Forum: Sport
MotoGP: Lorenzo überholt Rossi und fährt zum WM-Titel
AFP

Jorge Lorenzo ist Weltmeister in der MotoGP. Durch seinen Erfolg im letzten Saisonrennen setzte sich der Spanier in der Gesamtwertung vor Valentino Rossi. Die starke Aufholjagd des Italieners reichte am Ende nicht.

Seite 1 von 5
chinesenfreund 08.11.2015, 15:42
1. unwürdig

Nach seinem Versuch eine höhere Strafe gegen seinen Teamkollegen zu erwirken, damit er vorzeitig die Weltmeisterschaft gewinnen kann,hat er sich geschadet und ist ein unwürdiger und unsympathischer Sieger. Vor heimischen Publikum ausgepfiffen zu werden ist eine Schmach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 08.11.2015, 15:50
2. Rossi gegen Spanien

Rossi hat den Titel nicht nur gegen Lorenzo verloren sondern gegen die Spanier, besonders Marquez, im Feld.
Der hat Rossi schließlich in den letzten beiden Rennen behindert und beim letzten Rennen einen nicht-Angriffspackt mit Lorenzo abgeschlossen, obwohl er eindeutig schneller war. Würde mich nicht wundern wenn Rossi kommende Saison in der GP1 aufhört und dann heißt es "Tschüß mit den großen TV Geldern."
Den die Motorrad Weltmeisterschaft lebt zu 50% von dem carrismatischen Italiener.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peany 08.11.2015, 16:22
3. Kein Sportsmann

Marquez bezeichnet sich als Racer, aber wenn er dem Lorenzo helfen kann, dann kann er sich daran wohl nicht mehr erinnern. In Valencia hätte er Lorenzo locker überholen können, ist aber wie ein Schutzwall hinterhergefahren. Das Ärgern wie beim Rossi die letzten drei Rennen verlernt er da wohl. Wenn es heute fair nach Racing gegangen wär, dann wäre Marquez erster, Pedrosa zweiter und lorenzo dritter geworden. Somit Rossi auf vier, der vom letzten Platz auf vier gefahren ist, und weltmeister geworden ist. Traurig, dass es zwei Spaniokel braucht, um einen Rossi zu bändigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zyniker642 08.11.2015, 16:25
4. Lorenzo verdienter Weltmeister

Jetzt heulen die Rossi-Event-Fans natürlich. Rossis "starke Aufholjagd" bestand daraus durchs Feld gewunken zu werden. Lorenzo idt verdient Weltmeister geworden. Wäre Rosdi in für sein grob unsportliches Verhalten in Sepang regelgerecht bestraft worden, hätte er dort keine Punkte gesammelt. Fakt ist Rossi hat nicht den Soeed von Marquez und Lorenzo und auch nicht ihr Talent. Die Fähigkeiten Rossis konnte man in zwei Jahren Ducati sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claatu 08.11.2015, 16:36
5. Zum 100sten mal...

....es gibt genug Videoaufnahmen die belegen das Rossi eben NICHT getreten hat. Außerdem glaubt doch keiner, das jemand wie Marquez, der sein Motorrad wirklich Top beherrscht, bei sowas absteigen müsste. Die Strafe gegen Rossi ist absolut nicht nachvollziehbar und kann eigentlich nur mit Geldern erklärt werden, die von irgendwo nach irgendwo geflossen sind. Nichtsdestoweniger ist Lorenzo aufgrund der über das ganzen Jahr gezeigten Leistung zumindest nicht unverdient Weltmeister. Aber mit Sportlichkeit hat das Verhalten der Spanier nichts zu tun...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi020083 08.11.2015, 16:42
6. Marquez

Was Marquez in diesem und den vergangenen zwei Rennen abgeliefert hat, geht gar nicht. Fairness ist offenbar nicht seine Stärke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vereinsmeier 08.11.2015, 16:48
7. ein Pyrrhussieg für Spanien

Lorenzo hat den Titel einerseits sicher verdient, da er einfach mehr Speed als Rossi hat, andererseits hätte es ohne die spanische Schützenhilfe durch Marquez einfach nicht gereicht. Auch heute hat Marquez wieder gezeigt, welch Geistes Kind er ist (ganz im Gegensatz zu Pedrosa übrigens). Dies entwertet den Titel für Lorenzo in gewisser Weise und dieses Verhalten hat der so tollen Rennserie sicher geschadet, die Reaktion der Zuschauer fand ich heute schon interessant. Nachdem Marquez heute nicht nur selbst demonstrativ nicht gewinnen wollte, sondern seinen TEAM-Kollegen zu Gunsten Lorenzo ebenfalls am Sieg gehindert hat, würde ich ihn als Team Honda fristlos entlassen, er kostet das Team Image und Geld und kein Fahrer steht über dem Team.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bambata 08.11.2015, 16:55
8.

Marquez hatte heute trotz geradezu übermenschlicher Anstrengungen Lorenzo einfach nichts entgegenzusetzen. So sehr er es auch versuchte, an Lorenzo war einfach kein Vorbeikommen.

Sarkasmus beiseite, wenn Lorenzo und Marquez um Position 1 gekämpft hätten (und dass Marquez das kann wenn er denn will, ist hinlänglich bekannt), dann hätte Pedrosa viel früher in den Kampf um Position 1/2/3 eingreifen können.

Und wenn dann lange vor der letzten Runde ein echter Dreikampf an der Spitze stattgefunden hätte, hätte Rossi durchaus noch einige Runden vor Schluss auf die Spitze aufschliessen können. Und dann hätte alles passieren können.

Auch wenn sich Rossi seine Strafversetzung selbst zuzuschreiben hatte, ich kann bis zu einem gewissen Grad verstehen, dass ihm in Malaysia der Kragen geplatzt ist. Hätte er mal das Knie nur ausgestellt, anstatt auszukeilen, dann wäre Marquez schon selbst mit seinem Bremshebel in Rossis Bein hängen geblieben. Die Folgen wären die gleichen gewesen. Bei dem gut erkennbaren Tritt konnte die Rennleitung verständlicherweise nicht anders entscheiden, als Rossi zu bestrafen.

Alles in allem war an dem heutigen Rennen leider nur schön anzuschauen, wie Rossi wie der sprichwörtlich geölte Blitz durchs Feld gepflügt ist.

Der ausgebliebene Kampf an der Spitze um P1/2/3 hingegen war ein Trauerspiel. Ob die Protagonisten sich zuvor abgesprochen haben oder ob es ein stillschweigendes Übereinkommen war, tut dabei nichts zu Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.heumueller 08.11.2015, 16:56
9. Rossi ist der wahre Weltmeister

Wer die zwei Begleitfahrer aus Spanien gesehen hat, der eine hätte wenigstens 15 Runden Zeit gehabt, einmal zu zeigen, dass er auch gegen Lorenzo so aggressiv wie gegen Rossi fahren kann (hätte ihn definitiv überholen müssen) und dann noch Pedrosa. Marquez und die Regelabteilung, die Rennleitung haben Jorge den Sieg geschenkt. Marquez liegt mit Körper, Motorrad und Helm auf Rossis Maschine und die Rennleitung entscheidet nur gegen Rossi. Was hätte er im vorigen Rennen eigentlich machen sollen? Stoppen, sich ins Gras setzen und warten bis Marquez endlich weiter fährt? Rossi hat für mich 10 Weltmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch! Wenn Rossi aufhört, schaue ich Golf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5