Forum: Sport
Nationalelf - wie weit kommen Jogis Jungs?

Der WM-Kader von Bundestrainer Jogi Löw ist komplett. Welche Chancen hat die Mannschaft bei der WM?

Seite 429 von 1088
elandy 19.06.2010, 16:06
4280.

Zitat von doc 123
Meine Rede seit langem. Özil kann sehr gut den 10er spielen und davor würde man mit einem mittelmäßigen Cacau und einem Kießling oder Gomez wenigstens für etwas Gefahr sorgen. Es war doch bezeichnend, dass man ohne Klose wesentlich besser zu 10. gespielt hat und mehr Chancen hatte, als mit ihm. Solange er auf dem Platz war, war er doch weitgehend isoliert und hatte allenfalls 1-2 Anspiele. Nicht umsonst turnte der im Mittelkreis rum und hat um seine Auswechslung gebettelt. Typischer für diese Ja-Sager, dass man Löw nach dem Mund reden musste, dass man überhaupt eine Chance hatte, aufgestellt zu werden und stets betonen musste, wie insbesondere Özil, wie gut man mit Klose zusammenspielen könnte.
Richtig. Wobein ich doch eher Podolski als Cacau als Partner für einen Stoßstürmer wie Gomez oder Kießling sehen würde. Leider fehlt uns durch die unverständliche Ausbootung von Frings nicht nur ein sicherer Elfer-Schütze als auch ein richtiger 6er. Am ehesten würde noch Khedira im aktuellen Kader diese Position spielen, wobei dann auf den Halbpositionen Schweinsteiger und Kroos/Trochowski spielen müssten. Der übermäßig gehypte Müller würde sich dann auf der Bank wiederfinden, könnte aber als Joker kommen.

Beitrag melden
haltetdendieb 19.06.2010, 16:07
4281. Eindeutig der Schiedsrichter.....

...wie kann man einen Spanier für ein Spiel mit Deutschland ansetzen?

Der Schiedsrichter hat einen grottenschlechten Job gemacht. So viel Spieler konnte Löw gar nicht auswechseln, wie vielen der Schiedsrichter gelb gegeben hat.

Eine richtige Pfeife!

Beitrag melden
Emil Peisker 19.06.2010, 16:09
4282.

Zitat von JustinSullivan
Gruppensieg in der Vorrunde, Sieg gegen die USA im Achtelfinale, dann im Viertelfinale raus gegen Argentinien. Ich schätze Deutschland stärker als England ein, aber schwächer als Argentinien. Witzig wäre also, wenn Deutschland den Argentiniern ausweichen würde, indem sie Gruppenzweiter würden, dann im Achtelfinale die Engländer raushauen und im Viertelfinale auf nen schwaches Frankreich treffen würden. Hätte, wenn und aber... Hauptsache, es wird ein tolles Turnier.
Gruppensieg?

Im Achtelfinale die Engländer raushauen?

Viertelfinale?

Frankreich im Viertelfinale?

Mein Gott, was ein paar Tage ausmachen.:-))

Beitrag melden
saul7 19.06.2010, 16:09
4283. ++

Zitat von alexkjur
Die Leistung der dt. Mannschaft war nicht so schlecht, immerhin hatten sie auch in Unterzahl gute Chancen und die Serben erst, als die dt. Mannschaft hinten aufgemacht hat (Badstuber ausgewechselt). Wer aber schreibt, dass alle Karten berechtigt waren, der offenbart fehlenden Sachverstand und outet sich hier als bloßer "WM-Gucker". Einige Karten mussten gegeben werden (u.a. Lahm), die gegen Klose war aber falsch und Serbien kam diese Art sehr entgegen, hätten wir gegen England gespielt, wäre der Vorteil vielleicht auf unserer Seite gewesen. Wenn Poldi den Elfer macht, hätten wir vielleicht sogar noch gewonnen.
Ich fand die Schiedsrichterleistung nicht so schlecht, wie sie jetzt von vielen Seiten hingestellt wird. Jedenfalls kann sie nicht für die Niederlage der deutschen Mannschaft herhalten. Die Serben waren der erwartet schwere Gegner, und der spanische Schiedsrichter ist allen Mannschaften wegen seiner restriktiven Regelauslegungen auch vorher bekannt gewesen. Es war also Vorsicht geboten!! Mit Konjunktiven kommt man hier nicht weiter....

