Forum: Sport
Nach 2:1 gegen Atlético: Alle Infos zu Bayerns Aus in der Champions League
Getty Images

Sepp Herberger ist der Vater aller Traineridole in Deutschland. Josep Guardiola scheint den FC Bayern dagegen als einer unter vielen zu verlassen. Alles Wichtige zum dritten Halbfinal-Aus in Folge.

Seite 1 von 10
Pelao 04.05.2016, 00:10
1. Tja, nicht einmal Viz-Bayern ...

... nur Viertel-Champions ... hoffen wir nun auf das Finale in Berlin gegen Dortmund, um den überheblich, überteuerten Verein auf den harten Boden der Tatsachen zurückzubringen ...

Beitrag melden
valtental 04.05.2016, 00:17
2. Dreimal im Halbfinale

gegen Spanier ausgeschieden, ist doch auch ein TRIPLE! :-))

Beitrag melden
ardbeg17 04.05.2016, 00:20
3. sehr richtig!

Guardiola hat den gesamnten dt. Fussball vorangebracht. Die Bayern hatten 2015 und 2016 im Halbfinale Verletzungen auszugleichen und tarfen auf Gegner in absoluter Top-Verfassung. Barca 2013 ist weder mit Barca 2015 noch Atletico 2016 zu vergleichen - da hat es für die Bayern einfach nicht gereicht. Insgesamt spielt die Liga und die N-11 heute anders als noch vor fünf, sechs Jahren - sie spielen Pep-Fussball und Deutschlandwurde damit Weltmeister. Es ist für die Bundesliga zu hoffen, dass Guardiola die PL nicht ähnlich effektiv beeinflusst wie die Bundesliga.
Die Bayern, bei denen es auch viele arroganten Fans gibt, dürfen jetzt ruhig mal wieder durchatmen, NICHT Meister werden und evtl. im Achtelfinale rausfliegen. Dann kommen alle wieder auf den Teppich und die Mannschaft bleibt hungrig.

Beitrag melden
joG 04.05.2016, 00:21
4. Manchmal muss man damit....

....leben, dass die Anderen eine bessere Mannschaft haben als das Beste, was man selbst auf die Beine bekommt.

Beitrag melden
kaiservondeutschland 04.05.2016, 00:29
5. Pep ist super, super

Kann der Pep doch nix dafür, wenn der Müller den Elfer vergeigt und wenn die ganzen Millionen in 180 Minuten nur ein reguläres Tor schaffen.

Beim Freistoßtor gab' s ein fieses Foul von nem Bayern, der einem Atlético-Man wie ein Türsteher aus der Mauer zerrte. Hätte nicht gegeben werden dürfen.

Insgesamt aber schön gespielt von den ganzen Millionen.

Beitrag melden
static2206 04.05.2016, 00:35
6. Guardiola ist halt auch nur ein Durchschnittstrainer

Mit ordernlich Manpower wie er eben beim FCB vorhanden ist gewinnt man halt locker gegen schwache Gegner aber sobald sich ein gleichstarker Gegner auftut (und in der CL gibt es viele Harte brocken im Gegensatz zur Liga) dann offentbart sich eben, dass Pep nur ein durchschnittlicher Typ ist der Straßenrennen mit einem Ferrari gewinnen kann solange der Gegner ein Golf ist

Beitrag melden
big t 04.05.2016, 00:37
7.

Endlich isser weg.

Jetzt können die Bayern wieder mal interntional erfolgreich sein. Guardiolas taktische Finesse beruhte auf unzusammenhanglosen Individualisten, die er versucht hat, in sein nicht vorhandenes System zu drücken.

Heynckes hat eine Mannschaft gefort, Taktik kann Tuchel besser.. Pep ist ein Nichts, der Bayern 2 CL-Titel gekostet hat.

Beitrag melden
briancornway 04.05.2016, 00:39
8. Schade für's Finale

Ab jetzt wird die Konzentration voll auf dem vorzeitigen Meistertitel und dem Pokalfinale liegen. Oder wird man sich vom Verfehlen eines der drei Titel verunsichern lassen ?

Auf jeden Fall wird sich das bittere Aus auf den Rest der Saison auswirken. Hoffentlich sind bis zur EM wieder alle guter Dinge.

Beitrag melden
vleischesser 04.05.2016, 00:50
9. Stinkt zum Himmel

Diese Arroganz stinkt zum Himmel. Größte Errungenschaften angeblich nichts wert. Reine Nettobehauptungen à la "Hätte Gerland auch geschafft" und andere hanebüchene Vergaloppierungen. Das ist nicht einmal das Niveau von BILD.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!