Forum: Sport
Nach umstrittenem Quali-Aus: Fifa stellte irischen Fußballverband mit Millionenbetrag
AFP

Wegen eines nicht geahndeten Handspiels flog Irland vor der WM 2010 aus dem Wettbewerb. Der irische Fußballverband wollte dagegen klagen, erhielt stattdessen aber eine Entschädigung von der Fifa.

Seite 1 von 6
Lankoron 04.06.2015, 20:42
1. Wieso ist das ein Skandal?

Höchstens die Geheimhaltung.....ansonsten ist sowas durchaus in vielen Gerichtsverfahren üblich, in den anglophilen Ländern sind Vergleiche noch eher wichtig als in Deutschland.
Stellen sie sich vor, Irland hätte zugelassen werden müssen mit ner einstweiligen Verfügung vom CAS, oder man hätte das Spiel tatsächlich neu ansetzen müssen....die ganze WM stünde eventuell mit riesigen Problemen vor dem Aus. Angesichts eines drohenden Milliardendebakels erscheint dann eine Summe von 5 Mio als geringeres Übel. Zumal das Geld ja offfensichtlich durch offizielle Kanäle von der FIFA zum irischen Verband ging, und nicht in die Hände von Funktionären oder Politikern...
Was würde denn z.B der SPIEGEL tun...eine ganze Auflage unter Strafandrohung Sonntags einstampfen oder lieber eine Summe von 1000 Euro zahlen, um einer Beschlagnahme zu entgehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Unternehmerunternimmtwas 04.06.2015, 20:43
2. So tief runter in die Einzelbegegnungen geht das?

Na da sollte man sich aber eine ganze Reihe Spiele noch mal ansehen. Da gab es aber jede Menge Siege, auf die Niemand "gewettet" hat - womit wir beim nächsten Thema wären...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxehaxe 04.06.2015, 20:43
3. Aha!

Also die nächste WM in Nordirland. Warum sonst sollte man die Iren schmieren (hehe). Wen interessiert schließlich noch ein Handspiel von vor 6 Jahren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
napoleon1st 04.06.2015, 20:47
4.

Ich finde eine Entschädigung für Fehlentscheidungen eigentlich gar nicht so verkehrt. Fassen wir zusammen:
- es geht um viel Geld
- eine Mannschaft kann durch einen Fehlentscheid viel verlieren (Sieg, Geld, Prestige, usw).

In der "normalen Welt" werden verursachte Schäden auch bezahlt bzw. entschädigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kezman9 04.06.2015, 20:50
5.

Es wird immer unheimlicher! Jetzt kommt noch raus, welcher Schiedsrichter bei diversen WM Spielen geschmiert worden sind. Müssen auch Titel aberkannt werden? Ich glaub die FIFA kann sich schon mal nen Spruch für ihren Grabstein ausdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxuniverse 04.06.2015, 21:12
6. Schlechte Verlierer...

.. die Iren.

Es gab mehrere Schiedsrichter und der leitende Schiedsrichter hatte kein Foul gesehen selbst wenn dem so war - ergo: PECH gehabt. Dass man den Iren Geld in den Hintern geblasen hat, damit sie "kalt gestellt" werden, scheint mir fast unglaubhaft. Eher könnte ich mir vorstellen, dass man etwas anderes verbergen wollte - vielleicht Beweise für ein fingiertes Spiel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2469 04.06.2015, 21:13
7. Wahnsinn

Jedes noch so haarsträubende Gerücht über die dunklen Machenschaften der Fifa scheint sich zu bestätigen. Vielleicht erleben wir gersde einen Neuanfang des Fußballs. hoffentlich. Das, was sich Blatter und co. da geleistet haben ist echt nicht mehr normal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 04.06.2015, 21:30
8.

Ich hoffe, die vom DFB haben sich nach dem Spiel auch mal mit den Leuten aus Karlsruhe zusammengesetzt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 04.06.2015, 21:30
9. Sau raus gelassen

Mit Geld können Sie von denen alles haben. Wenn die zum Vertrag von Lissabon 'Nein' sagen, müssen sie, unter Androhung der Streichung von Subventionen, einfach so lange weiter Volksabstimmungen machen, bis das Ergebnis ein 'Ja' ist. Das machen die dann, damit der Geldhahn nicht zugedreht wird.

Eine erbärmliche Scheisse ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6