Forum: Sport
MotoGP: Bradl feiert historischen Erfolg
AFP

Der erste deutsche Podestplatz seit 24 Jahren: Stefan Bradl ist beim MotoGP-Rennen von Laguna Seca ein ganz besonderer Coup gelungen. Nur der WM-Führende Marc Marquez landete am Ende vor ihm.

Seite 1 von 2
no-panic 22.07.2013, 08:38
1.

Zitat von sysop
Der erste deutsche Podestplatz seit 24 Jahren: Stefan Bradl ist beim MotoGP-Rennen von Laguna Seca ein ganz besonderer Coup gelungen. Nur der WM-Führende Marc Marquez landete am Ende vor ihm.
Glückwunsch an Stefan Bradl für eine sehr gute Leistung. Leider fehlt es immer noch an der physischen Leistungsfähigkeit, er kann seinen Speed nicht über ein ganzes Rennen halten. Sicher wird ihm der erste Erfolg neuen Auftrieb geben und er wird an seinem Problem arbeiten.
Eine kurze Anmerkung zum Artikel: Ohne hier Michi Rudroffs Leistung schmälern zu wollen, muss man dennoch darauf hinweisen, dass der Grand Prix in Misano 1989 von einem Fahrerboykott geprägt war und nur 10 Starter im Rennen waren. Die Besten fehlten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 22.07.2013, 08:45
2. Mir san mit dem Bradl da....

Zitat von sysop
. Nur der WM-Führende Marc Marquez landete am Ende vor ihm.
Herzlichen Glückwunsch Stefan!

Ein tolles Qualifing, ein noch tolleres Rennen! Von Anfang an dominierend gefahren! Marquez ist nicht zu schlagen, das ist ein Ausnahmefahrer und sitzt auch noch auf Werksmaterial.

Freue mich schon auf Indianapolis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 22.07.2013, 09:16
3. 1974

fuhren nur Deutsche das Rennen, weil es dem Rest zu gefährlich war. Bradl war super und Marquez ein würdiger Rossi Nachfolger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 22.07.2013, 09:29
4.

Zitat von 20InchMovement
fuhren nur Deutsche das Rennen, weil es dem Rest zu gefährlich war. Bradl war super und Marquez ein würdiger Rossi Nachfolger...
Nicht nur Deutsche.

1989 Nations motorcycle Grand Prix - Wikipedia, the free encyclopedia

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no-panic 22.07.2013, 09:30
5.

Zitat von 20InchMovement
fuhren nur Deutsche das Rennen, weil es dem Rest zu gefährlich war. Bradl war super und Marquez ein würdiger Rossi Nachfolger...
Sorry, ich hatte die Überschrift übersehen. Ich dachte, Sie beziehen sich auf das im Artikel erwähnte Rennen in Misano.
74 war das Rennen auf dem Nürburgring, damals noch die Nordschleife.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonntags 22.07.2013, 09:36
6.

Tolles Rennen und Glückwunsch an Stefan Bradl! Hoffentlich liest und hört man nun auch in Deutschland etwas häufiger von der MotoGP, M.E. viel spannender als F1...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 22.07.2013, 09:45
7. 1974 != 1989

Zitat von no-panic
Nicht nur Deutsche.
"Im Jahr 1974 kam es zum Boykott der Rennen auf dem Nürburgring durch sämtliche ausländische Fahrer wegen Sicherheitsmängeln. Hintergrund war, dass der Grand Prix zusammen mit dem Eifelrennen für Automobile ausgetragen wurde und deshalb aus Brandschutzgründen keine Strohballen zur Absicherung der Strecke verwendet werden konnten, obwohl diese zur damaligen Zeit für Motorradrennen üblich waren. Die Rennen wurden daraufhin von deutschen Fahrern gewonnen, die unter normalen (und trockenen) Verhältnissen wohl chancenlos gewesen wären. Der Sieg von Edmund Czihak in der 500-cm³-Klasse stellt bis heute den einzigen Sieg eines deutschen Piloten in der Königsklasse dar."

Quelle: Großer Preis von Deutschland (Motorrad)

Ich habe das Jahr 1989 nie erwähnt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
countrushmore 22.07.2013, 09:50
8.

Zitat von sysop
Bradl feiert historischen Erfolg
Heutzutage ist irgendwie alles "historisch"

Trotzdem klasse Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christiano49 22.07.2013, 10:06
9.

Zitat von no-panic
Glückwunsch an Stefan Bradl für eine sehr gute Leistung. Leider fehlt es immer noch an der physischen Leistungsfähigkeit, er kann seinen Speed nicht über ein ganzes Rennen halten. Sicher wird ihm der erste Erfolg neuen Auftrieb geben und er wird an seinem Problem arbeiten. Eine kurze Anmerkung zum Artikel: Ohne hier Michi Rudroffs Leistung schmälern zu wollen, muss man dennoch darauf hinweisen, dass der Grand Prix in Misano 1989 von einem Fahrerboykott geprägt war und nur 10 Starter im Rennen waren. Die Besten fehlten!
Woher wollen Sie wissen, dass es Stefan Bradl an seiner physischen Leistungsfähigkeit fehlt, um den Speed über ein ganzes Rennen zu halten?
Technische Vorteile der reinen Honda-Werksmaschinens aus dem REPSOL-Team sind vorhanden, das ist ein unbestittener Fakt. Durch andere (bessere) Dämpfer und ein anderes Motoren-Mapping werden sicherlich die Reifen der Werksmaschinen weniger schnell Abbauen als bei einem Sateliten-Team. Diese Einflüsse spielen dann in der zweiten Rennhälte eine große, oder gar die entscheidende Rolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2