Forum: Sport
Nach Schulz und Brandt: BVB-Einkaufstour geht weiter - Hazard kommt aus Gladbach
Lars Baron / Getty Images

Nach Nico Schulz und wohl auch Julian Brandt hat Borussia Dortmund den nächsten Transfer für die kommende Saison getätigt: Mittelfeldspieler Thorgan Hazard wechselt aus Mönchengladbach.

Seite 2 von 15
salvage_hunter 22.05.2019, 12:29
10. #9 Pela

So, wie Sie es schreiben, ist es richtig! Allerdings dürfte sich dadurch nicht zwangsläufig der Abstand des BVBs auf Platz 3 vergrößern. Ich schätze Leipzig sehr stark ein. Sie verstärken sich jedes Jahr sinnvoll und Nagelsmann als Trainer hat Qualität, Ehrgeiz und nun auch Geld im Rücken. Das könnte ein spannender (Drei- oder Vier)Kampf um den Titel werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fradu-koeln 22.05.2019, 12:33
11. Alles keine

Spieler, mit denen man eine Meisterschaft gewinnen kann. Und schon gar nicht mit diesem Trainer ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radbodserbe 22.05.2019, 12:37
12. Das wusste schon Tuco: Transfers teilt man in zwei Kategorien ein

Die andere Vereine schwächen sollen und die den eigenen Verein verstärken.
Letztere kann man wohl keinem Verein verübeln und es würde jeder tun, wenn er das Kleingeld dafür hat, egal was er behauptet.
Erstere machen den Fussball allerdings noch kaputter und zerstören nebenher auch eventuell Karrieren von Spielern und man sollte auf sie verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appenzella 22.05.2019, 12:37
13. Wenn man

eine Mannschaft weiterentwickeln will, muß man gute (bessere) Spieler verpflichten. Die verbesserte Qualität der Mannschaft, die hoffentlich durch die Verpflichtungen erreicht wird, bedeutet natürlich eine Verminderung der Q. bei der abgebenden Mannschaft. Ob es funktioniert hat, weiß man erst am Ende der nächsten Saison.
Das moralinsaure Gedudel einiger Foristen geht mir auf den Sack - schließlich wird niemand gezwungen, seine besten Spieler zu verkaufen..
Die Bayern sind erst in der BuLi Rekordmeister geworden, vorher waren sie 2 oder 3 mal Deutscher Meister.
Vermutlich haben sie mehr richtig gemacht als die Konkurrenz, und sie hatten nach dem Aufstieg in die Bundesliga, das war 1965 eine mit außergewöhnlichen Talenten gespickte Mannschaft, Ich sach bloß Beckenbauer, Müller und viele andere. Die hätten sie rechtzeitig klonen sollen, dann hätten sie viel Geld gespart. Dolli (Thomas Doll) war auch ein guter Spieler, als Trainer hat er keine großartigen Erfolge - wie auch, wenn das team Hangover 96 heißt und der sich für den Klubschäff haltende Herr Kind alles regeln will. Ähnlich wie der ehemals berühmte HSV. Uwe Seeler hat meinem Club früher regelmäßig die Hütte vollgehauen. Und heute?
Fußball scheint ein schwierigeres Geschäft zu sein, als manche der Kritiker glauben, und, ja, Glück hehört wohl auch dazu. Ein Spruch aus der Binsenecke: Auf Dauer gewinnt nun mal der Bessere..
Grüezi

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 22.05.2019, 12:40
14. Is doch ok,

ich hoffe nur das einige Foristen ihre Märchenstunde "schwach Kauf der Ligakonkurrenten durch die Bayern" beenden. Dortmund macht es zu Recht genauso, auch wenn das die schwarzgelben Hardcorefans immer noch leugnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
therealbraindead 22.05.2019, 12:46
15. jepp, genau so ist es

Zitat von Pela1961
Wo gibts denn in der Buli stärkere Spieler auf den Positionen? Aus linker AV ist Schulz sicherlich einer der Besten in Deutschland. Hazard und Brandt gehören auf ihren Positionen auch zu den Toppspielern in Deutschland. Selbst wenn es noch den ein oder anderen besseren Spieler in der Buli für die Position gibt, ist das auf jeden Fall ein weiterer Schritt für Dortmund, zumindest den Abstand zu Platz 3 zu vergrössern. Ob es für Platz 1 reicht, wird man abwarten müssen. Da kommt es natürlich auch noch drauf an, was die Münchner noch so veranstalten. Und ja, natürlich werden Gladbach, Leverkusen und Hoheim dadurch empfindlich getroffen und geschwächt. Ist aber völlig logisch. Spieler, deren Abgang den abgebenden Verein nicht schwächt, können für den BVB und auch für die Münchner wohl kaum eine Verstärkung sein.
Alle 3 Spieler sind zum aktuellen Zeitpunkt eine zu erwartende Verstärkung für den BVB und sei es "nur" in der Breite des Kaders.

