Forum: Sport
Müller über Löws Entscheidung: "Die Art und Weise macht mich einfach sauer"
DPA

Mit Unverständnis hat Thomas Müller die Ausbootung durch Bundestrainer Joachim Löw quittiert. Bayern-Boss Rummenigge hofft auf eine Trotzreaktion des Spielers.

Seite 11 von 19
erser 07.03.2019, 00:29
100. Warum

Denken Müller und Hummels,dass sie eine Sonderbehandlung verdient haben? Schließlich haben die den Trainer in Russland auch im Stich gelassen. Boateng tut es mir menschlich Leid, schließlich war er einer der wenigen, der den Abgang Özils bedauert hat. Von Müller und Hummels kam nix, dass sie eine tolle Zeit hatten.
Bin gespannt wer es bedauert, dass Müller und Hummels nicht dabei sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilmadrews785 07.03.2019, 00:32
101. Die Zuschauer sollten

das nächste Länderspiel durch Nichtbesuch boykottieren. Der Löw tickt doch nicht richtig.
Der gehört endlich abgelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommybonn2000 07.03.2019, 00:37
102. alles richtig gemacht....

...mit boateng, müller und hummels. Nun muss löw nur noch zwei rauswerfen: Manuel Neuer und sich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Otto Müller 07.03.2019, 00:45
103. Mon Dieu

Zitat von joetellit
Hansa_vor? Vermutlich aus dem hohen Norden? Dann kenne ich deine Beweggründe für diese unsachlichen Aussagen (Bayern-Neid). Keiner bestreitet, dass Müller in einem Formtief war. Doch darum geht es gar nicht. Es geht um die Art und Weise, verstehst du dies nicht? Und was heißt denn "rummüllern?? Ist wohl aus der Abneigung zum FC Bayern geboren. Und "Stolpler-Rummenigge"? Da bist du aber mal ganz schief gewickelt! Der Karl-Heinz war früher einer der besten Stürmer der Welt! Man kann solch eine unqualifizierte Äußerung auch schäbig nennen. Also immer schön sachlich und fachlich korrekt bleiben! Dann erst bekommt die eigene Meinung Gehalt.
Rummenigge hat in der Nacht von Sevilla (verletzt / eingewechselt) den 2:3 Anschlusstreffer geschossen und seine Faust nach dem Anschlusstor werde ich nie vergessen.
Ich hoffe, es war von "hansa_vor" nur Unkenntnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verruca 07.03.2019, 00:50
104. Immer feste druff!

Ist doch vollkommen nachvollziehbar, was Müller da sagt. Er ist mit 29 sicher noch nicht zu alt für ein paar weitere Jahre in der NM.

Auch wenn er seit einer Weile nicht mehr so ganz auf dem Niveau von 2014 ist, so sind seine Scorer-Statistiken immer noch beeindruckend. Er ist national wie auch in der NM seit Jahren immer ganz oben dabei. Es wirkt wohl nicht so, weil man ihn an seinen früheren Weltklasseauftritten misst (oder weil man ihn auch schlichtweg nicht mag), aber wenn er spielt, ist er auch auf dem hohen Niveau innerhalb seiner Vereinsmannschaft immer noch ganz oben in der Hackordnung. In der NM sowieso, da dort nur Granaten wie Schürrle, Poldi, Özil, Draxler, etc. vor der Brust hat(te).

Er ist nach wie vor einer der weltbesten 10er! Im Unterschied zu z.B. Messi wird das Spiel seiner Mannschaft aber nie wirklich auf ihn zugeschnitten. Stattdessen muss er personalbedingt auch mal den RA geben, oder den Mittelstürmer. Ich mag TM jetzt wirklich nicht mit dem besten Fußballer aller Zeiten vergleichen, aber mal interessehalber an die Experten hier gefragt: Wie sehr würde ein Lionel Messi wohl als Rechtsaußen glänzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jolly.jumper 07.03.2019, 01:08
106. Inhaltlich und formal fraglich