Beitrag melden
muc68 19.06.2010, 16:11
4284. Äh?

Zitat von Thomas Kossatz
Nö, es ist einfach Pech gewesen... trifft Kadira den Ball 1 mm höher ...
Sie meinen sicher "tiefer", oder?
(oder meinen Sie den Treffpunkt des Balles durch die Fußspitze?)

Beitrag melden
abo 19.06.2010, 16:13
4285.

Zitat von muc68
...dass Sie einen Artikel verlinken, dem ich inhaltlich bisher in keinster Weise widersprochen habe. Im Gegenteil, durch Ihre hervorragende und - wie ich an der Anzahl Ihrer Einträge hier im Forum ableiten kann - gelernten Recherche, erweisen Sie ausgerechnet den Usern, die immer noch ausschließlich dem Schiedsrichter die Schuld für die Niederlage geben, leider einen Bärendienst. Ist aber wirklich nett und zuvorkommend von Ihnen, dass Sie damit meine Argumentation sogar noch unterstützen ;-) Ich hoffe, diese Recherche war nicht zu zeitintensiv,Herr BDenklich. Darf ich Sie demnächst wieder als Anwalt zu Rate ziehen ? Sie machen das gut. Übrigens: Die Mehrheit der Fans hier, sieht nur den Schiedsrichter als Schuldigen(bitte genauer nachlesen!) Die Mehrheit derjenigen, die fachlichen und/oder beruflichen Bezug zur Materie haben, sehen die ganze Angelegenheit deutlich differenzierter, auch im Hinblick auf Coaching-Fehler und individuelle Fehler einzelner Spieler. Da eben diese letztgenannte User-Schicht hier generell in der Minderheit ist, scheinen sich einige dazu berufen zu sehen, der Mehrheit an Stammtischlern und anderen Fans zur Hilfe kommen zu müssen. Sie sind eben ein Gutmensch!
Sehr geehrter Herr Trainer von ?,

nachdem ich leider nicht über Ihre fachliche Kompetenz informiert bin, muss ich es wohl bei einem Fragezeichen belassen. Menschen die eine Argumentationsrichtung vertreten, die andere als von fachlicher Unkenntnis geprägt verleumden, betrachte ich von je her mit sehr gemischten Gefühlen. Aber, dass der Schiedsrichter wohl nicht mal annähernd durchschnittlich gepfiffen hat, das dürfte auch ihnen nicht entgangen sein. Falls doch, würde ich den Punkt Fachkenntnis wohl mal auf die Seite schieben. Jetzt hat mal etwas nicht so funktioniert, dann ist alle schlecht u.s.w . Hey es gibt Tage, da klappt eben mal vieles nicht und es gibt keinen Trainer, dem dies nicht schon öfters passiert ist! Wenn nun die eingefleischten Löw- Kritiker aus ihren Löchern gekrochen kommen, dann hat dies nichts mit Fachkenntnis zu tun, sondern mit dem nutzen einer günstigen Gelegenheit. Ich möchte sehen, ob Ihr Beitrag der gleiche geblieben, wäre noch der Ausgleich in Unterzahl gefallen. Ich wette, dann wären sie still geblieben und hätten weiter auf eine Gelegenheit gelauert, um ihren Vorurteilen und ihrer eingeschränkten Kompetenz freien Lauf zu lassen. Und dies obwohl das Spielniveau genauso wie bei dieser Niederlage, gewesen wäre. Ich denk mal Sie sitzen auch am Stammtisch, wenn auch an einem anderen!

Beitrag melden
desktopper 19.06.2010, 16:15
4286. Was wollt ihr?

Was wollt ihr? Australien führt 1:0. Läuft bestens für Deutschland!

Beitrag melden
MaXimumOwn 19.06.2010, 16:16
4287.

