Forum: Sport
Münchens Olympiabewerbung: Der Kaiser soll's richten
DPA

Soll sich München um die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben? Am Sonntag entscheiden die Bürger darüber. Die Gegner fürchten hohe Kosten, die Befürworter argumentieren mit Nachhaltigkeit: München soll das Gegenteil von Sotschi werden.

Seite 1 von 4
Isildur 07.11.2013, 11:36
1. generelle Entscheidung

Solche Spiele kosten immer Geld für Infrastrukturmassnahmen. Wenn man solche Spiele in München ablehnt, sollte man darüber nachdenken, ob man nicht das Konzept der Olympischen Spiele generell abschafft, oder aber einen universellen Ort benennt, wo die Spiele immer statt finden. Genau wie in der Antike. Der könnte dann über einen internationalen Sportfonds finanziert werden, mit entsprechend hoher Beteiligung des Sitzlandes. Ansonsten hat Beckenbauer mit dem Imagegewinn sicher recht. Wenn Italien mit Städten wie Torino die Spiele geschultert hat, dann ist das in Deutschland kein Thema. Dennoch vermute ich eher, dass das eine Bauch- als eine Kopfentscheidung wird, und das ist vielleicht auch gut so. Andererseits ist Deutschland eine der international erfolgreichsten Wintersportnationen (sowohl alpin als auch nordisch), und es wäre erstaunlich, sollte ein solches Land nicht alle paar Jahrzehnte auch mal Austragungsort der Winterspiele sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemensis_01@web.de 07.11.2013, 11:37
2. Endlich

der richtige für so eine Bewerbung. Ich hatte bis kurz vor Bekanntgabe noch Angst, dass es statt Beckenbauer Stoiber machen soll. Gottlob ist der Stotterkelch an uns vorrüber gegangen. Ich denke, wir können schonmal die Tickets drucken, der Franz wirds schon richten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medicus22 07.11.2013, 11:38
3. Dagegen

Na hoffentlich macht man den Quatsch nicht mit. Geldvernichtung in Reinform. Die Welt ist groß, soll sich jemand anderes dafür verschulden. Und Beckenbauer schon wieder? Da die Münchner gern unter sich sind, wird der Bürgerentscheid entsprechend ausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medicus22 07.11.2013, 11:44
4. Image

Imagegewinn für München? Was soll das denn bringen? Die Stadt platzt schon jetzt aus allen Nähten und die die Mieten schießen in die Höhe. Die einzigsten Profiteure wären Immobilienbesitzer, aber ganz sich nicht der Durchschnittsbürger. Münchens Image ist schon perfekt. Wir reden hier ja nicht über Halle...Städte wie Dresden haben auch ein perfektes Image, da rüttelt nicht mal ein Welterbeverlust etwas dran. Und für die Einwohner, ist weniger Zuzug wesentlich günstiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 07.11.2013, 11:46
5. Olympische Winterspiele in München.

Na also, demokratischer geht es wohl nicht, hoffentlich
wird eine positive Abstimmung nicht als Freibrief zur Kostensteigerung interpretiert. Da sollten ebenfalls Grenzen gesetzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4magda 07.11.2013, 11:51
6.

Zitat von sysop
Soll sich München um die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben? Am Sonntag entscheiden die Bürger darüber. Die Gegner fürchten hohe Kosten, die Befürworter argumentieren mit Nachhaltigkeit: München soll das Gegenteil von Sotschi werden.
..und da Franz bekommt seine eigene "Olympia Line". Ein eigene Fahrspur auf der Autobahn zu den Sportstätten; eigens für die Funktionäre und Cäsaren.
Dinge die die Welt nicht braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tcd 07.11.2013, 11:52
7.

Zitat von sysop
Soll sich München um die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben? Am Sonntag entscheiden die Bürger darüber. Die Gegner fürchten hohe Kosten, die Befürworter argumentieren mit Nachhaltigkeit: München soll das Gegenteil von Sotschi werden.
Vielleicht kann ja das Titanic-Magazin weiterhelfen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlumperli 07.11.2013, 12:09
8. Logisch

Zitat von sysop
Soll sich München um die Olympischen Winterspiele 2022 bewerben?
Die Münchner wären schön blöd, hier NEIN zu sagen.

Die Sommerspiele von 1972 waren ein Riesengewinn für die gesamte Region.
Bei den Winterspielen wird es genauso sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocsffm 07.11.2013, 12:10
9. optional

Ausgerechnet der Steuerflüchtling Beckenbauer erinnert daran, dass die Spiele Geld kosten. Sein Steuergeld ists ja nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4