Forum: Sport
Nach Pokalniederlage gegen Frankfurt: Die Bayern wissen nicht, wie man verliert
AFP

Von Verlierern im DFB-Pokalfinale erwartet man, dass sie den Siegern Spalier stehen. Die Münchner sind nach ihrer Niederlage gegen Frankfurt einfach verschwunden. Und kassieren dafür einen Shitstorm.

Seite 1 von 31
kleseb9 19.05.2018, 23:57
1. Merkwürdig

Ich habe noch nie von dieser angeblichen Tradition gehört und schaue seit Jahrzehnten Fußball. Die Spieler offensichtlich auch nicht. Also, vergesst den Quatsch.

Beitrag melden
hansa_vor 20.05.2018, 00:06
2. Ist halt wie bei kleinen Kindern,

denen man das Spielzeug wegnimmt, Mia san Mia halt.

Peinlicher Abgang für einen großen Trainer.

Was hat eigentlich "Deutschlands bester Stürmer" in seinen glanzvollen 7 Minuten gemacht?

Hat Wagner einen oder gar keinen Ballkontakt gehabt?

Glückwunsch an Frankfurt zum Sieg und danke an Neuer für seinen Sportsgeist (einziger FCB Spieler der zur Siegerehrung anwesend war).

Wo war Rummenigge? Wo war Hoeness?

Für mich ist es peinlich durch solch eine Mannschaft europäisch vertreten zu sein.

PFUI

Beitrag melden
wetzer123 20.05.2018, 00:06
3. Das ist einfach nur peinlich

und die Arroganz der erfolgreichen. Ich wünsche den Bayern noch viele Niederlagen um das zu üben.

Beitrag melden
zieglerm 20.05.2018, 00:07
4. Die Spieler, die sagen, sie hätten das nicht gewusst, ...

... standen in den letzten Jahren regelmäßig dort. Die Tatsache, dass Manuel Neuer geblieben ist, zeigt auch, dass es eine bewusste Aktion der Bayern war, ebenso wie das demontrative Abnehmen der Medaillen noch bei der Siegerehrung. Schlechter Stil eines Vereins und einer Mannschaft, die sich regelmäßig über Fair Play hinwegsetzen, aber es für sich selbst einfordern. Gratulation an die Eintracht.

Beitrag melden
tadano 20.05.2018, 00:09
5.

Die Bayern haben ja auch nicht so viel Erfahrung mit dem Verlieren. Auch das will gelernt sein. Vielleicht machen sie das ja beim nächsten Mal besser.

Beitrag melden
octagon87 20.05.2018, 00:09
6.

Empörend war nur das, was Zwayer nicht gepfiffen hat.
Wer so verpfiffen wird , will einfach nur noch weg.

Beitrag melden
sebko 20.05.2018, 00:09
7. Typisch

Dieses überhebliche Verhalten ist symptomatisch für DIE BAYERN...

Beitrag melden
annatheke 20.05.2018, 00:11
8. Die Bayern

haben so viel Servivepersonal wie diese blonde Maid im Hintergrund. Das darf nicht passieren!

Beitrag melden
nordlicht123321 20.05.2018, 00:11
9. Kirche im Dorf

Auch als kein Fan der Bayern bin ich der Meinung,man sollte die Kirche im Dorf lassen. Die Enttäuschung,auch hinsichtlich der Schiedsrichterentscheidungen,wirkten da wohl noch nach.Und gerechnet haben Sie mit diesem Ausgang wohl auch nicht.Und der Eintracht wird es herzlich egal sein.

Beitrag melden
Seite 1 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!