Vier Wochen hatte Kevin Durant seinem Team gefehlt. Im Finale kehrte der 30-Jährige zurück - und verletzte sich erneut. Allerdings ungleich schwerer.