Forum: Sport
Nach schwerer Verletzung : Barcelona-Trainer sieht Mitschuld bei Dembélé
REUTERS

Eigene Unerfahrenheit habe mit zu der schweren Verletzung von Ousmane Dembélé geführt. Das sagt zumindest sein Trainer beim FC Barcelona. Für den BVB könnte das Hinrunden-Aus des Spielers Folgen haben.

Seite 1 von 5
merdaccidit 18.09.2017, 20:27
1.

Dann ist die Sache doch klar! Dembele will mit aller Macht die Ablöse drücken. ;-)

Beitrag melden
susa_pilar 18.09.2017, 20:32
2. Trainingsboykott

Vielleicht wäre es nicht passiert, wenn er fitter gewesen wäre??? Folge des Trainingsboykotts? Tja, schade für Dembele... ungerecht, wenn BVB durch dieses Verhalten doppelt bestraft würde!

Beitrag melden
Madagon 18.09.2017, 20:44
3. Schade

Wünschen wir Barca mal, dass sie sich nicht ihren eigenen Marco Reus bekommen haben. Und Ous natürlich Gute Besserung!

Beitrag melden
pascal3er2 18.09.2017, 20:54
4. Tur mir nicht leid

Ein Spieler der seine Kollegen hängen lässt hat seinen Ruf schon jetzt versaut.
So ist das wenn man jungen Talenten nicht die nötige Zeit gibt sich zu entwickeln.
Aber die Spieler machen den Mist halt mit.
Kann passieren das es der größte Transferflop aller Zeiten wird. Mal sehen. Karriere jetzt schon ziemlich ruiniert.

Beitrag melden
axelst 18.09.2017, 21:00
5. grosses Glück für den bvb!

ich verstehe nicht ganz, warum der BVB hier "doppelt bestraft" sein soll?! in Wirklichkeit sind sie den Mann doch gerade noch rechtzeitig für viele Millionen los geworden bevor er sich als Nullnummer entpuppt! Der looser ist hier doch wohl Barca! gut gemacht bvb!

Beitrag melden
driverseat 18.09.2017, 21:08
7.

Schön, dass der SID eine Märchengeschichte verbreitet und sämtliche Medien drauf anspringen. Die "Marca" hat nie geschrieben, dass die 10 Mio. nicht bezahlt werden müssen. Es geht lediglich darum, dass die 10 Mio. für die 50 Einsätze erst im nächsten Jahr fällig werden - wenn Dembélé die 50 Einsätze erreicht hat. Das ist auch das, was alle anderen spanischen Medien berichten.

Beitrag melden
NetFlexx 18.09.2017, 21:25
8. sehe das ähnlich

...lieber bei Barca als beim BvB !
Denke, der BvB wird evtl Kürzungen mit einem lachenden Auge hinnehmen. Sollen sich doch andere mit so einem "unerfahrenen" Spieler rumärgern, für den man doch gerne einen dreistelligen Millionenbetrag rausgehauen hat. Trainingsboykott - anschließende Verletzung ? In unteren Ligen würde das das sofortige Aus bedeuten. Aber wie so oft - Geld schaltet Hirn aus. Immer.
Wünsche Dembe ebenfalls nichts Schlechtes - aber an seiner Einstellung zu laufenden Verträgen sollte er dringend arbeiten. Er währe nicht der Erste, der an überhöhten (finanziellen) Ansprüchen scheitert.

Beitrag melden
bullet69 18.09.2017, 21:31
9.

da sieht man mal wieder wie krank der Profifußball ist. Der BVB bekommt weniger vertragsrechtlich vereinbartes Geld, weil sich der Spieler im neuen Verein verletzt hat? wie krank ist das denn? ich verkaufe auch nicht mein Auto und bekomme weniger als den vereinbarten Kaufpreis nur weil der neue Eigentümer sich eine Delle beim Einparken eingefangen hat. Aber solange die sogenannten Fans am Besten jeden Tag diesen Kommerzsport im TV sehen wollen wird sich nie was ändern. Fußball? Ich? Nein danke!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!