Forum: Sport
Nach Schalke-Sieg gegen Hertha: Zwölf Polizisten bei Fan-Massenschlägerei verletzt
REUTERS

Erst warfen Schalke-Fans mit Böllern und Flaschen auf die Polizisten, dann brach die große Schlägerei los: Bei Auseinandersetzungen nach dem Bundesligaspiel gegen Hertha mussten drei Polizisten im Krankenhaus versorgt werden.

Seite 6 von 9
werber 19.10.2014, 10:38
50. Primitiver Mob

Habe selbst mal miterlebt, wie sich "Fuball-Fans" bei der Anreise zu einem Bundesligaspiel verhalten haben. Ich dachte zuerst, Anarchie sei ausgebrochen. So ein grölendes, rumpöpelndes, besoffenes, primitives, auf Gewalt ausgerichtetes Pack habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. Und der Steuerzahler kommt für die Schäden auf? Nein die Vereine und die 22 auf dem Platz spielenden Millionäre sollen das bezahlen. Mich würden mal die Polizei-Kosten für alle Bundesligaspiele in einem Jahr interessieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ali_german 19.10.2014, 10:39
51.

Oktoberfest. München 2014. Massenschlägerei vor einem festzelt. hat der Betreiber des Zelts den Einsatz bezahlt? Nein.
Fußballfans sind keine verbrecher!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 19.10.2014, 10:44
52. Zu welchem Lager gehören denn die Polizisten

"Als gleichzeitig ein Buskonvoi der Berliner Gästefans zum wartenden Sonderzug eintraf, brach eine Schlägerei zwischen beiden Lagern aus." Entweder: Eingreifen und sofort festnehmen - oder: Raushalten und abwarten, bis sich die Flachpfeifen auf die Fresse gegeben haben und dann festnehmen. Wieso werden da 12 Polizisten verletzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfjuergendeckert 19.10.2014, 10:45
53.

Zitat von sir_1337
....verdienen an den Randalierern. Natürlich ist Alkohol ein wichtiges Stichwort. Selbstverständlich sollten ALLE Veranstalter (Schützenfeste usw.) auch für Schäden die Besucher nach der Veranstaltung anrichten, aufkommen. Sobald eine "Bewirtung " stattfindet und der Ausschank von Alkohol zum "Gelingen"der Veranstaltung benötigt wird! Des weiteren sollte das Trinken von Alk auf öffentlichen Plätzen untersagt werden. Wenn dies dann, nach einiger Zeit, Usus ist, werden solche Ausschreitungen minimiert werden!!
Zu tzu:
Ganz so einfach ist es nicht. Eine Haftung kann sich auch aus Unterlassen ergeben, wenn eine Pflicht zum Handeln besteht (sog. Ingerenz). Unabhängig davon wäre es auch durchaus möglich, per Gesetzesänderung eine Gefährdungshaftung für Vereine zu begründen. Ähnliches gibt es bereits bei Heizöllieferungen, wo der Kunde pauschal eine bestimmte Summe zusätzlich zum Preis des Heizöls zahlen muss. Ob es bei gefahrgeneigten Großveranstaltungen dazu kommt, ist aber sehr fraglich, nachdem sich viele Politiker den Vereinen andienen, ja sogar in deren Aufsichtsräten sitzen. Warum wohl? Weil Fans auch Wähler sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Leppom 19.10.2014, 10:47
54. Schwachmaten...

Alle zusammen Ein-pferchen und sich zu Tode prügeln lassen. Die Toten immer wieder mit den gewaltbereiten Hooligans auffüllen. Und das Woche für Woche.....
Irgendwann ist dann mal Schluss....Glaubt es mir...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 19.10.2014, 10:57
55.

Man könnte auch titeln "Zwölf Polizisten bei Massenschlägerei unter Bahnkunden verletzt", schließlich fand das ja abseits der Stadien statt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 19.10.2014, 11:00
56. Wann werden die Vereine

endlich für den Polizeiaufwand zur Rechenschaft gezogen? Es kann nicht sein, daß auf der einen Seite Millionen kassiert werden und die Aufrechterhaltung der Ordnung der "altrömischen Brotspiele" von der Allgemeinheit bezahlt werden. Wenn das bei jeder Sportart so wäre, könnten wir unsere innere Sicherheit in Frage stellen. Auf der anderen Seite muß man sich fragen, weshalb das nur die Klientel des Fußballs betrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirau 19.10.2014, 11:02
57. Bundesliga Ausschluss?!?

Da sollte man ebenso konsequent einen Ausschluss der Vereine vom Spielbetrieb fordern. Ach Nein... Moment das sind ja keine Ostdeutschen Vereine die für ihre "Fans" büßen müssen! Schon vergessen? Ausschluss aus dem DFB Pokal, Geisterspiele usw.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempelkatze 19.10.2014, 11:04
58.

Natürlich wirft ein solches Verhalten von Fans die Frage auf, wie so etwas zu verhindern sein könnte. Aber schon beim Lesen des Artikels ist klar, welche Art populistischer Foristen hier Maßnahmen herbeiklugscheißert, die in puncto Geistlosigkeit, Aggressivität und fehlender Verhältnismäßigkeit so manchen Hooligan in den Schatten stellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omguruji 19.10.2014, 11:05
59. Vereine müssen für den Einsatz zahlen

Und die Hooligans mal drei Nächte in der Zelle verbringen..kann Wunder bewirken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9