Forum: Sport
Münchner Sieg gegen Augsburg: Ein Witz, über den nur der FC Bayern lacht
DPA

In der Nachspielzeit prallt Douglas Costa gegen seinen Gegner - es gibt Strafstoß für die Münchner, die letztlich gewinnen. Die Gäste aus Augsburg protestieren und sprechen von einem "Witz-Elfmeter".

Seite 5 von 30
der-meister! 12.09.2015, 22:53
40. Wettbewerbsverzerrung!

Viel mehr fällt mir zu so einem Elfmetergeschenk in der letzten Minute nicht ein. Aber das passt zum Fußball Theater Bundesliga und in ein paar Wochen ist das vergessen und man wird wieder vom tollen Durchmarsch der Außerirdischen sprechen.

Beitrag melden
Der Besserwisser 12.09.2015, 23:02
41.

Zitat von Bueckstueck
Augsburg hat fürs Spiel ja auch nix getan. Man konnte sich halt nicht ein weiteres mal zu Punkten lutschen - Fehlentscheidungen wie diese kommen halt auch mal vor und bevor die Heulerbrigade wieder nöhlt: Auch die Bayern leiden jede Saison mindestens einmal darunter, wie fast jeder Verein. Gleicht sich alles aus, wie man so schön sagt.
So ist der typische Bayerfan. Seid stooßm auf diesen Sieg.
Habt schon so manche Meisterschaft durch Fehlendscheidungen gewonnen.

Beitrag melden
100mlblendax 12.09.2015, 23:02
42. Verschoben

Ich versichere, kein BvB-Fan zu sein oder mich hier jemals negativ über den FC Bayern geäussert zu haben aber wir können ab heute sicher davon ausgehen, dass in dieser Liga der FCB bewusst und systematisch bevorteilt wird. Anderenfalls dürfte dieses SR-Team niemals mehr ein Spiel oberhalb der Kreisklasse leiten.

Beitrag melden
hachherje 12.09.2015, 23:09
43. Au man,

auf was für ein niedriges Niveau ist das Forum gesunken. Dagegen sind die Bild-Kommentare ja schon intellektuell. Man kann heute kritisieren, darüber mal wieder gegen die Bayern die Argumente verallgemeinern ist mal wieder die selektive Wahrnehmung in der Beurteilung einer polarisierenden Mannschaft. Wenn z.B. die Bayern benachteiligt werden, fällt es weniger auf, weil 1. es die Vorurteile der Bayern-Hasser nicht bestätigt und sich deshalb nicht im Gedächtnis verankert wie bei Ereignissen, die ins Muster passen (Verhaltenspsychologie; siehe hier im Forum, wo mit dem DFB-Finale argumentiert wird und das HF ein Jahr später ausgeblendet wird) und 2. Bayern wegen ihrer Stärke Spiele, bei denen es Fehlentscheidungen gegen sie gibt, trotzdem gewinnen und diese dann untergehen.
Ein schönes Bsp. ist, wenn z.b. ein Bus täglich pünktlich kommt und am 10. Tag nicht. Typische Reaktion:"Dauernd kommt der Bus zu spat".
Aber es ist auch wahrscheinlich, dass Menschen in solchem Denken für rationale Argumente nicht erreichbar sind. Also bleibt nur: Feindbild weiter pflegen...

Beitrag melden
FrankDr 12.09.2015, 23:16
44. Ibjektivität ist eine Sache...

@MarkusW77: einfach mal die "wahre Tabelle" oder andere Statistiken (keine subjektiven hassgeprägten Stimmungsbilder) anschaurn, dann sehen Sie, dass Sie entweder bewusst lügen oder einfach keine Ahnhng haben.
Baxern hätte seit Jahren mehr (!!!) Punkte, wenn Fehlentdcheidungen berücksichtigt und grgrngerechnet würden)

Beitrag melden
robertusk 12.09.2015, 23:21
45. Das hat Methode

Wie VW die deutsche Motorpresse im Griff hat, so haben die Bayern die Schiris im Griff. Die Wurstmillionen sind da sicher sinnvoll angelegt.
So eine amselige Art zu gewinnen, nehmen halt nur die Meister der Überheblichkeit ohne mit der Wimper zu zucken mit. Man muss halt die Erfolgsfans bei Laune halten.
Und wenn sich hier dann noch einige A…….. darüber lustig machen, dass sich Witzelfmeter und Augsburg anziehen, dann ist das an selbstüberschätzender Arroganz nicht mehr zu überbieten. Wenn die Bayern solche faulen Tricks brauchen, um zu gewinnen….
Nächste Woche gibt's am Böllenfalltor die erste Saisonniederlage!

Beitrag melden
mimak 12.09.2015, 23:23
46. Der Begriff..

Bayerndusel kommt ja nicht von ungfähr. Macht mehr Tore gegen die Bayern, dann hilft das Schiri Glück denen dann auch nichts mehr.

Beitrag melden
sman1983 12.09.2015, 23:33
47. Kircher halt

Bei Fehlentscheidungen eh immer vorne mit dabei. In der Schlussminute sowas zu pfeifen, völlig unprofessionell. Aber mia san halt mia...

Beitrag melden
aurichter 12.09.2015, 23:34
48. @ bueckstueck

Sie schreiben, als wenn Sie auch gern mit Beschiss Vorteile gegenüber Andere schinden. Sehr unfaire Betrachtungsweise, aber von Ihnen ja längst bekannt. Hauptsache "Mein Verein" bekommt die Punkte, wie ist doch egal. In der Hinsicht ist Costa ja der ideale Ersatz für Robben, der fällt und schindet doch auch liebend gern Elfmeter oder nicht ?!!?

Beitrag melden
SethSteiner 12.09.2015, 23:37
49. Traurier Sport

Fußball braucht eine neue Struktur, es kommt ja dauernd zu solchen Fällen, in denen es zu Fehlentscheidungen kommt. Ich verstehe nicht, wieso man diesen Sport so toll findet, in dem Regeln offenbar keinen Interessieren und somit auch nicht, ob der Spielausgang nun aus sportlicher Leistung resultiert oder purem Glück.

Beitrag melden
Seite 5 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!