Forum: Sport
Nations League: Schalke-Vorstand Peters kritisiert Uefa-Pläne scharf
REUTERS

Gegenwind aus der Bundesliga: Die Pläne der Uefa einer Nations League stoßen bei Schalke-Vorstand Peter Peters auf komplettes Unverständnis. Er sieht darin eine Fortsetzung von Fehlentscheidungen aus der Vergangenheit. Vor allem die Aufstockung der EM-Teilnehmer sei das Grundproblem.

Seite 2 von 3
lichtkosmos 18.10.2013, 11:29
10. Ist das wirklich spannend

jedes Jahr die gleichen Teams gegeneinander spielen zu sehen. Der Reiz der Qualifikation liegt doch auch gerade in der Überraschung, wenn ein Außenseiter sich qualifiziert bzw. ein Großer gegen einen Kleinen verliert. Solche Spiele wird es dann kaum mehr geben. Es wird auch keine Experimente mit vielen jungen unerfahrenen Spielern mehr geben können, wenn Freundschaftspiele ganz wegfallen. Vielleicht ist es ja auch gewollt, wenn Begriffe wie Fairneß und Freundschaft wegfallen und es in jedem Spiel um Alles geht und am Ende wieder "nur das Ergebnis" zählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angnaria 18.10.2013, 11:31
11. Die Idee

Zitat von siebi
Die Idee finde ich nicht so schlecht: 1. Liga: 8 Mannschaften 2. Liga: 2 Staffeln a 8 Mannschaften 3. Liga: 4 Staffeln a 8 Mannschaften (oder zur Zeit 2x8 und 2x7) Immer 2 Absteiger und 1 Aufsteiger aus jeder Staffel. 14 Spiele pro Jahr. Dafür fallen die EM und die Qualifikationsspiele zur WM weg. Die 1. Liga ist komplett qualifiziert und die besten aus der 2. Liga.
..findest Du solange gut, bis Deutschland erstmals absteigt. Momentan kein Thema, aber denk mal dran, wo die deutsche Nationalmannschaft vor 8 Jahren stand. Auf und Ab wird's im Sport immer wieder geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kernspalter01 18.10.2013, 11:45
12. Testspiele abschaffen

Testspiele haben doch auch heutzutage kaum noch mehr einen sportlichen Wert. In der Regel melden sich viele prominente Spieler verletzungsbedingt ab um sich zu schonen und für die Zuschauer ist es zum Teil fast schon Betrug dass zum Teil lustlose halbprominente Glücksnationalspieler dort dahertraben. Zum Testen sollten den Nationaltrainern unmittelbar vor den großen Turnieren ein Zeitraum von 4-6 Wochen zur Verfügung stehen. Sodaß in den Jahren der großen Turnieren etwa 8-12 Wochen die Nationalspieler im Idealfall unter sich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwertz30 18.10.2013, 11:49
13. Wert der EM

Für den Fall, dass dieses Ligaqualifikationssystem tatsächlich eingeführt wird, es doch die Frage zu stellen: Welchen Wert hat die EM noch. Sollten die 1. Ligamannschaften die Qualli halbwegs ernst nehmen ist doch der permanente Vergleich mit Spitzenmannschaften höher anzurechnen als die paar EM-Spiele. Außerdem würden dann die Fußballzwerge komplett jenseits des öffentlichen Interesses spielen. Gebt ihnen doch die 90 Minuten Ruhm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwertz30 18.10.2013, 11:51
14. Wert der EM

Für den Fall, dass dieses Ligaqualifikationssystem tatsächlich eingeführt wird, es doch die Frage zu stellen: Welchen Wert hat die EM noch. Sollten die 1. Ligamannschaften die Qualli halbwegs ernst nehmen ist doch der permanente Vergleich mit Spitzenmannschaften höher anzurechnen als die paar EM-Spiele. Außerdem würden dann die Fußballzwerge komplett jenseits des öffentlichen Interesses spielen. Gebt ihnen doch die 90 Minuten Ruhm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arnulfs 18.10.2013, 11:51
15. Geld !

Ganz zum Schluß kommt das wichtigste des Artikels: Es geht nur ums Geld. Hat irgendjemand von den - wie man weiß - korrupten Fußballoberen etwas anderes erwartet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wargalla 18.10.2013, 11:54
16. Ade interkontinentale Testspiele

Nun denn, eine europäische Nations League erstzt die bisherigen Testspiele, weil das höhere Einnahmen verspricht. Dies wird vor allem den Effekt haben, dass es aufgrund der hohen Belastung dann auch keine Testspiele wie Spanien vs Brasilien oder Deutschland vs Argentinien geben wird. Derartige Duelle wird es dann nur noch alle vier Jahre bei WM Endrunden geben. Dies aber auch nur bei glücklicher Auslosung. Obdas erstrebenswert ist???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-636643990 18.10.2013, 12:03
17. Nationalteams sind keine Marktquellen

Ohne Testspiele fehlen die Erfahrungen gegen Südamerikanische Teams. Afrika wird immer stärker und Japan dominiert nicht mehr lange alleine Asien. Mit Testspielen ist die Belastung zu hoch. Nationalteams sind nicht da um vermarktet zu werden. Auch nicht für die UEFA. Dafür sind die Vereine da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 18.10.2013, 12:13
18. Das ist

der nächste Schritt Richtung Klassengesellschaft. Damit wird versucht, den gerade so etablierten wie Frankreich, Türkei oder England eine feste Ausgangsbasis zu geben. Als nächstes müssen dann die unteren Gruppen ein Vorqualifikation bestreiten, während die oberen gruppen irgendwann automatisch qualifiziert sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 18.10.2013, 12:15
19. Bullshit hoch3

Es wird Zeit daß an der Spitze der UEFA und der FIFA personelle Veränderungen getroffen werden, diese selten bescheuerten Ideen finden wenig Abnehmer. Platini sollte schnellstens den Platz räumen, es gibt bessere Männer für diesen Posten. Warum sollte Gazprom sich ärgern? Es war von Peters die WM in Katar gemeint und nicht die in Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3