Forum: Sport
Nach Sieg gegen Italien: ARD-Experte Scholl attackiert Löws Taktikchef
DPA

"Er möge bitte morgens liegen bleiben": Mehmet Scholl hat nach dem Sieg gegen Italien Joachim Löws Spielbeobachter Urs Siegenthaler kritisiert. Der Grund: Löw hatte sich taktisch dem Gegner angepasst.

Seite 8 von 27
aktiverbeobachter 03.07.2016, 09:12
70. Nix Neues

Im Prinzip ja keine wirklich neue Erkenntnis. Auch in meinen Management Coachings vermittle ich den Ansatz "Stärken zu stärken". Sich also auf seine eigenen Stärken zu fokussieren und diese als mögliches Alleinstellungsmerkmal auszubauen. Ein ständiges Anpassen an das Gegenüber kann dann schnell zu einem unkontrollierten Nihilismus werden. Und verlangt dann Eigenschaften anzuwenden in denen man einfach nicht so effizient ist. Sprich man beraubt sich seiner Stärke und Durchschlagskraft. Also aus meiner Sicht kein Stillstand, sondern Bewährtes bewahren und ständig weiter entwickeln. Dann schlagen wir auch die Isländer.

Beitrag melden
simcoe 03.07.2016, 09:14
71. Geht´s noch?

Deutschland hat gegen eine starke italienische Mannschaft und gegen einen 4fachen Weltmeister gewonnen und dabei waren sie die bessere Mannschaft. Also da steht einfach mal Respekt und Lob für diesen Erfolg ganz oben und dann kommt lange nichts. Und mit etwas Abstand kann man sicher auch mögliche Verbesserungen diskutieren - aber manche motzen hier in gewohnter deutscher Art so, als hätte man gegen eine drittklassige Mannschaft verloren.

Beitrag melden
Spanier.cs 03.07.2016, 09:18
72.

Ich muss sagen, dass ich Mehmet Scholl sehr sympathisch finde. Als ich die Aufstellung gesehen habe, war mir aber sofort klar, dass Jogi es macht, um die Räume defensiv zu verengen. Das hat über 120 Minuten funktioniert. Allerdings ging es klar auf Kosten der Offensivkraft. Daher kann man auch Scholls Aussage nachvollziehen. Andererseits bin ich nicht in der Lage mir vorzustellen, ob es mit dem 4 2 3 1 aus den anderen spielen besser gewesen wäre, oder wir uns damit einfach ein Tor hätten fangen können.

Insgesamt war es ein unschönes Spiel mit gutem Ende für Deutschland. Manuel Neuer hat wieder einmal bewiesen, warum er der unangefochtene Welttorhüter ist. Mit 3 verschossenen Elfmetern weiterzukommen, das ist krass.

Beitrag melden
Crom 03.07.2016, 09:22
73.

Deutschland hat Italien dominiert. Die Taktik von Löw ging also auf. Das es zum Elfmeterschießen kommt, war wohl eher Glück für Italien.

Beitrag melden
neudabei2 03.07.2016, 09:23
74.

Toll das Scholl sich das traut und nicht wie Kahn uns nervt. Und 53% stimmen ihm zu. Schon merkwürdig das die die Ihm wegen der Kritik an Einzelpersonen kritisieren nun selber Scholl persönlich verunglimpfen.

Beitrag melden
trompetenmann 03.07.2016, 09:23
75. Trefflich streiten.

... Lässt sich darüber. Zunächst war ich auch auf Scholls Seite. Mittlerweile allerdings denke ich, Löws Taktik war richtig. Es war selbst mit 3er/5er Kette teilweise zu viel Raum auf den Flügeln. Mit 4 er Kette wäre der Raum noch größer gewesen und damit die Angriffe der Italiener gefährlicher.
Schlimmer fand das statische Spiel.
Allerdings hat man gesehen, dass beide Mannschaften riesigen Respekt voreinander hatten. Letztlich hat D verdient gewonnen.

Beitrag melden
isotonischundlehrreich 03.07.2016, 09:25
76. Vorne verteidigen heißt nicht, dass ein Spiel gewonnen werden kann

Herr Scholl hat Recht und ich habe mir das ganze Spiel über gewünscht, dass wir bei aller Anpassung auch in dem ein oder anderen Moment auf unsere Offensivstärken vertrauen: Kein Distanzschuss von Kroos, keine erzwungenen Situationen, keine schnellen Taktikwechsel im Spiel.

Beitrag melden
comeback0815 03.07.2016, 09:28
77.

Zitat von ex2012
Könnte es sein, dass Herr Scholl einfach nur neidisch ist, ewa deswegen, da nicht er Löw Tipps geben kann, sondern jemand anderes? Die Deutschen haben gegen Italien sehr gut gespielt und verdienteraßen gewonnen. Zu verdanken war das Löw Taktik. Für das Handspiel Boatengs, das zum Elf-Meter führte der den ausgleich brachte, konnten weder Löw noch seine Aufstellung und Taktik etwas. So etwas ist ärgerlich, es passiert aber. Niemande kann man deswegen einen Vorwurf machen. Ser großen Respelt vor der Leistung, die die Spieler heute Abend erbracht haben. Herr Scholl, machen Sie das erst einmal nach!
Absolut! Das muss einfach der Grund sein. Letztlich steckt Neid hinter allem - ein verteufelt klares Weltbild. Möcht ich auch haben!

Beitrag melden
Krea_thief 03.07.2016, 09:31
78. Naja

Das sind zwei top Mannschaften. Wir waren aber die besseren, Neuer musste kaum etwas tun (Elfmeter ausgenommen). Erwartet Scholl ein 4:1 Sieg gegen Italien? Letztenendes fiel das knappe Ergebnis wegen des unglücklichen Handspiels. Und auch, weil wir zu langsam nach vorne gespielt haben.

Beitrag melden
stefan kaitschick 03.07.2016, 09:32
79.

Das fand ich nicht so toll von Scholl. Hinterher kann jeder recht haben. Und offensichtlich kann "immer so aufstellen wie in der letzten guten Partie" auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Beitrag melden
Seite 8 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!