Zitat von tpmk
Hattet ihr auch alle so wie ich dieses gefuehl .Tu doch was Jogi. Ich meine wer Klose kennt und nach ein paar Minuten den Schiri der hat doch schon nach der ersten gelben nur Auswechseln gebruellt.Und ein Otto Rehagel haette bei Podolskis Elfer eingegriffen und wenn er Butt eingewechselt haette
Da kann ich nur zustimmen .... aber Pöbelpoldi wollte (ausm Spiel wirds ja nix) unbedingt mal wieder ne Bude machen damit ihn alle lieb haben. Dumm gelaufen und nun der Depp der Nation. Jetzt noch gegen Ghana ne 1:2 Klatsche und dieses ewige Hochjubeln ist vorbei. Das Team ist und bleibt zu jung - nächste WM sind sie reifer, cleverer und gewinnen den Cup.

Beitrag melden
sudich 19.06.2010, 16:16
4288. ...

Ich glaube nicht, dass der Schiedsrichter für die Niederlage verantwortlich ist.
Gepfiffen wurde für beide Mannschaften gleich. Karten gar es auf beiden Seiten. Wenn Klose sich dämmlicher anstellt, als die Gegner, ist das nicht die Schuld des Schiedsrichters. Nach den Karten in der ersten halben Stunde gab es solche Fouls kaum mehr - die Verteidiger spielten deutlich vorsichtiger - oder meint jemand ernsthaft, Podolski würde die Zweikämpfe gegen Ivanovic nur gewonnen haben, weil er (Podolski) ein so toller Spieler ist.

Beitrag melden
doc 123 19.06.2010, 16:17
4289.

Zitat von tpmk
Hattet ihr auch alle so wie ich dieses gefuehl .Tu doch was Jogi. Ich meine wer Klose kennt und nach ein paar Minuten den Schiri der hat doch schon nach der ersten gelben nur Auswechseln gebruellt.Und ein Otto Rehagel haette bei Podolskis Elfer eingegriffen und wenn er Butt eingewechselt haette
Stimmt genau, wenn er jetzt behauptet, dass der Elferschütze nicht abgesprochen würde, lügt er doch einfach oder ist einfach nur dämlich.

Dass dies jedenfalls der Blinde niemals sein konnte bzw. durfte, dürfte doch wohl jedem hinlänglich klar sein. Hat man doch mittlerweile selbst in diesem Forum bestätigt bekommen, dass der nur alle 20 Schuss einmal trifft und die waren ganz sicherlich noch nicht voll. - Normalerweise hätte Lahm die Verantwortung bei einem derartig entscheidenden Elfer übernehmen müssen, dann Schweinsteiger, am besten wäre gewesen, gleich Butt spielen zu lassen, dann hätte man wenigsten einen sicheren Elferschützen gehabt und mehr als Neuer hätte der beim Gegentor auch nicht rumirren können. Umgekehrt wird doch allenfalls ein Schuh daraus wie z.B. beim Elfer 1990 gegen Argentinien, als sich Kapitän Matthäus da nicht sicher war hat er das Brehme überlassen.

Unabhängig davon, als Löw am Tag zuvor bei der PK verkündete, er würde ggf. noch eine Aufstellungsänderung nach seinem Gefühl heraus vornehmen, da dachte ich mir schon, das kann ja was werden. Ahnungslosigkeit gepaart mit Gefühlen, fehlte nur noch dass er irgendwelche Visionen gehabt hätte. So hat er dann aber auch am nächsten Tag bei seinen Auswechslungen agiert.

Man hätte hier schon eher einen Holzhammer benötigt. Die 2. Gelbe hätte Klose schon bei seinem Ballwegschießen bei der gepfiffenen Abseitsposition bekommen MÜSSEN. Jedem aber auch jedem war klar, dass wenn der so weitermacht, dass er Rot bekommt, nur eben Löw nicht, der längst spätestens dann mit der Auswechslung hätte reagieren müssen. Der Vorteil der Klose-Hinausstellung war jedenfalls, dass das Spiel anschließend deutlich besser wurde, was jedoch nicht den Löwschen Gefühlen zuzuschreiben war!

Beitrag melden
Seite 429 von 1088
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!