Forum: Sport
NBA: LeBron James hält sich für den besten Basketballer der Geschichte
DPA

Fans und Experten streiten seit Jahren über die Frage: Wer ist der größte Basketballer aller Zeiten? LeBron James will nun die Antwort kennen - keine besonders überraschende.

Seite 1 von 3
heindeburk 02.01.2019, 13:10
1. Überflüssige Frage

Ein extrem guter Spieler. Die Frage "Wer ist der Beste aller Zeiten?" ist hingegen komplett überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alen.basic10 02.01.2019, 13:18
2. G.o.a.t

Genau richtig gesagt King. Und das gegen GSW eines der stärksten Teams aller zeiten. Barkley sagte einmal "James macht alles wie Jordan, er ist nur schneller, stärker und grösser" :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roenga 02.01.2019, 13:39
3. Fremdschämen ist angesagt

Jemand der sich selbst komplett unironisch als Den Größten aller Zeiten bezeichnet sollte man nicht so ernst nehmen (bei Muhammad Ali war die Ironie greifbar). LBJ hat 9 mal das NBA Finale erreicht, aber nur 3 mal gewonnen und das in einer äußerst schwachen Eastern Conference. Jordan dagegen hat sich mit den Bulls 6 mal in Folge in einer starken Eastern Conference durchgesetzt und dann auch gegen die Konkurrenz aus der Western Conference gewonnen. Da verbietet sich jeder Vergleich. So wie Jordan spielt halt ein GOAT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 02.01.2019, 13:49
4. Es gibt nur einen

The greatest. Ali!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktordoktormueller 02.01.2019, 14:16
5. michael jordan

war der beste.
aber eigentlich ist mir dieser Sport, bei dem 2m+ Hünen den Ball in ein hoch hängendes Körbchen werfen müssen, ziemlich egal.
Michael Jordan war sogar nur 1,98m.
Er hatte schon eine spektakuläre Athletik. In der Regel erinnert das ansonsten mehr an einen Mutantenball.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Turbo 02.01.2019, 14:16
6. Es gibt nur einen

Jeder, der sich mit Basketball beschäftigt und auch die meisten langjährigen Sportreporter in den USA wissen, dass es darauf nur eine Antwort geben kann.
Lebron spielt in der Neuzeit, in er jeder professionelle Sportler durch soziale Medien seine Popularität beinahe in Gott-Statuen hebeln kann. Hier bewegt sich die NBA. Dass er in Interviews trotzdem behaupten muss, der Beste aller Zeiten zu sein, ist deutlich genug.

Während der echte GOAT die Sportart und ein ganzes Jahrzehnt der westlichen Gesellschaft (im Vor-Internet-Zeitalter) definiert hat, kann James sicherlich behaupten, der physisch einzigartigste Spieler der Basketballgeschichte zu sein. Bei der GOAT-Diskussion würde ich ihn persönlich aber nicht einmal an Nummer 2 sehen. Und mir manchmal wünschen, dass eine Saison so eine Defense gepfiffen wird, wie es vor 20 Jahren der Fall war und Spiele 65:69 ausgingen.
Die NBA ist ein gigantischer Show-Zirkus, der mit Einschaltquoten und Popularität zu kämpfen hat. Lebron James ist in einer Liga der Diven die beste Marketing Maschine, die möglich ist. Alleine seine permanenten Vereinswechsel sorgen für ständige Belebung. Rein sportlich stellt sich die Frage allerdings gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thommy2130 02.01.2019, 14:35
7. Selbstdarsteller

Klar, er ist wirklich einer der besten Spieler der Neuzeit. Aber mit M.Jordan oder M.Johnson kann er sich nicht vergleichen. Wegen solcher Spieler ist man Nachts um 3:00 Uhr aufgestanden um sie live spielen zu sehen.
Für LeBron James würde ich das nicht tun. Zu viel überflüssiges TamTam und sich selbst bejubeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friespeace 02.01.2019, 14:44
9. Auf eine Art hat er sogar Recht

Dieser eine Titel war tatsächlich sehr speziell und da hat er auch eine unglaubliche Leistung abgerufen.
Ansonsten wurde schon genug darauf hingewiesen: die Siegquote von James in Finals ist nicht im Ansatz mit Jordan vergleichbar. Übrigens auch nicht sein Punkteschnitt, weder in Pre- noch in Postseason. Da ist Jordan mal eben 3 bzw. 4 Punkte besser. Obwohl damals tendenziell weniger Punkte erzielt wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3