Forum: Sport
Nationalspieler Müller: "Mir ist mein Stellenwert bewusst"
DPA

Schlechte Stimmung in der Nationalmannschaft? Sind die DFB-Spieler zerstritten, bilden sich gar BVB- und Bayern-Blöcke? München-Profi Thomas Müller gibt im Interview Antworten - und erklärt zudem, dass er für Angebote anderer Vereine offen ist.

Seite 1 von 3
KTRoadkill 12.10.2012, 09:55
1. Der Müller ...

... ist ein Guter. Wenn er offen für Veränderungen ist: Den würde ich schon gerne in Dortmund sehen. Wird dann ein bisschen voll im Mittelfeld. Den Alaba würd ich auch noch nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert_unterdeck 12.10.2012, 10:12
2. Müller kann mehr

Thomas Müller halte ich persönlich für den deutschen Spieler mit den größten Entwicklungsmöglichkeiten. Ich habe immer das Gefühl ihm fehlen nur ein paar Kilo auf den Rippen (damit meine ich natürlich Muskeln und nicht Fett). Er hat ein RIESIGES Potential und könnte tatsächlich ein Weltspieler werden... Ich wünsche ihm dass er dran bleibt und sich nicht mit dem zufrieden gibt, was er schon erreicht hat (auch wenn das schon verdammt viel ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ChaosXL 12.10.2012, 10:19
3. ?

Zitat von KTRoadkill
... ist ein Guter. Wenn er offen für Veränderungen ist: Den würde ich schon gerne in Dortmund sehen. Wird dann ein bisschen voll im Mittelfeld. Den Alaba würd ich auch noch nehmen.
Naja, wenn die beiden überhaupt wechseln, dann wohl nicht im Inland, sondern zu einem der großen ausländichen Verein. Ein Wechsel nach Dortmund wäre doch wohl mehr ein Abstieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fackel01 12.10.2012, 10:22
4. was der Junge sagt

hat Hand und Fuss. Unaufgeregt, bodenständig und ohne Floskeln kann er Themen klarstellen bei denen andere ein PR-Desaster verursachen würden. Der Junge ist einfach nur gut. Nebenbei kann er auch noch hervorragend kicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stscon 12.10.2012, 10:25
5. optional

Wenigstens ein Spieler, der nicht ganz so weichgespült ist wie andere (Gomez, Lahm, ...). Wenn er einen guten Tag hat, ist er für jede Mannschaft dieser Welt eine Verstärkung, da kaum ausrechenbar und oftmals überraschend. Da er aber so vielseitig ist, könnte es sein, dass er eventuell in Zukunft immer öfter von der Bank kommt und als Feuerwehr aushelfen muss, wenn ein anderer Spieler mal nicht überzeugt (vor allem bei Bayern, aber vielleicht auch in der NM).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ckriddle 12.10.2012, 10:26
6.

Zitat von KTRoadkill
... ist ein Guter. Wenn er offen für Veränderungen ist: Den würde ich schon gerne in Dortmund sehen. Wird dann ein bisschen voll im Mittelfeld. Den Alaba würd ich auch noch nehmen.
Wenn man bei Bayern gespielt hat, kommt ein Wechsel auf nationaler Ebene eigentlich nicht mehr in Betracht - außer man bereitet sich auf den Ruhestand vor...
Für Müller käme sicherlich nur einer der großen Klubs in Europa (und dazu gehört der BVB momentan sicherlich nicht) in Frage - bei Müller würde ich irgendwann vielleicht auf einen Wechsel nach England tippen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MisterZ 12.10.2012, 10:31
7. Der Müller ist ein Guter....

allerdings und Ihn und Alaba wird Dortmund never ever sehen. Zum Glück!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robrien 12.10.2012, 10:51
8. hoffentlich bleibt er

Zitat von sysop
Schlechte Stimmung in der Nationalmannschaft? Sind die DFB-Spieler zerstritten, bilden sich gar BVB- und Bayern-Blöcke? München-Profi Thomas Müller gibt im Interview Antworten - und erklärt zudem, dass er für Angebote anderer Vereine offen ist.
ewig bei Bayern.

Er ist dort als echter Bayer zusammen mit Schweinsteiger
die Identifikationsfigur.

Sein nimmermüder Einsatz, auch wenn es mal nicht läuft, und seine natürliche Art fern jeglicher Divenhaftigkeit sind die Eigenschäften, die
die Fans am meisten schätzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trialgod 12.10.2012, 10:52
9.

Ich glaube zwar auch nicht, dass er zum BVB will, allerdings schätze ich mal, dass das auf Gegenseitigkeit beruhen wird. Größtenteils, weil der BVB das Geld sicher nicht ausgeben will.

Nach dem Selbstverständnis der Bayern wäre es aber interessant zu wissen, welche Clubs denn tatsächlich ein Aufstieg wären. Mir fallen da vielleicht 3 (Barca, Real, ManU) ein. Wobei international nur ersteres die letzten Jahre besser war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3