Ich halte die Entscheidung Löw's sowohl inhaltlich wie auch von der Form her für sehr fraglich.
Die drei Spieler sind alle um die 30 und somit im besten Fußballalter. Die EM ist schon in 15 Monaten, bis dahin werden die sicher noch auf höchstem Level spielen können (wenn sie sich nicht verletzen). Wo wäre das Problem gewesen, sie zumindest mit in den Kader zu nehmen und bei Bedarf einzusetzen, sowei es Kovac bei den Bayern macht?
Nach der EM kann man sich ja zusammensetzen und einvernehmlich einen Rücktritt der drei verlautbaren, wenn Löw denn glaubt, dass sie für die WM nicht mehr in Frage kommen. Das wäre auch ein besserer Stil als so quasi unvermittelt einen Fußtritt in den Allerwertesten zu bekommen. Die drei haben das nicht verident.
Einen Generationswechsel macht man ja auch üblicherweise NACH einem großen Turnier (WM,EM). Löws Entscheidung kann ich deswegen nicht nachvollziehen, weder inhaltnlich/fachlich noch formal vom Stil her.
Die Qulifikation wird zwar kein Problem sein, aufgrund der einfachen Gruppe, aber das Turnier selbst wird wohl wieder ein Flop. Die einzige richtige Konsequenz wäre m.E. Löw zu chassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wassolldasdenn52 07.03.2019, 01:15
107. Typisch DFB, typisch Löw!

Nach der verkorksten WM hätten eigentlich 3 andere gehen müssen: Löw, Bierhoff und Grindel, die Verantwortlichen des Debakels! Doch der Klüngel geht weiter und Misserfolge deuten sich an! Dass die 3 vom DFB sich nicht schämen, zeigt, wie Selbstgefälligkeit und falsche Eitelkeiten im Selbstbedienungsladen die Oberhand haben. Löw glaubte wohl vor der letzten WM, es wäre ein Selbstläufer, doch da fehlte einfach die Führungsqualität, die man benötigt, um eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen und zu trainieren. Verletzte und ausser Form befindliche Spieler mitzunehmen war das Übel, für das nur Löw und Bierhoff verantwortlich zeichneten. Und statt die Verantwortung zu übernehmen, sind sie erstmal abgetaucht. Haben sich aus dem Staub gemacht und haben Gras drüber wachsen lassen. Wie feige, sich über einen solchen Weg weiter die Pfründe zu sichern und der feine Herr Grindel spielte mit, statt ein Machtwort zu sprechen. Er war lieber opportun. Welch ein Bild vom weltgrössten Fussballverband! Und nun diese unsägliche Ausbootung. Daher, Thomas Müller hat recht. Unfassbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 07.03.2019, 01:18
108. Trotzig

Ein dem Augenschein nach erwachsener Mann äußert sch wie en beleidigtes Kleinkind. Lustig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benedetto089 07.03.2019, 01:27
109.

An den Leistungen gemessen gehört Müller eigentlich seit 2 Jahren nicht mehr in die Natioalmannschaft. Hummels und Boateng wirken auch so als hätten Sie Ihre besten Zeiten hinter sich. Aber: Wieso diese Endgültigkeit? Wie schon andere geschrieben haben ist vor allem Müller mit 29 sicherlich noch in der Lage auf höchstem Niveau zu spielen und er war immer einer, der ein Spiel entscheiden kann. Über die Art von Löw es den Mitspielern zu sagen maße ich mir kein Urteil an, der Zeitpunkt, vor den wichtigen Spielen in der Liga und CL finde ich aber schon etwas merkwürdig gewählt.

Und indirekt hat Löw damit zugegeben, dass er mit seiner Analyse nach der WM ziemlich daneben lag... Khedira weg und ansonsten ein weiter so, vielleicht mal Kimmich auf die Sechs und das wars. Dann gingen einige Spiele daneben, ich sag nur Holland und jetzt die 180 Grad Kehrtwende und drei verdiente Nationalspieler kurzerhand absägen.
Ich glaube Löw war ein guter Nationaltrainer auch sehr erfolgreich aber seine Zeit ist vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 19