Forum: Sport
Motorsport: Zuschauer wenden sich von Formel 1 ab
DPA

Die Macher in der Formel 1 wollen das Problem totschweigen, doch es ist offensichtlich: Die Rennserie steckt in der Krise, Ticketverkäufe und TV-Quoten sind rückläufig. Selbst drastische Preissenkungen ändern daran nichts.

Seite 1 von 23
cecil261 19.06.2015, 14:41
1. Völlig richtig

F1 ist toter als tot. Radsport kommt wieder. In ganz grossem Stil. 2 Wochen jetzt noch bis zur Tour. Zieht euch warm an

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cecil261 19.06.2015, 14:42
2. Völlig richtig

F1 ist toter als tot. Radsport kommt wieder. In ganz grossem Stil.
Noch 2 Wochen bis zur Tour. Zieht euch warm an

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_st 19.06.2015, 14:48
3.

Der richtige Weg, wegbleiben, aber werden es die Formel 1 Macher verstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 19.06.2015, 14:51
4.

In den letzten 20 Jahren kam der Weltmeister 10 mal aus Deutschland. In Deutschland findet aber kein GP mehr statt, dafür in Abu Dhabi, Russland, Malaysia, Singapur und Bahrein. Na denn, bye bye Formel 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 19.06.2015, 14:51
5. Der 'BreakEven' ist in der Formel 1 eben

schon längst überschritten.
Der Zuschauer hat eben kein Interesse mehr, für immer weniger immer mehr zu zahlen.
Haben die Verantwortlichen, allen voran Bernie Ecclestone etwa gedacht, das geht ewig so weiter? Sich selbst immer mehr die Taschen vollstopfen und den Fan wie eine Weihnachtsgans rupfen?
Wenn man eine Schraube überdreht, reißt sie irgendwann ab, das sollte gerade in der Formel1 bekannt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamon 19.06.2015, 14:52
6.

wenn ich sehe, wie der profisport immer weiter aufgebläht wird und darin eine steuerflüchtige geld-elite entsteht, dann vergeht mir auch die lust auf diesen zinober.
wenn ich schon diese CL-hymne höre und dazu diesen hype, als wären die spieler götter oder weltenretter, dann wird mir auch übel. und das, obwohl ich fussball liebe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 19.06.2015, 14:53
7. Keine Grand Prix in Deutschland!

Im Mutterland des Autoerfinders findet kein Formel 1 Rennen in diesem Jahr statt. Muss man da noch mehr zu der Krise sagen?

Eintrittspreise für einen Stehplatz am Sonntag für 150€ sind einfach zu viel! Computergesteuerte Autos, überbordende Regeln und etliche nicht konkurrenzfähige Teams lassen den Zuschauer ratlos zurück.

Bin früher häufig an der Strecke gewesen, aber heute schaue ich es nur noch ab und zu mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gaussen 19.06.2015, 14:56
8. Ich habe das schon häufig erlebt.

Wenn ich an etwas Gehypten das Interesse verlor, folgten mir anschliessend die Massen.

An der Formel 1 habe ich ungefähr vor 2 Jahren völlig das Interesse verloren. Über Nacht. War einfach weg.

Mein Interesse an Fussball habe ich gerade auch verloren. Das Spiel der deutschen Nationalmannschaft habe ich letzten Sonntag nach 10 Minuten verlassen. In zwei Jahren wird dann der DFB Konkurs anmelden. :-)

Bei Aktien geht das auch. Wenn ich eine Aktie kaufe, geht die sofort auf Talfahrt. Einmal habe ich es sogar geschafft, einen Börsencrash zu erzeugen. Ich brauche nur was zu kaufen und schon schiesst es in den Keller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günterjoachim 19.06.2015, 14:56
9. Kein Wunder...

Formel 1 langweilt schon seit langer Zeit total. Dämliches Regelwerk zur Erzeugung künstlicher Spannung, dazu der Quatsch mit Spritsparen, KERS, DRS, Reifenwechselzwang. Was soll dieser Käse. Interessiert kaum jemanden. Wenn's komplett entfällt ist es auch egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23