geschäft winkt, wird geschmiert. Mir stellt sich aber doch die Frage, wieso das das FBI angeht. Habe ich was verpaßt und das FBI ist nicht nur eine Bundesbehörde der USA, sonder mittlerweile eine Weltbehörde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 28.05.2015, 16:33
9.

So wie es aussieht läuft es jetzt so:
Blatter lässt sich von seinen korrupten Kumpels wählen, bekommt aber demnächst ein Verfahren an den Hals. Entweder vom FBI oder von der Bundespolizei. Spätestens dann springen die FIFA Sponsoren ab.

Die UEFA wird die Turniere in RU und Katar konsequenterweise boykottieren müssen oder aus der FIFA austreten. Damit ist die FIFA dann ne Luftnummer und die größte Show der Welt erstmal am Ende.

Russland wird wieder heulen weil es in seiner Paranoia ein Komplott des Westens sieht, vergisst aber wie immer dass es zum großen Teil selber schuld an der Situation ist. Hättens halt nicht schmieren sollen...
Der einzige Weg das zu verhindern wäre:
Rücktritt Blatter. Austausch ALLER Delegierten. Neuvergabe der WMs. Gerne können sich RU und Katar hierzu nochmal bewerben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23