Forum: Sport
Nach Sieg gegen Italien: ARD-Experte Scholl attackiert Löws Taktikchef
DPA

"Er möge bitte morgens liegen bleiben": Mehmet Scholl hat nach dem Sieg gegen Italien Joachim Löws Spielbeobachter Urs Siegenthaler kritisiert. Der Grund: Löw hatte sich taktisch dem Gegner angepasst.

Seite 27 von 27
axeljean 03.07.2016, 15:53
260. Scholl

ich habe Scholl als Jugendlichen bei " Jugend trainiert für Olympia " erlebt . Er hatte immer etwas auszusetzen , war aber schon damals genial !

Beitrag melden
19flu60 03.07.2016, 15:54
261. #258/@wotan279

"Löw ist als Taktiker eine Niete." Klar. Und die Erde ist eine Scheibe. - Immer wieder ein neuer Bundestrainer, der glaubt (nach Max Merkel), dass der Ball springt, weil ein Frosch drin sitzt.

Beitrag melden
diegorivera 03.07.2016, 15:59
262.

Zitat von sylkeheimlich
Und wieder einer, der hier mit der GEZ kommt. Geld, immer Geld. Furchtbar
Richtig.
Nur, wer meint, Scholl würde da aus Lust und Liebe stehen, der lebt in einer eigenen Welt. Die mag vielleicht besser sein als unsere Welt, ist aber nicht die Realität.
Und was die GEZ (Beitragsservice) betrifft:

Wofür das alles? Ehrliche Antwort gefällig? Nicht um die gummiartige, nie wirklich definierte sogenannte „Grundversorgung“ zu erfüllen – 8.1 Milliarden Euro für Pseudo-Bildung und angeblich neutrale und hochqualitative Information? Nein, es geht um viel mehr: Wohlstand der öffentlich-rechtlichen Rundfunkelite finanziert durch Zwang – jeder von uns ist dabei ein bisschen Zwangsarbeiter. Es geht um Macht: Der Apparat ist die Bühne der Politik – ohne diese sind politische Karrieren und damit Macht unmöglich – eine Hand wäscht die andere. Es geht aber auch um Filz und Korruption: Die Machenschaften, Geldschiebereien, Firmengeflechte usw. hinter den Kulissen sind gewaltig.
...
Der öffentlich-rechtliche Rundfunkapparat wehrt sich zurzeit mit aller Macht gegen den Verlust von Bedeutung und Akzeptanz. Er wehrt sich primär gegen den gesunden Menschenverstand der wachgewordenen Zahlschafe, die nicht mehr gewillt sind, sein üppiges fürstliches Dasein weiter zu finanzieren. Die Grenzen des Anstandes sind bereits gefallen: Menschen werden kriminalisiert, ihre wirtschaftliche und finanzielle Existenz wird durch Eintragungen im Schuldnerverzeichnis gefährdet und sie werden in Einzelfällen sogar inhaftiert.

Beitrag melden
Seite 27 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!