Forum: Sport
Nach WM-Auslosung: Tausende Iraner beleidigen Messi auf Facebook
REUTERS

Bei der Fußball-WM 2014 spielt Iran gegen Argentinien mit Lionel Messi. Nach der Auslosung haben iranische Fans den Superstar auf dessen Facebook-Seite teils übel beschimpft - in rund 30.000 Kommentaren. Eine iranische Nachrichtenagentur nennt die Aktion peinlich.

Seite 4 von 7
denkdochmal 08.12.2013, 15:20
30. Ja, das war einmal so!

Zitat von kl1678
Ist das eigentlich immer noch so, dass in einem britischen Fußballstadion auch der gegnerischen Mannschaft für gute Leistungen applaudiert wird?
Ich habe auch bei einem Sportsender der englischen Kommentar zweier Reporter bewundert, die zwar unmißverständlich für F1-Fahrer aus dem UK eingestellt waren, aber voller Sachkenntnis und ebenso hohem Respekt über F1-Teams aus anderen Ländern sprachen.
So etwas habe ich -leider- nie wieder gehört.
Was Fußballstadien im UK und die aktuellen Gepflogenheiten angeht, bin ich nicht auf letzem Stand. Fakt ist, das ich schon in meiner Kindheit von der Fairnes dort begeistert war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritilligenz 08.12.2013, 15:23
31. Meinung

Man sollte sich mal die Kommentare auf Özils, Ronaldos, Ribérys oder sonstiger Fußballer anschauen - da gibt ebenfalls tausende Beleidigungen.
Dasselbe trifft auch auf Musiker wie Lady Gaga, Madonna, Rihanna & Co. zu.

Befremdlich finde ich, dass der Spiegel hier zur Abwechslung den Iran mal nicht politisch attackiert, sondern direkt das iranische Volk bloßstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weberameise 08.12.2013, 15:30
32.

Gerade neugierig auf seine FB Seite geschaut und was schreibt er da vor einigen Sekunden (nach offenbar mehreren eingegangenen Entschuldigungen nichtbeteiligter Iraner)?

"Dear iranians .. i dont need your apologize . i know that iran has a great culture and if anybody has been using libel words to me they are not real iranians... and i know that... i'm training hard for Iran-Argentina match and i will use all of my energy to confront with hashem beyg zade."

Großartige Antwort! Besser kann man die Hater gar nicht ins Abseits stellen :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sepi 08.12.2013, 15:32
33. optional

finde aber In allen Ländern das Gleiche!Z.B. Hier in Deutschland im füssballspiel Hannover gegen Braunschweig oder Frankfurt gegen Mainz,obwohl die Manchaften von gleichem Land sind,aber wie beleidigen sie sich.Genauso in England oder Italien,die Beleidigung ist noch schlimmer.das finde ich nicht schön aber hat mit Hochkultur gar nichts zu tun. Das Problem ist nur die Medien,die etwas unter die Lupe bringen und vergrößern möchten und das finde ich leider schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dubmaid 08.12.2013, 15:37
34. Oh, die Ironie...

..ist es nicht das, was tausende Deutsche ständig in den Kommentarseiten von SpOn, Bild und ähnlichem mit allem tun, was nicht DIN-genormt ist? Bitte mal alle böse auf die Iraner sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JDR 08.12.2013, 15:38
35. ...

Zitat von sysop
Bei der Fußball-WM 2014 spielt Iran gegen Argentinien mit Lionel Messi. Nach der Auslosung haben iranische Fans den Superstar auf dessen Facebook-Seite teils übel beschimpft - in rund 30.000 Kommentaren. Eine iranische Nachrichtenagentur nennt die Aktion peinlich.
Nun, wenn ich mir Wortspiele alleine westlicher Zeitungen zu Fußballernamen ansehe, so scheint das Phänomen nicht rein persisch zu sein. Auch gibt es zwischen Dortmund- und Schalke-Fans wesentlich "deftigeren" Austausch, als das, was hier wiedergegeben wurde. Und den "Shitstorm" haben die Iraner auch nicht gerade erfunden.

Die Aktion scheint eher zwei Dinge zu unterstreichen: Die Fußballbegeisterung der Bevölkerung - und die starke Vernetzung der Menschen trotz offiziellem Facebookverbotes. Für die Mullahs dürfte beides eher eine Bedrohung sein. Rechnet man noch hinein, wie viel Frust Menschen empfinden müssen, die sich bei dieser Aktion "entfesseln", dann erhält man ein Schlaglicht in die Seele der iranischen Bevölkerung. Was es zeigt, sollte die Mullahs entsetzen.

Handelte es sich um organisierte psychologische Kriegsführung, wäre der Vorgang tatsächlich eher peinlich. Nicht, weil es nicht effektiv sein könnte, sondern eher, weil das Ziel den Aufwand nicht rechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
megamekerer 08.12.2013, 15:39
36. Unglaublich für ein Land mit viele tausend Jahren Zivilisation.

Solche Verhalten ist doch sehr außergewöhnlich, was wollen die Iraner damit sagen? Dass sie schlechte Verlierer sind, bevor die Spiele überhaupt begonnen haben? Vielleicht verdienen die Iraner die sich so benehmen auch dieser fanatische islamischen Regime der das iranischen Volks beherrscht. Die Sympathie für Iran bei diese Spiele ist dahin, sie werden sowieso bei der Spiele nur Handvoll in Stadium präsent sein und somit haben sie auch nicht einmal gegen andere Mannschaften eine Chance. Es ist besser dass iranische Fußball Mannschaft zu Hause bleibt und sich die Mühe nach Brailien spart, den in Brasilien werden sie nicht nur verlieren, sondern auch ausgepfiffen und ausgebuht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kippelman 08.12.2013, 15:41
37. Gibt es nicht überall auf der Welt

eine gewisse Bodenschicht an sogenannten Fussballfans, die solche oder ähnliche Aktionen fördern? Sind die gewaltbereiten "Fan-Prügel-Truppen" etwa besser? Ich hoffe, dass die iranische Mannschaft als Sportler nicht unter dem widerlichen Geschwafel einiger geistig minderbemittelter Pseudofans zu leiden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 08.12.2013, 15:43
38.

Sehr unsportlich, dieses Verhalten der Iranischen Fans.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000006155 08.12.2013, 16:11
39. halb so wild...

ich finde mit Beleidigung und Verachtung hat das ganze nicht viel zu tun. das ist doch ganz normaler Trash-Talk um sich und den Gegner heiß aufs Duell zu machen, im Sport nichts ungewöhnliches (man stelle sich einmal Boxen ohne Trashtalking vor...)
Da habe ich schon wesentlich beleidigendere Aktionen von Fußball-Fans miterlebt (auch hier in Deutschland) und ich denke auch nicht, dass Messi sich beleidigt fühlt, weil er bestimmt schon härteres gewohnt ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7