Forum: Sport
Nach Nicht-Nominierung: Wagner tritt aus Nationalmannschaft zurück
DPA

Der Frust sitzt scheinbar tief: Kurz nach seiner Nicht-Berücksichtigung für die anstehende WM hat Sandro Wagner seinen Abschied aus dem DFB-Team bekanntgegeben. Eine Spitze gegen Bundestrainer Löw lieferte er direkt mit.

Seite 10 von 25
Bin_der_Neue 17.05.2018, 07:58
90.

Für viele andere wie auch für mich eher unverständlich, warum Wagner nicht in die Auswahl kam. Aber er ist Profi, könnte bei kommenden Turnieren für die DFB Elf durchaus noch von Bedeutung sein und sollte Löw nun in der kommenden Saison unmissverständlich davon überzeugen. Die beleidigte Leberwurst zu mimen zeugt jedenfalls weder von Professionalität, noch von Rückgrat, wie das einige hier deuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFunk 17.05.2018, 07:59
91. verständlich und nachvollziehbar

in zwei respektive in vier Jahren würde er nicht mehr nominiert werden. Also kann er das Kapitel Nationalmannschaft jetzt abhaken. Neuer hätte nicht nominiert werden müssen. Emre Can wäre eine Nominierung wert gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehofstetter23 17.05.2018, 08:01
92. Armselig

An alle Diejenigen, die jetzt Sandro Wagner verdammen, dieser Spieler hat eine "eigene" Meinung !
Und solche Spieler sind nicht gerne gesehen in Deutschland ! Lieber mit solchen "Spielern" wie Özil und
Gündogan zur WM. Machen Propaganda für einen Herren Namens Erdogan und dieses-ich zitiere Herrn Gabriel"
Pack" vom DFB schaut nur zu ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sack_reis 17.05.2018, 08:02
93. Kein Nationalspieler?

Zitat von hamburger.jung
Er ist aktuell gar kein Nationalspieler. Dann kann er auch nicht zurücktreten. Wird Löw brennend interessieren was ein Wagner macht. Überschätzt sich ein klein wenig der Gute. Irgendwie süß!
Wer ist denn Ihrer Meinung nach mehr "Nationalspieler"? Einer, der in der jüngsten Vergangenheit bereits mehrfach in dieser Mannschaft gespielt hat und durchaus zu gefallen wusste?

Oder einer, der bei einem mittelmäßigen BuLi-Verein kickt und nun von "Gott Löw" per Akklamation in die NM berufen wurde? (Abgesehen davon ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch völlig offen, ob Petersen auch nur eine einzige Minute zum Einsatz kommen wird.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.kistler 17.05.2018, 08:08
94. Nicht gleich hinschmeißen, Sandro!

Einfach die Berateragentur wechseln. Empfehle Family & Football, da kann man sich beim DFB und besonders bei Löw in Deutschland alles erlauben! Und an Löw: Petersen, ernsthaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ezechiel 17.05.2018, 08:12
95. Es ist völlig richtig, dass...

... Löw Wagner nicht mitnimmt. Und es ist auch richtig, dass Wagner seinen Rücktritt erklärt. Denn bei der nächsten WM wäre er 34 und ohne Chance in das Team zu kommen. Dass Löw Gomez mitnimmt, ist nur über seine Liebe zum VfB Stuttgart nachvollziehbar. Warum nicht Serge Gnabry ? Ich fürchte Petersen wird im endgültigen Aufgebot auch nicht zu finden sein. Löw hatte schon immer seine Lieblinge, und es gab auch welche, die trotz guter Leistungen in der Liga, nie eine Chance bei ihm hatten, siehe Stefan Kießling.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 17.05.2018, 08:18
96. Genau, den hatte ich auch im Kopf

Zitat von onelan
Deutschlands selbst ernannter bester Stürmer scheint ein mächtiges Ego Problem zu haben. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit seiner Entscheidung. Vielleicht sieht man Ihn ja trotzdem bald in Russland wie einst Kevin Kuranyi...
Genau, kam nur nicht mehr gleich auf den Namen, solche Selbstdemontagen vergisst man halt schnell.

Dass Joachim Löw den Sandro Wagner nicht mit im "Tunnel" haben mag, also das kann ich sehr gut verstehen, solche Charaktere drehen gern mal im völlig falschen Moment auf, wie jetzt auch bereits gut zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stoffi 17.05.2018, 08:23
97.

Zitat von ich_hier
Diese Reaktion zeigt, dass der Bundestrainer mit seiner Entscheidung richtig lag. Spieler mit einem solchen Ego hat man besser nicht auf der Bank sitzen - so einer vergiftet das Klima, wenn es für ihn persönlich mal nicht nach seiner Nase läuft. Da ist ein Nils Petersen die bessere Wahl, zumal seine Erfolgsquote von der Bank ja ziemlich beeindruckend ist.
Ja ja, aber nur in Kleinkleckersdorf. Auf der richtig grossen internationalen Bühne musste er sich noch nicht beweisen. Wagner hat das schon. Nichts gegen Petersen, aber auch alle anderen Nationalspieler brauchen Zeit um sich auf ihn im Team einzustellen.Dafür ist die WM aber ungeeignet.Das müsste lange vorher geschehen und nicht nur ein paar Trainingseinheiten vorher. Bei Wagner wäre alles gegeben gewesen., und auch das zeigen die bisherigen Torerfolge auf internationaler Bühne

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sapiens-1 17.05.2018, 08:25
98. @#12 !!!Fovea!!!

Junge, damit Du es endlich mal lernst:
Löw ist Badener, kein Schwabe, damit gibts auch keine "Schwabenconnection"!!! (Wohl aber gibts einige Schwaben als Spieler dabei)
Wir können zwar fast alles, aber außer hochdeutsch auch noch Badener zu Schwaben mutieren zu lassen, das kriegen nicht mal wir hin!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 17.05.2018, 08:25
99. Spätzlefraktion oder Sportmarketing?

Zitat von waswärewenn
...mal Jemand der sich äußert. Ich verstehe die Entscheidung und m. M. nach ist Wagner Torgefährlicher als Gomes. Hat der Mario mit seinem Wechsel alles richtig gemacht. Ein Schelm der Spätzle dabei denkt.
Herr Wagner hätte sich wahrscheinlich einfach woanders 'beraten' lassen müssen.
Mit der richtigen Beraterfirma, gilt man vielleicht schon vor der offiziellen Nominierung als "sicher gesetzt".
Selbstverständlich nur rein zufällig, sind Joachim Löw, Mezut Özil und İlkay Gündoğan bei ARP-Sportmarketing (dort zuständig für Team Deutschland, ist Ilhan Gündoğan - auch nur rein zufällig verwandt mit İlkay).
Aber das, hat selbstverständlich alles nichts zu sagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25