Wie sie sich entwickeln wird dann die nächste Saison zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
faberhomo 22.05.2019, 12:55
16. Ja soll sich

Dortmund denn nicht verstärken um bayern entgegen zu stehen? Soll immer nur der fcb Meister werden? Könnten denn Hoffenheim, Gladbach, Leverkusen um die Meisterschaft spielen, wenn besagte Spieler bleiben würden? Es ist ein Unterschied, gezielt einen Verein zu sabotieren damit er nicht konkurrenzfähig ist, bleibt oder wird, oder ob alle paar Jahr mal einen Spieler zu kaufen der den nächsten Schritt machen will. Innerhalb kürzester Zeit wurden dem BvB Götze und Lewandowski weggekauft d.h. es war Sabotage und was ist passiert, seit 7 Jahren gibt es nur noch einen Meister. Wehe dem der die Strategie von Dortmund mit des fcb vergleicht, parallelen zieht. Für den BVB wünsche ich mir noch als Verstärkung Lukaku und Trapp!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
therealbraindead 22.05.2019, 13:01
17. Schwachkaufen ist nicht gleich schwachkaufen

Zitat von cmann
ich hoffe nur das einige Foristen ihre Märchenstunde "schwach Kauf der Ligakonkurrenten durch die Bayern" beenden. Dortmund macht es zu Recht genauso, auch wenn das die schwarzgelben Hardcorefans immer noch leugnen.
na ja, wir durften ja jetzt lernen, dass es Unterschiede im Schwachkaufen gibt... für mich ziemlicher Blödsinn aber jeder wie er es sich erklären mag.

Ich selbst, es mag 2 bekannte Fälle gegeben haben, glaube, dass alle Vereine versuchen sich per se zu verstärken, sei es individuell auf Positionen oder aber in der Breite des Kaders, um Belastungen der Saison, Verletzungen, etc. abfangen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Münchner73 22.05.2019, 13:13
18. Ja, genau

Zitat von faberhomo
... Innerhalb kürzester Zeit wurden dem BvB Götze und Lewandowski weggekauft d.h. es war Sabotage und was ist passiert, seit 7 Jahren gibt es nur noch einen Meister. Wehe dem der die Strategie von Dortmund mit des fcb vergleicht, parallelen zieht. Für den BVB wünsche ich mir noch als Verstärkung Lukaku und Trapp!!!!!
Und der Lewandowski, hat seitdem kein einziges Spiel bei Bayern gamacht. Den haben die nur geholt um den BVB zu schwächen und jetzt versauert er auf der Bank.
Das musste doch mal gesagt werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tafka_neowave 22.05.2019, 13:17
19. Ist auch schon kaufmänischer Sicht. eine Notwendigkeit

Zitat von salvage_hunter
...geht es beim BVB. Bitte aber nicht wieder die "Schwachkauf"-Diskussion anfangen. Bisher dachte ich immer, der BVB muss nur an wenigen Stellschrauben nachjustieren um die Mannschaft weiter zubringen. Jetzt sieht es eher so aus, als dass eine (fast) komplett neue Mannschaft entsteht. Das soll mir mal einer erklären. Ich dachte bisher, daß die Defensive verstärkt werden muss, sowohl im Mittelfeld, wie auch in der Verteidigung. Ich habe auch Zweifel, ob Hakimi wirklich noch in der nächsten Saison beim BVB spielt. Sein erklärter Wunsch war ja, schnell zurück zu Real zu kommen. Seine Leistungen haben sicher auch Real zum nachdenken gebracht, ob er nicht beim Umbau in Madrid hilfreich ist. Mal sehen, was noch kommt.
Ist wohl auch aus kaufmänischer Sicht geboten. Ansonsten bliebe ja nur, die Transfererlöse zum Geschäftsjahresende als Überschuss zu versteuern. Darüber hinaus scheinen mir die Pulisic-Erlöse (zzgl. ~ 10 Mio.?) auch gut angelegt. Würde mir wünschen, dass dies auch mit den 100Mio+, wenn es Sancho übernächste Saison irgendwo anders hinzieht, ähnlich gut gelingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 15